Das 8er Gran Coupé (G16) gehört zu den elegantesten aktuell erhältlichen BMW-Modellen. Als Alpina B8 ist das 5,09 Meter lange Coupé nicht nur noch edler als die Basis, sondern mit 621 PS auch fast genauso stark wie ein BMW M8 Competition Gran Coupé. Anders als sein sportlicher Bruder soll der Alpina B8 aber auch das Komfort-Kapitel beherrschen.
Hinweis
BMW-Modelle im Auto-Abo bei ViveLaCar
Nehmen wir mal an, dass die 530 PS eines BMW M850i Gran Coupé nicht ausreichend sind, ein M8 Competition Gran Coupé aber optisch etwas zu dick aufträgt, dann ist der neue BMW Alpina B8 die perfekte Wahl. Zugegeben, dieses Szenario ist rein hypothetisch, doch der Nachfolger des Alpina B6 Bi-Turbo ist schon auf dem Papier ein echter Alleskönner!

Das BMW Alpina B8 Gran Coupé ist edel und dezent

Optisch ist der BMW Alpina B8 angenehm zurückhaltend, eben ein echter Alpina. Seine Frontschürze hat etwas größere Lufteinlässe als die des M850i, und die Heckschürze trägt einen angedeuteten Diffusor. Typisch Alpina sind die vier verchromten Endrohre und die auf Wunsch erhältlichen Dekorstreifen. Die mit speziellen Pirelli-Reifen bezogenen, 21 Zoll großen "Alpina Classic"-Schmiederäder mit abschließbarem Nabendeckel sind noch die auffälligste Veränderung am B8 Gran Coupé. (Ratgeber: Das sind die besten Sommerreifen 2021!) Insgesamt bleibt er angenehm zurückhaltend. Dieser Eindruck setzt sich im Innenraum fort. Auch hier dürfen die typischen Alpina-Zutaten nicht fehlen, etwa beleuchtete Einstiegsleisten, speziell programmierte digitale Instrumente und das von Hand mit Lavalina-Leder bezogene Lenkrad.
BMW ALPINA B8 Gran Coupé
Der 4,4-Liter-V8-Biturbo ist aus Alpina B7 und XB7 bekannt und sorgt dank 800 Nm Drehmoment für mächtig Vortrieb.
Serienmäßig ist das B8 Gran Coupé zudem mit der erweiterten Merino-Lederausstattung von BMW Individual inklusive belederter Instrumententafel ausgestattet, dazu kommen Multifunktionssitze, das "Professional"-Navi, ein Harman Kardon Surround-Soundsystem und der BMW Driving Assistant Professional. Natürlich stehen sämtliche Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung, um das B8 Gran Coupé nach eigenen Wünschen zu konfigurieren.

Alpina B8 Gran Coupé mit 612 PS starkem 4,4-Liter-V8-Biturbo

Unter der großen Motorhaube sitzt der aus B7 und XB7 bekannte 4,4-Liter-V8-Biturbo, der auch im B8 Gran Coupé 621 PS leistet. Noch beeindruckender ist allerdings das maximale Drehmoment von 800 Nm, das über ein breites Drehzahlband von 2000 bis 5000 U/min bereitsteht. Im Vergleich zum noch mal sportlicher ausgelegten BMW M8 Competition Gran Coupé hat der Alpina zwar vier PS weniger, dafür aber 50 Nm mehr Drehmoment zu bieten.

324 km/h Topspeed, 0-200 km/h in 11,6 Sekunden

Trotz eines Leergewichts von 2175 Kilo rennt der B8 in 3,4 Sekunden auf 100 km/h (M8 Competition Gran Coupé in 3,2 Sekunden), 200 km/h liegen aus dem Stand nach 11,6 Sekunden an. Der B8 ist, wie wir es von Alpina kennen, nicht abgeregelt und soll echte 324 km/h schaffen. Da können weder der M8 Competition noch Konkurrenten wie Audi RS 7, Mercedes-AMG GT 63 S oder Porsche Panamera Turbo S e-Hybrid mithalten.
Hinweis
Gebrauchte BMW 8er mit Garantie
Da der komplette Antriebsstrang aus B7 und XB7 übernommen wird, kommt auch das B8 Gran Coupé mit der bewährten Achtgang-Wandlerautomatik Switch-Tronic von ZF, die sehr gut zum kräftigen Motor passt. Der Allradantrieb xDrive ist Serie. Für einen dezenten, aber kraftvollen Sound sorgt die Alpina-Sportabgasanlage.
● 4,4-Liter-V8-Biturbo
● 621 PS
(457 kW)
● 800 Nm zwischen 2000 und 5000 U/min
● 0-100 km/h in 3,4 Sekunden
● 0-200 km/h in 11,6 Sekunden
● Topspeed 324 km/h
BMW ALPINA B8 Gran Coupé
Die erweiterte Merino-Lederausstattung von BMW Individual ist Serie. Auf Wunsch gibt es das noch edlere Lavalina-Leder.

Der Modus "Comfort+" darf im Alpina B8 nicht fehlen

Die Fahrwerksabstimmung ist bei einem Alpina stets besonders hervorzuheben. Auch wenn wir das B8 Gran Coupé noch nicht gefahren sind, so klingen die angewandten Maßnahmen umfangreich. Einmal mehr will Alpina den perfekten Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit erreichen. Dafür wurde großer Aufwand betrieben: Zugstreben mit Hydrolagern sollen den Abrollkomfort verbessern, während steifere Stützlager an der Vorderachse beispielsweise dynamische Spurwechsel erleichtern sollen. Die verbauten Eibach-Federn sollen die gesamte Fahrzeugcharakteristik möglichst ausgeglichen gestalten, und natürlich ist auch der von Alpina-Fahrern geschätzte "Comfort+"-Modus an Bord des B8.
BMW ALPINA B8 Gran Coupé
Aus dieser Perspektive wirkt das BMW Alpina B8 Gran Coupé besonders edel. Die 21 Zoll großen "Classic"-Schmiedefelgen stehen dem viertürigen Coupé sehr gut.

Günstiger als ein BMW M8 Competition Gran Coupé

Für alle, denen XB7 und B7 nicht sportlich genug sind, hat Alpina mit dem B8 Gran Coupé eine elegante Alternative am Start, die ab sofort bestellbar ist. Mit umfangreicher Serienausstattung liegt der Basispreis in Deutschland bei 161.200 Euro. Das sind mehr als 35.000 Euro Aufpreis gegenüber dem 530 PS starken BMW M850i xDrive Gran Coupé (ab 125.100 Euro) – aber immer noch 6000 Euro weniger als BMW für ein M8 Competition Gran Coupé (ab 167.400 Euro) verlangt.