Die vierte Generation des beliebten Hyundai Tucson gibt es erstmals auch als Plug-in-Hybrid. Dieser kombiniert einen 1,6-Liter-Benziner mit einem Elektromotor. Das ergibt in Summe 265 PS und 350 Nm Drehmoment; die 13,8-kWh-Batterie bietet genügend Kapazität für eine rein elektrische Reichweite von bis zu 62 Kilometern nach WLTP. Im AUTO BILD-Vergleichstest gegen den Cupra Formentor VZ 1.4 e-Hybrid konnte der Tucson erst kürzlich einen knappen Sieg erringen. Die Hauptgründe waren der kultivierte Antrieb in Kombination mit einer komfortablen Abstimmung, ein üppiges Platzangebot und fünf Jahre Garantie. Zudem ist der Tucson mit einem Basispreis von 42.350 Euro knapp 2000 Euro günstiger als der Cupra Formentor VZ 1.4 e-Hybrid (ab 44.120 Euro). Im Leasing gibt es den Hyundai aktuell zum Schnäppchenpreis!

Bei sparneuwagen.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) können Gewerbekunden den Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Plug-in-Hybrid momentan für günstige 129,99 Euro netto pro Monat leasen. Möglich macht das die Umweltprämie. Dazu wird eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 4500 Euro netto fällig, die durch den Leasingnehmer als Vorleistung erbracht werden muss. Bei korrekter und fristgerechter Beantragung der Umweltprämie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird der Betrag allerdings voll erstattet. Bedingung für die vollständige Rückzahlung ist eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Die Voraussetzung wird beim Tucson-Deal erfüllt, denn das Angebot ist auf 42 Monate ausgelegt. Auf Wunsch kann das SUV auch für 36 Monate geleast werden, wodurch sich die Rate jedoch leicht auf 147,87 Euro netto erhöht. Die Freikilometer sind mit 10.000 pro Jahr angegeben, können jedoch gegen Aufpreis flexibel in 5000er-Schritten auf maximal 30.000 pro Jahr angehoben werden. Dadurch erhöht sich die Rate auf 202,01 Euro netto monatlich. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Vattenfall-Wallbox
Vattenfall-Wallbox

Vattenfall-Wallbox + Ökostrom

Das exklusive Ladepaket in der AUTO BILD-Edition: Charge Amps Halo™ für 299 Euro statt 1189 Euro UVP.

In Kooperation mit

Vattenfall-Logo

Unabhängig von Laufzeit und Freikilometern werden einmalige Kosten für die Bereitstellung fällig. Im Falle des Tucson liegen diese bei 890 Euro netto (1059,10 Euro brutto), sodass sich in Summe Gesamtleasingkosten von 6349,58 Euro netto (129,99 Euro mal 42 plus 890 Euro) ergeben. Gegen Aufpreis von 8,10 Euro netto monatlich kann eine Metallic-Lackierung hinzugebucht werden, ein Navi kostet 13 Euro netto pro Monat und das N-Line Paket schlägt mit heftigen 62 Euro netto zu Buche. Gut, dass die Serienausstattung des Tucson Plug-in-Hybrid bereits umfangreich ist. Ohne Aufpreis an Bord sind beispielsweise: 19-Zoll-Felgen, 8-Zoll-Touchscreen inklusive Apple CarPlay und Android Auto, digitales Cockpit mit 10,25 Zoll-Display, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad, Spurhalteassistent, Einparkhilfe, Rückfahrkamera und mehr. Die Lieferzeit gibt der Leasingpartner mit fünf bis sechs Monaten an. Aufgrund der hohen Nachfrage kann das Angebot laut sparneuwagen.de kurzfristig nicht mehr verfügbar sein. Eine Übersicht mit allen interessanten Leasing-Deals gibt es hier!