Alle Neuheiten in Genf 2020

Autosalon Genf 2020: Neuheiten

Die wichtigsten Neuheiten in Genf

Der VW Touareg R, BMW M340d, Mercedes-AMG GLE 63 Coupé, Leon Cupra und Audi A3 – AUTO BILD zeigt die wichtigsten Neuheiten in Genf!
Auf dem Genfer Autosalon 2020 präsentieren die Autohersteller vom 5. bis 15. März ihre neuesten Modelle, Facelifts und Studien. AUTO BILD zeigt alle Neuheiten schon vorab in der stets aktualisierten Messe-Vorschau.

Diese fünf Neuheiten muss man kennen

Der Plug-in-Hybrid mit V6 und E-Motor leistet insgesamt 462 PS Systemleistung und hat 700 Nm Drehmoment.

Auf dem VW-Stand ist der Touareg R zu sehen. Der hat einen Plug-in-Hybrid mit 700 Nm und 462 PS Systemleistung an Bord. Reichweite und Preis sind noch nicht bekannt, der Marktstart ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant. BMW erweitert die Motorenpalette des 3er und bringt den neuen Top-Diesel der 3er-Serie mit nach Genf. 340 PS und 700 Nm Drehmoment leistet der Reihensechszylinder-Selbstzünder. Nach 13 Jahren Bauzeit zeigt Fiat die zweite Generation des 500, und die gibt es nur noch mit Elektroantrieb. Dank der neuen Plattformen wäre auch ein Fünftürer denkbar. Den neuen Cupra Leon wird es als Kombi und auf Wunsch mit einem Hybridantrieb geben. Der besteht aus einem 1,4-Liter-Turbobenziner und einem Elektromotor, die zusammen 245 PS leisten. Die Motorisierung wird auch den neuen VW Golf GTE befeuern. Auf dem Hyundai-Stand steht der neue i20: Der Kleinwagen geht mit einem schärferen Design und einem aufgeräumteren Innenraum an den Start. Dank Mildhybridtechnik bekommt der dritte i20 auch einen teilelektrifizierten Einliter-Dreizylinder-Antrieb.
Alle Neuheiten des Autosalons in Genf, finden Sie in der Bildergalerie.

Alle Neuheiten in Genf 2020

VW Golf 8 GTIMercedes-AMG GLE 63 CoupéCupra Leon

Absagen einiger Hersteller

Auch in diesem Jahr haben wieder einige Hersteller abgesagt. So sind Ford, Volvo, Lamborghini und die PSA-Marken Peugeot, Citroen und Opel nicht in Genf vertreten.

Datum, Öffnungszeiten und Pressetage

Der Autosalon Genf hat zwischen dem 5. und 15. März 2020 geöffnet: Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag zwischen 9 und 19 Uhr. Die Presse darf schon früher rein: Vom 2. bis 4. März können Medienvertreter die Ausstellung besuchen. Wer ebenfalls vorab auf die Messe möchte, kann sich für 250 Schweizer Franken ein besonderes VIP-Ticket kaufen. Damit ist der Einlass ab dem 4. März und an allen regulären Publikumstagen gesichert. Tickets können online oder direkt an der Messe gekauft werden. Das Onlineportal ist ab sofort unter www.gims.swiss erreichbar. Erwachsene zahlen 16 Schweizer Franken für die Tageskarte. Kinder von 6 bis 16 Jahren sowie Schweizer AHV/IV-Bezieher zahlen neun Schweizer Franken. Ab 20 Personen bietet die Messe einen Gruppentarif an, jedes Mitglied der Gruppe zahlt nur elf Franken. Wer nach 16 Uhr auf den Autosalon möchte, der erhält einen Preisnachlass von 50 Prozent auf den Ticketpreis. Der Genfer Salon findet in den Palexpo-Messehallen statt. Infos zur Anfahrt mit dem Pkw oder öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es hier.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.