Bildergalerie Skoda Octavia RS

Bildergalerie Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS iV (2020): Test, Preis, Marktstart, Diesel, PS, Hybrid, Motoren, Kombi

Der neue Skoda Octavia RS startet bei deutlich unter 40.000 Euro

Skoda bietet den Octavia RS in Zukunft auch als Plug-in-Hybrid an. Der iV erhält den Antrieb aus Golf GTE und Cupra Leon. Sitzprobe plus Preise!
Optik
Preise (UPDATE!)
Innenraum
Motoren
Mitfahrt
Nach Golf GTE und Cupra Leon bringt Skoda den dritten Kompaktsportler im VW-Konzern mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Der Octavia RS iV bleibt aber nicht die einzige Motorisierung des Tschechen. Der beliebte Alltagssportler wird etwas später als gewohnt auch als Diesel und Benziner angeboten werden. Der Marktstart soll im Herbst 2020 sein. Die Preise starten bei 38.543 Euro!

Optik: Schwarze Akzente beim Octavia RS

Am Heck erhält der Octavia RS Combi einen in Wagenfarbe lackierten Dachkantenspoiler.

Im Vergleich zum normalen Octavia erhält auch der neue RS spezifische Anbauteile. So ist die Frontschürze mit Aero-Flaps etwas aggressiver gestaltet und erhält einen Splitter in Hochglanz-Schwarz. Auch der Kühlergrill ist beim Sport-Octavia geschwärzt und trägt das neu gestaltete RS-Logo von Skoda. Das Topmodell verfügt bereits in der Basis über spezielle LED-Nebelscheinwerfer und schwarze 18-Zoll-Alufelgen. Optional sind auch 19-Zöller erhältlich. An der Seite stechen zudem die schwarzen Fensterrahmen heraus. Am Heck erhält der Combi einen in Wagenfarbe lackierten Dachkantenspoiler, einen schwarzen Skoda-Schriftzug und eine Heckschürze mit integriertem Diffusor, einem RS-spezifischen Reflektorband und zwei Auspuffblenden. Während sie an der rechten Seite nur zur Show angebracht sind, beherbergen sie auf der linken Seite zwei dünnere Auspuffrohre. Die Limousine erhält eine markante Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel.

GEBRAUCHTWAGEN MIT GARANTIE

6.990 €

Skoda Octavia 1.4 TSI Combi Ambition, Benzin

114.900 km
90 kW (122 PS)
04/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.3 l/100km (komb.) CO2 148 g/km*
7.700 €

Skoda Octavia 1.6 TDI Ambition hinten S, Diesel

135.814 km
77 kW (105 PS)
05/2013
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
7.850 €

Skoda Octavia LIM AMBITION |||, Benzin

93.891 km
77 kW (105 PS)
05/2013
Zum Inserat
Benzin, 5.2 l/100km (komb.) CO2 123 g/km*
7.880 €

Skoda Octavia 1.2 TSI, Benzin

103.500 km
77 kW (105 PS)
03/2013
Zum Inserat
Benzin, 5.7 l/100km (komb.) CO2 134 g/km*
7.890 €

Skoda Octavia 1.2 TSI ISO FIX, Benzin

85.063 km
77 kW (105 PS)
12/2013
Zum Inserat
Benzin, 5.2 l/100km (komb.) CO2 123 g/km*
7.990 €

Skoda Octavia 1.6 TDI Combi Ambition, Diesel

135.600 km
77 kW (105 PS)
07/2014
Zum Inserat
Diesel, CO2 0 g/km*
7.990 €

Skoda Octavia 1.6 TDI Ambition, Diesel

148.093 km
77 kW (105 PS)
06/2013
Zum Inserat
Diesel, 3.8 l/100km (komb.) CO2 99 g/km*
Skoda Octavia 1.4 TSI Combi Ambition, Benzin +

37520 Osterrode, DIT Göttingen GmbH

Skoda Octavia 1.6 TDI Ambition hinten S, Diesel +

49084 Osnabrück, DHT-Automobile Skoda Zentrum Osnabrück GmbH

Skoda Octavia LIM AMBITION |||, Benzin +

06295 Lutherstadt Eisleben, Autohaus Liebe Eisleben

Skoda Octavia 1.2 TSI, Benzin +

14770 Brandenburg an der Havel, Autohaus Mothor GmbH

Skoda Octavia 1.2 TSI ISO FIX, Benzin +

97944 Boxberg, Weber GmbH & Co. KG

Skoda Octavia 1.6 TDI Combi Ambition, Diesel +

39393 Völpke, Autohaus Böttche GmbH - Völpke

Skoda Octavia 1.6 TDI Ambition, Diesel +

21614 Buxtehude, Autohaus H.Tietjen

Preise: Los geht's bei deutlich unter 40.000 Euro

Skoda gibt die Preise für den neuen Octavia RS bekannt. Aufgrund der gesenkten Mehrwertsteuer geht's bei 38.543 Euro für den 245 PS starken 2.0 TSI los. Der beliebte Combi kostet in der gleichen Motorisierung mindestens 39.225 Euro. Zum Marktstart bieten die Tschechen den RS vorerst nur mit Siebengang-DSG an, eine Sechsgang-Handschaltung folgt, genau wie die Dieselversion mit 200 PS, zu einem späteren Zeitpunkt. Der neue Plug-in-Hybrid, der einen 1,4-Liter-Benziner und einen Elektromotor kombiniert und eine Systemleistung von 245 PS bietet startet bei 42.267 Euro (Combi ab 42.949 Euro).
Für beide Motorisierungen gibt es für die ersten Kunden das Sondermodell RS First Edition, das ergänzend zur Serienausstattung das Navi/Infotainmentsystem "Columbus" an Bord hat und zum gleichen Preis erhältlich ist. Unterm Strich beläuft sich der Preisvorteil hier laut Skoda auf 1374 Euro. 

Innenraum: Platz nehmen auf Sportsitzen

Das Armaturenbrett ist mit Alcantara bezogen und wird mit Dekoren in Carbonoptik garniert.

Im Innenraum werten die Tschechen ihr Kompaktmodell mit sportlichen Akzenten auf. Das Zweispeichenlenkrad aus dem Standard-Octavia gibt es hier nicht. Der Fahrer behält die Kontrolle über den Skoda mithilfe eines Dreispeichen-Sportlenkrads. Es ist mit perforiertem Leder bezogen und liegt gut in der Hand. Die Displays im Octavia erhalten spezielle Ansichten und eine RS-typische Willkommensgrafik. Das Armaturenbrett ist mit Alcantara bezogen und wird mit Dekoren in Carbonoptik garniert. Platz genommen wird auf serienmäßigen Stoff-Sportsitzen mit gesticktem RS-Logo in der Rückenlehne. Sie sind zwar bequem, können aber bei der Haptik des Sitzbezugs nicht ganz überzeugen. Hier würde ein wertigeres Material dem Gesamteindruck des Octavias besser entsprechen. Optional können die Sportsitze im RS auch langstreckentauglich gegen Ergo-Sitze getauscht werden.

Motoren: Auch als Plug-in-Hybrid

Der Plug-in-Hybrid behält das Serienfahrwerk, Diesel und Benziner bekommen eine Tieferlegung.

Beim Antrieb geht Skoda einen neuen Weg und bietet den Octavia RS als iV mit Plug-in-Hybrid an. Wie bei den Konzernbrüdern VW Golf GTE und Cupra Leon e-Hybrid arbeiten hier ein 1,4-Liter-Vierzylinder und eine 115 PS starke E-Maschine zusammen und ergeben so eine Systemleistung von 245 PS. Das Drehmoment liegt bei 400 Nm. Die vollelektrische Reichweite soll bei circa 55 Kilometern liegen. Freunde konventioneller Antriebe können aber weiterhin auf je eine reine Benzin- und Dieselversion zurückgreifen. Der Benziner leistet ebenfalls 245 PS und ist schon verfügbar. Der Diesel wird sich beim Golf GTD bedienen und 200 PS auf den Prüfstand bringen. Was das Fahrwerk betrifft, muss sich der Plug-in-Hybride mit dem Serienfahrwerk des Octavia zufriedengeben. Benzin- und Diesel RS erhalten weiterhin eine Tieferlegung um 15 Millimeter und eine straffere Abstimmung.

Bildergalerie Skoda Octavia RS

Mitfahrt: Der Octavia RS geht gut vorwärts

Selbst fahren dürfen wir den Octavia RS noch nicht, also heißt es erstmal auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Unter der Haube sitzt ein 245 PS starker Zweiliter-Vierzylinder, mit dem es in 6,7 Sekunden in Richtung Landstraßentempo geht. Ehe wir dort ankommen, kurven wir noch kurz durch Mladá Boleslav. Über den Straßenbelag, teils fernab von Güteklasse 1, rollt der RS selbst mit dem optionalen 19-Zoll-Radsatz und ohne Adaptivfahrwerk noch immer angenehm komfortabel. Hinter dem Ortsschild gibt der Technik-Vorstand sichtlich erfreut Gas, schaltet von D in S und legt die Finger an die Schaltwippen. Der Octavia gehorcht prompt, schaltet blitzschnell zwei Gänge runter und drückt uns mit seinen 370 Newtonmeter Drehmoment vehement in die Sportsitze. Klanglich ist unser RS ehrlich gesagt reichlich zurückhaltend. Doch keine Sorge: Christian Strube versichert, dass ein Soundgenerator sowie eine akustisch präsentere Abgasanlage zur Verfügung stehen, wenn der RS in diesem Jahr an den Start geht.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.