Autoknacker bevorzugen "Englisch einkaufen": Drei der zehn meistgeklauten Automodelle des vergangenen Jahres sind Produkte der Marke Range Rover, teilte der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) in seiner jährlichen Autoklau-Statistik mit. Auch die gesamte Geländewagen-Marke des Herstellers Jaguar-Land Rover erfreut sich höchster Nachfrage, leider in den falschen Kreisen: Im Herstellervergleich werden Land Rover am häufigsten gestohlen, mit 177 Fällen kamen auf 1000 kaskoversicherte Autos dieser Marke 1,7 Diebstähle.
Range Rover Velar D300
Einer von drei Range-Rover-Modellen, die es unter die Top 10 der meistgestohlenen Autos 2021 geschafft haben: der Range Rover Velar wird seit 2017 gebaut.

Insgesamt kein Wunder, vergleicht man die aktuelle Aufstellung mit den Klau-Statistiken der vergangenen Jahre. Die großen, luxuriösen Geländewagen aus Großbritannien passen einfach perfekt ins Beuteschema einer Branche, die zumeist Auftragstaten ausführt. Genauso wie BMW X6, Toyota Land Cruiser und andere. Gesucht sind stets Eigenschaften, die in der Halbwelt angesagt sind. Also zum Beispiel eine möglichst dominante Fassade, Offroad-Tauglichkeit, viel PS. Kein Wunder, dass unter den Top 10 der meistgeklauten Autos 2021 ganze neun SUV-Modelle sind.

Bildergalerie

Ford Edge
Lexus NX 300h
BMW X6
Kamera
Kfz-Klaustatistik 2021

In diesem Jahr so wenig Diebstähle wie noch nie

Dieses Jahr allerdings insgesamt so wenig wie noch nie: Während in Deutschland mit 48,5 Millionen so viele Autos wie noch nie angemeldet sind, gelang den Kriminellen der Bruch so selten wie noch nie. 9805 Autos kamen 2021 dauerhaft abhanden. Im Vergleich zu den 1990er-Jahren ein Klacks: Damals lag die Zahl der verschwundenen Autos bei über 100.000.
KFZ-VERSICHERUNGSVERGLEICH
Verivox KFZ-VERSICHERUNGSVERGLEICH

Über 330 Autoversicherungen im Vergleich

Vergleichen Sie kostenlos und schließen Sie Ihre Kfz-Versicherung direkt online ab.

In Kooperation mit

Verivox

Die Versicherer führen diesen erfreulichen Rückgang vor allem auf die verbesserte Abwehrt zurück: Schutzmaßnahmen wie die Wegfahrsperre und eine bessere Strafverfolgung und Grenzsicherung hätten den Autodieben die Arbeit erheblich erschwert. Aber auch die Auswirkungen von Corona haben das Treiben der Kriminellen wohl erschwert, wie ein Versicherungsmitarbeiter sagt.

Die Nr. 1 der Diebstahl-Liste passt nicht ins Bild

Überraschend ist allerdings das Topmodell auf der Klau-Liste: der koreanische Kia Stinger, mit einem bis zu 380 PS starken V6 ausgerüstet. Der Exot passt weder hinsichtlich des Images noch der Größe in den exklusiven SUV-Verein. Allenfalls die Motorleistung und das nach außen gekehrte, potente Erscheinungsbild könnten bei der Zielgruppe auf Anklang stoßen.
Kia Stinger 3.3 T-GDI AWD
Ein geeigneter Fluchtwagen? Der Kia Stinger steht auf der Klau-Statistik für 2021 ganz oben. Doch das liegt nicht nur an seinem potenten V6 mit 380 PS.

Sollte man sich jetzt keinen Kia Stinger kaufen? Falsch: Die statistische Verzerrung ist teilweise verantwortlich für diese zweifelhafte Spitzenposition. Im vergangenen Jahr waren 2900 Stinger zugelassen. Davon wurden 35 gestohlen. Im Jahr 2019 stand der Stinger noch auf Position 3. Damals verschwanden von 2500 angemeldeten Fahrzeugen dieses Typs ganze 17.
Im Vergleich dazu der VW T6: Er steht in der aktuellen Klau-Statistik nur auf Position 43. Doch 2021 kamen 231 Fahrzeuge abhanden, also fast dreimal so viele. Da der Gesamtbestand an Bullis so hoch ist – nämlich 173.000 – , wirkt sich die Zahl der Diebstähle weit geringer auf den Rang aus. Auch aus diesem Grund sind die Fahrzeuge der Marke Land Rover an der Spitzenposition im Marken-Vergleich: Es gibt insgesamt einfach sehr wenige.

Berlin bleibt auch 2021 deutsche Klau-Hauptstadt

Egal, ob die Nachtarbeit auf teure Geländewagen wie der Range Rover Sport (Rang 3) oder Limousinen wie den BMW 6er (Rang 33) abzielt. Tummelplatz der Ganoven bleibt Berlin. Jeder fünfte Kfz-Diebstahl ereignete sich im vergangenen Jahr in der deutschen Hauptstadt. "Die Nähe zur Grenze, die Dichte an teuren Fahrzeugen", nennt der ADAC als plausibelste Gründe für die Häufung der Taten. Das entspricht einer Quote von 2,2 von 1000 kaskoversicherten Pkw.
Carwow

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!


Dort wurden im Laufe des Jahres 2200 Autos gestohlen. Auch ein heißes Pflaster, aber nur halb so gefährlich für Autos ist Hamburg: Hier ist die Quote mit 1,1 nur halb so hoch. Aber zehn Mal höher als in den sicheren Auto-Häfen Baden-Württemberg und Bayern. Hier liegt sie bei 0,1. Die Großstadt mit dritthäufigster Klaurate, Düsseldorf, liegt schon deutlich drunter: 0,6. Sehr niedrig, nämlich bei 0,1 Promille, liegt die Diebstahlsrate in den süddeutschen Großstädten München, Karlsruhe, Stuttgart und Nürnberg. Beliebteste Marken bei Autoknackern waren im Beobachtungszeitraum Land Rover (Rang 1), Chrysler (2) und Porsche.

Bildergalerie

Ford Edge
Lexus NX 300h
BMW X6
Kamera
Kfz-Klaustatistik 2021

Weiterhin hoch ist hingegen der wirtschaftliche Schaden für die Bestohlenen. "Für jeden Diebstahl haben die Versicherer im Durchschnitt über 19.100 Euro gezahlt. Insgesamt verursachten Autodiebe 2021 damit einen wirtschaftlichen Schaden von mehr als 187 Millionen Euro – also rechnerisch über 500.000 Euro pro Tag", sagt Jörg Asmussen, Hauptgeschäftsführer des GDV.

Von

Roland Wildberg