Bildergalerie: Autosalon Genf 2019

Bildergalerie: Autosalon Genf 2019

Autosalon Genf 2019: Neuheiten

Die Stars in Genf

VW Passat Facelift R-Line, Mazda CX-30, Cupra Formentor, Toyota Corolla GR Sport, Alfa Romeo Tonale: AUTO BILD zeigt die Stars des Genfer Autosalons!

Alle Infos zum Autosalon Genf 2019

Auf dem Autosalon in Genf (7. bis 17. März) werden auch 2019 wieder viele neue Modelle und Facelifts präsentiert. Dabei liegt auch bei der mittlerweile 89. Ausgabe des Salons der Fokus auf Sportwagen und spektakulären Concept Cars sowie Studien. Natürlich präsentieren die Hersteller in Genf auch neue Kompakte, SUVs, Kleinwagen und Luxusautos. Bei so vielen Premieren heißt es: Überblick bewahren. Dazu schaut sich AUTO BILD einige Neuheiten genauer an und ist auch während der Messe live vor Ort, um erste Eindrücke von den Fahrzeugen zu sammeln. Dazu finden Sie in unserer Übersicht neben Informationen zu Preisen, Ausstattungen und Motorisierungen auch Verweise auf erste Tests. Außerdem stellen in Genf fast alle namhaften Tuner und Kleinserienhersteller ihre Fahrzeuge aus.

Auto-Neuheiten: Skoda präsentiert neues Kompakt-SUV

Nissan IMq-Concept (Genf 2019)

Nissans E-SUV-Studie in Genf

In der Bildergalerie zeigt AUTO BILD alle Premieren in Genf. Mit dabei: Seats Elektrostudie el-Born, Mercedes GLC, Kia e-Soul, Honda e, neue Plug-in-Hybridmodelle von Audi, VW T6 Facelift und die elektrische V-Klasse EQV. Skoda zeigt den Rapid-Nachfolger Scala und den kompakten Kamiq, der die SUV-Palette der Marke nach unten abrunden soll. Allerdings gibt es auch Absagen für den Autosalon: Volvo und Ford sind der Messe ferngeblieben. Hyundai ist ebenfalls nicht in Genf vertreten, und auch Opel ist nach 2018 zum zweiten Mal in Folge nicht auf dem Autosalon.

Bildergalerie: Autosalon Genf 2019

Datum, Öffnungszeiten und Pressetage

Video: Genfer Autosalon (2019)

7 Genf-Highlights

Der Autosalon Genf hat zwischen dem 7. und 17. März 2019 geöffnet: Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag zwischen 9 und 19 Uhr. Die Presse darf schon früher rein: Vom 4. bis 6. März können Medienvertreter die Ausstellung besuchen. Tickets können online oder direkt an der Messe gekauft werden. Das Onlineportal ist ab sofort unter www.gims.swiss erreichbar. Erwachsene zahlen 16 Schweizer Franken für die Tageskarte. Kinder von 6 bis 16 Jahren sowie Schweizer AHV/IV-Bezieher zahlen neun Schweizer Franken. Ab 20 Personen bietet die Messe einen Gruppentarif an, jedes Mitglied der Gruppe zahlt nur elf Franken. Wer nach 16 Uhr auf den Auto Salon möchte, der erhält einen Preisnachlass von 50 Prozent auf den Ticketpreis. Der Genfer Salon findet in den Palexpo-Messehallen statt. Infos zur Anfahrt mit dem Pkw oder öffentlichen Verkehrsmitteln sind hier zu finden.

Autosalon Genf 2019: Tuning und Exoten

Autoren: Katharina Berndt, Jan Götze, Elias Holdenried

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.