Niki Lauda verneigt sich vor Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel

Formel 1 2012

— 29.02.2012

Lauda: "Dritter Titel wird für Vettel noch einfacher"

Warum Niki Lauda nicht glaubt, dass es für Sebastian Vettel schwieriger wird, die Titelserie fortzusetzen, und welches Team ihn daran hindern könnte

Kann Sebastian Vettel dieses Jahr in den erlauchten Kreis der Fahrer eindringen, die drei WM-Titel in Folge geschafft haben? Bisher gelang dies nur Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher. Auch Niki Lauda wäre einer dieser Piloten gewesen, hätte er nicht 1976, im Jahr seines Feuerunfalls, den WM-Titel im letzten Rennen durch seine Aufgabe in der Regenschlacht von Fuji verloren .

Der Österreicher hat keinen Zweifel daran, dass der nächste Vettel-Triumph bevorsteht: "Es steht außer Frage, das Erfolg weiteren Erfolg erwirkt", meint er gegenüber 'F1 Racing'. "Ich weiß, das klingt wie ein Klischee, aber wenn man einen Lauf hat, dann scheint alles plötzlich ganz leicht zu gehen. So ging es mir in meinem ersten Weltmeister-Jahr mit Ferrari 1975 - ein Rad griff ins andere. Die Beziehung zum Team war perfekt und der Titel war plötzlich da."

Daher kann sich der dreifache Weltmeister nicht vorstellen, dass der Gewinn des dritten WM-Titels für Vettel mühevoller sein könnte als der zweite. "Die Leute fragen mich, ob es für Seb einfacher oder herausfordernder wird. Die Antwort ist, dass es einfacher wird - gar keine Frage", sagt Lauda. "Wieviele Titel er noch gewinnen kann? Ich glaube, dass er Jagd auch Michael Schumachers sieben Titel machen kann, vor allem, weil er bereits eine langfristige Bindung mit Red Bull aufbaut, wie bei Michael und Ferrari."

Vettel und das perfekte Umfeld

Zudem werden die Prozesse, wie man in der Formel 1 Erfolg hat, durch die zunehmende Routine immer transparenter. "Je mehr man gewinnt, desto entspannter ist man - man ist darauf eingestellt, die Abkürzungen zum Erfolg zu suchen." Bei Red Bull befindet sich Vettel in einer gewohnten Umgebung, die ihm Stabilität bietet - auch die Erfolgsfaktoren wie Adrian Newey sind auf Jahre hinweg an das Team gebunden.

"Dadurch wird es für ihn leichter als mein dritter WM-Titel mit McLaren 1984", glaubt Lauda. "Red Bull liefert ihm konstant gute Autos." Doch für den einstigen Teamchef des Red-Bull-Vorgängerteams Jaguar ist Vettel nicht nur der Profiteur, sondern auch eine der entscheidenden Kräfte hinter dem stabilen Erfolgsumfeld.

Ist Vettels Bezwinger bereits in der Formel 1?

"Ein entscheidender Aspekt bei einem Fahrer von Sebs Kaliber ist die Motivation, die er bei seinem Team erwirkt", meint Lauda. "Es geht nicht nur darum, wie ein Topfahrer seine Mannschaft motiviert, sondern auch wie er von diesen Menschen zusätzliche Kraft bekommt. Jeder gewinnt gerne, aber man muss der Red-Bull-Crew nach jedem Sieg nur ins Gesicht schauen, um zu erkennen, welch spezielle Beziehung sie zu ihrem Nummer-eins-Piloten hat."

Bleibt die Frage, wer Vettel dieses Jahr aufhalten kann. Lauda rechnet mit Fernando Alonso, "wenn ihm Ferrari das konkurrenzfähige Auto liefert, das er verdient." Deutlich gefährlicher schätzt er aber McLaren ein: "Sie haben wahrscheinlich die stärkste Fahrerpaarung, wenn man beide Piloten in Betracht zieht. Ich rechne mit großen Dingen und ich denke, dass beide Fahrer Sebastian zu Höchstleistungen zwingen werden. Wenn es Jenson gelingt, auf der vergangenen Saison aufzubauen, dann könnte er einer von Sebastians schärfsten Rivalen sein."

Dennoch bleibt für ihn Vettel der beste Fahrer. "Er enttäuscht mich nie mit seiner Konstanz, seinem Speed und seinem unglaublich hohen Niveau", sagt Lauda. "Wer auch immer es schafft, ihn als mehrfachen Weltmeister zu schlagen, muss eine wirklich beeindruckende Leistung bringen. Ob dieser Fahrer schon in der Formel 1 ist, werden wir erst sehen, aber das trägt zur Unberechenbarkeit bei, die diesen Sport so fesselnd macht."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Formel 1 Themen

News

Rosberg-Rücktritt & Co.: Der Freitag in der Chronologie

News

Formel-1-Titel, die nicht verteidigt wurden

News

Wonneproppen bis Weltmeister: Nico Rosberg

News

Formel-1-Live-Ticker: Droht Hamilton eine Suspendierung?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.