Seit mittlerweile acht Jahren ist die aktuelle Generation des Peugeot 308 auf dem Markt. Zwar wurde der französische Kompaktwagen gerade erst mit einem technischen Update versehen, eine komplett neue Generation könnte trotzdem nicht schaden. Für den AUTO BILD-Illustrator Grund genug, einen Vorgeschmack auf die vierte Generation des Peugeot 308 zu entwerfen! Der nächste 308 kommt auf unserer Zeichnung deutlich dynamischer rüber als sein Vorgänger. Das Design der Front ähnelt der 2017 auf dem Autosalon Genf gezeigten Studie Peugeot Instinct Concept. Die Scheinwerfer werden sehr schmal und tragen das Balkendesign, das auch dem aktuellen Peugeot 208 gut zu Gesicht steht.

Kleiner 208 könnte beim 308 Pate stehen

Das Tagfahrlicht geht in 508-Manier in einen Reißzahn über und zieht sich bis tief in die Schürze hinunter. Der breite, große Kühlergrill kommt bereits beim 208 zum Einsatz und dürfte mit dem 308 seinen Weg in die Kompaktklasse finden. Besonders auffällig: Peugeot könnte wie bei seiner E-Legend Studie auf das alternative Logo zurückgreifen. Auch an der Seite könnte der 208 Pate stehen. Auf der Zeichnung ist an den hinteren Seitenfenstern eine Rundung wie beim kleinen Bruder zu sehen, dahinter befindet sich der Schriftzug für die hier dargestellte GT-Line. Unter der Haube wird der nächste 308 auf Wunsch wohl elektrifiziert werden. Mit dem 208 hat Peugeot ja schon ein kleines E-Auto im Programm, eine Adaption auf den 308 scheint damit möglich. Auch einen Plug-in-Hybrid wird es wohl geben. Peugeot gab bereits bekannt, seine Kompaktklasse zum PHEV auszubauen. Wahrscheinlich wird hier der Antriebsstrang des Peugeot 508 angepasst und im Kompakten verbaut. Klassische Antriebe wird es aber wohl auch weiterhin geben. Nach AUTO BILD-Schätzung könnte die nächste Generation des französischen Kompakten 2021 zum Händler fahren.