Der Red Bull RB8 wird in Silverstone mit zahlreichen Fotos beklebt sein

Formel 1 2012

— 04.06.2012

Red Bull mit kreativer Wohltätigkeits-Aktion "Faces for Charity"

Red Bull bietet eine kreative Möglichkeit, in Silverstone als Co-Pilot auf seinen Boliden "mitzufahren" - Fotoaktion zugunsten querschnittsgelähmter Menschen



Mit der Aktion "Faces for Charity" möchte das Red-Bull-Team bis zum Großen Preis von England Geld sammeln, das in die Forschung zur Heilung von Querschnittslähmung fließen soll. Dafür hat sich der österreichische Rennstall etwas Kreatives einfallen lassen.

Denn beim Rennen auf der Traditionsstrecke in Silverstone, im Jahre 1950 Schauplatz des ersten Formel-1-Rennens überhaupt, werden die RB8-Boliden von Sebastian Vettel und Mark Webber in einer speziellen Lackierung auftreten.

Diese setzt sich aus Fotos zusammen, die man inklusive einer Spende in Höhe von 15 Euro auf der Homepage www.facesforcharity.com hochladen kann. Der Nutzer kann einfach ein Foto von sich auswählen, das für den England GP vom 6. Bis 8. Juli zusammen mit vielen anderen auf die Red-Bull-Boliden geklebt wird. Red Bull erhöht jede Spende übrigens um weitere 15 Euro.

Die Aktion "Faces for Charity" ist Teil von Red Bulls Wohltätigkeitsprogramm "Wings for Life", eine Stiftung für Rückenmarksforschung. Die Aktion läuft bis zum 18. Juni.

Fotoquelle: Red Bull

Weitere Formel 1 Themen

News

Formel-1-Gehälter 2017: Wer wie viel verdient

News

Fotostrecke: Design-Konzepte für Formel-1-Werksteams

News

Flexibler Unterboden: TV-Bilder belasten Ferrari

News

Nicht um jeden Preis: Formel 1 ab 2018 nicht mehr bei RTL?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung