Porsche 911 (992) GT3 (2020)

Porsche 911 (992) GT3 (2020): Erlkönig

GT3 weiter mit Sauger?

Der nächste Porsche 911 GT3 könnte wieder mit Saugmotor und Handschaltung kommen. AUTO BILD hat neue Infos und Erlkönigfotos!
Der neue Porsche 911 wird noch 2018 präsentiert! Klar, dass längst auch an den GT-Versionen gearbeitet wird. Erlkönigjäger haben den neuen Porsche 911 GT3 der Baureihe 992 in der Nähe des Nürburgrings erwischt. Neu an der Front ist der Luftschlitz auf der Haube, auch die Zentralverschlussfelgen kommen im komplett neuen Design. Besonders auffällig ist der XXL-Spoiler, der durch die Aufhängung und die seitlichen Spoilerplatten an den McLaren Senna erinnert. Allerdings dürfte der Flügel noch nicht dem Serienstand entsprechen. Der mittige Doppelauspuff ist dagegen typisch GT3.

Bildergalerie Porsche 911/992 (2018)

Saugmotor und Handschaltung für den GT3?

Gute Nachricht für Puristen: Ersten Informationen zufolge könnte auch der 992 GT3 wieder mit dem Vierliter-Saugmotor kommen. Diese Vermutung basiert auf einem neuen Video, in dem Erlkönige auf der Rennstrecke im italienischen Monza einige Runden drehen. Ihr Sound klingt verdächtig nach hochdrehendem Sauger! Die Leistung dürfte in dem Fall deutlich über 500 PS liegen, denn so viel PS hat der aktuelle 991.2 GT3. Da speziell die US-Kunden auf die klassische Handschaltung abfahren, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es den 992 GT3 wieder wahlweise mit PDK oder Handschaltung geben wird. Voraussichtlich geht der nächste GT3 ab Anfang 2020 an den Start. Der Basispreis dürfte bei rund 160.000 Euro liegen. Aktuell beginnt der 991.2 GT3 bei 152.416 Euro.

Neue Porsche (2018, 2019 und 2022)

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.