Es gibt Vorbehalte gegen gewisse Fahrzeuge bei meinen Testkollegen. Großvolumige Acht­- und Mehrzylinder zaubern beseeltes Grinsen auf die Gesichter. Kleinwagen mit schmalbrüstigem Dreizylinder wandeln ihre Mienen Richtung Zahnarztbesuch. So wurde auch die Ankunft des floridagelben Kia Stonic in der AUTO BILD-­Tiefgarage im Juli 2018 ein bisschen zu wenig enthusiastisch erwartet. 998 Kubikzentimeter Hubraum, 120 PS, manuelles Getriebe. Toll. Zudem ziemlich unbekannt. Gerade einmal gut 20.000 Stonic wurden in Deutschland seit 2017 zugelassen. Aber bereits die ersten Seiten im Fahrtenbuch dokumentieren ein Umdenken.
Gebrauchtwagen mit Garantie
Image Renault Twingo Paris DeLuxe 1.2 16V, Jahr 2014, Benzin
4.950
Renault Twingo Paris DeLuxe 1.2 16V, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand139.650 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung08/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
5.450
Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand82.624 km
Leistung48 KW (64 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo Expression, Metallic, LED-Tagfahrlicht, Jahr 2014, Benzin
6.490
Renault Twingo Expression, Metallic, LED-Tagfahrlicht, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand76.000 km
Leistung52 KW (70 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 105 g/km*
Image Peugeot 108 1.0 69 PS Active 1.Hand Klima HU Neu, Jahr 2015, Benzin
6.499
Peugeot 108 1.0 69 PS Active 1.Hand Klima HU Neu, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand105.377 km
Leistung51 KW (68 PS)
Erstzulassung08/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 115 g/km*
Image Renault Twingo 1.0 SCe *Dynamique ENERGY*Klima*GRA*ZV*, Jahr 2015, Benzin
6.580
Renault Twingo 1.0 SCe *Dynamique ENERGY*Klima*GRA*ZV*, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand91.280 km
Leistung52 KW (70 PS)
Erstzulassung02/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,2 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 100 g/km*
Image Seat Mii Sun 1.0 Style, Panorama, Navi, Bluetooth, PDC, uvm., Jahr 2015, Benzin
6.650
Seat Mii Sun 1.0 Style, Panorama, Navi, Bluetooth, PDC, uvm., Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand115.550 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 108 g/km*
Image Volkswagen up! take up! 1.0 Radio, Jahr 2015, Benzin
6.750
Volkswagen up! take up! 1.0 Radio, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand79.650 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung06/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 105 g/km*
Image Volkswagen up! 1.0 move KLIMA Cool&Sound Paket, Jahr 2016, Benzin
6.770
Volkswagen up! 1.0 move KLIMA Cool&Sound Paket, Jahr 2016, Benzin
Kilometerstand97.959 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung03/2016
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 95 g/km*
Weitere Gebrauchtwagen anzeigen
In Kooperation mit
Rechtliche Anmerkungen
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Neuheiten­-Redakteur Peter Fischer findet: "Crossover-Optik nicht übertrieben, bequem und für die Klasse geräumig." AUTO BILD KLASSIK­-Chef Henning Hinze urteilt: "Überraschend guter Kleinwagen mit hohem Reisekomfort und guter Wendigkeit." Auch in der Chefredaktion macht der Koreaner Furore. Tomas Hirschberger nach 1000 Kilometern: "Der Bursche bringt ja richtig Spaß. Der Dreizylindersound ist zwar zunächst sehr präsent, aber die Kraftentfaltung ist prima." Das nennt man wohl einen perfekten Start. Applaus.

Das Platzangebot vorn und hinten ist großzügig

Play

Kia Stonic (2020): Test - Dauertest - SUV - Technik - Info

Kia Stonic im 100.000-Kilometer-Dauertest

Und Stopp. Ein AUTO BILD REISEMOBIL­-Kollege duelliert sich im Berufsverkehr mit einem Lkw. Kann man die resultierende Kaltverformung dem Kia anlasten? Nein. Und das Opfer kommt wie neu aus der Werkstatt. Am Ende des Dauerlaufs gilt es, 27 Fahrtenbuchseiten auszuwerten, aus 30 Einträgen Plus und Minus zum Stonic zusammenzutragen. Dabei wird schnell klar: Der Stonic kann die Vorschusslorbeeren über die Distanz bringen. Sein Format findet stets Anklang. Das Platzangebot vorn und hinten ist für ein SUV im Kleinwagenformat großzügig. Der Einstieg vorne wird für Weite und Höhe gelobt. Zudem gewinnt der Dreizylinder Freunde, bietet genug Dampf für den Alltag, überzeugt beim Verbrauch. Aber wehe, man tritt ihn. "Dann wird der Durst atemberaubend", erfährt Peter Fischer auf einer weiteren Stonic­-Tour. Zudem raubt das Fahrwerk manchem Fahrer und Passagier die Freude. Querfugen und harte Stöße werden ziemlich ungefiltert nach innen übertragen. Ein bekanntes Kia-Problem. Koreaner interpretieren so etwas als sportlich. (Überblick: alles zum Kia Stonic)

Nach 76.000 Kilometern brauchte der Stonic eine neue Kupplung

Dieser kleine Kia verdient eindeutig mehr Beachtung
Schlicht, funktionell, übersichtlich: Im Stonic kommt jeder ohne Handbuch zurecht.
Die gute Ausstattung des Testwagens hilft darüber hinweg. Beim "Spirit" fahren heizbares Multifunktionslenkrad, Freisprecheinrichtung, Sitzheizung, Navigation, Rückfahrkamera und Klimaautomatik mit. Dazu eifrige (teils übereifrige) Assistenzsysteme wie Spurhalter, Spurwechsler, Querverkehrswarner, Fernlichtregler und Müdigkeitserkenner. Ziemlich fett für die Klasse. Anmerkung: Den kleinlichen Spurwarner schaltet man besser schon bei Fahrtantritt aus. Schont besonders die Nerven der Mitfahrer. Die Fahrernerven werden geschont, wenn über Kia Connected Services per Internetverbindung mit dem Handy des Fahrers navigiert wird. Dann ist TomTom-Echtzeitführung möglich. Sonst ist der Weg in den Stau programmiert. Wie auch der Weg zum Service. Kia ordert den Stonic alle 15.000 Kilometer oder einmal jährlich in die Werkstatt. Nicht billig. 1993 Euro haben sechs Servicestopps gekostet. Nach 76.000 Kilometern brauchten wir zusätzlich Werkstatthilfe. Der Schaltkomfort hatte gelitten, besonders erster und zweiter Gang kratzten stark. Eine neue Kupplung sorgte für flüssige Gangwechsel bis zum Ende. Sonst mussten nur die vorderen Bremsklötze gewechselt werden. Kosten: 220,47 Euro. (Die Dauertest-Rangliste mit allen Testergebnissen)

Nach 100.594 Kilometern steht die Zerlegung an

Kia Stonic
Kleiner Motor, immer große Sorgfalt. DEKRA-­Spezialist Marcus Constantin prüft die Zylinder auf Maßhaltigkeit.
Bleibt die Demontage bei Kilometerstand 100.594. Der Stonic fährt etwas überhitzt vor. Am trüben Kühlmittel­-Ausgleichsbehälter erkennen wir nur mühsam, dass der Füllstand unter Minimum steht. Den Grund finden wir bei der Demontage. Die Wasserpumpe trägt Spuren von schleichendem Flüssigkeitsverlust. Einen Sensor dafür hat Kia eingespart. Davon abgesehen macht die Technik beim Schlusscheck einen sehr guten Eindruck. Und schließt den Bogen zu den letzten Fahrtenbucheintragungen. Kollegin Laura Kluczny hat sich fast verliebt. "Ganz tolles Reiseauto", schreibt sie. Und malt ein Herzchen dazu. Gut gelaufen, Stonic.

Bildergalerie

Kia Stonic im Dauertest
Kia Stonic im Dauertest
Kia Stonic im Dauertest
Kamera
Kia Stonic im Dauertest
Fazit von Manfred Klangwald: Schau an, der Stonic! Nicht Kias Meistverkaufter, aber einer, der mehr Beachtung verdient. Die Größe citytauglich, der Auftritt sympathisch, die Technik solide, die Verarbeitung routiniert. Etwas mehr Feinschliff täte dem Kia trotzdem gut.

Von

Manfred Klangwald