Fünf schicke SUVs mit Diesel

SUV-Coupés mit Diesel: Test, Motor, Preis

Vernunft kann so schön sein: Fünf schicke Diesel-SUVs im Vergleichstest

Der Diesel ist so gut wie nie! Dazu kommt hier eine schicke Verpackung: F-Pace, GLC Coupé, Q5 Sportback, Stelvio oder X4 – wer überzeugt am meisten?
Platz 1 mit 548 von 800 Punkten: BMW X4 xDrive20d. Sehr ausgewogen, spurtstark und sparsam. Gute Bedienung, fairer Preis. Deutlicher Sieg. Preis: ab 57.400 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 9104 Euro).
Platz 2 mit 533 von 800 Punkten: Audi Q5 Sportback 40 TDI quattro S line. Edle Machart, bissige Bremsen, bestes Fahrwerk. Günstiger Unterhalt. Preis: ab 56.150 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 7011 Euro).
Platz 3 mit 4527 von 800 Punkten: Mercedes GLC 220 d 4Matic Coupé. Tolle Lenkung, riesige Reichweite. Die hohen Kosten werfen ihn zurück. Preis: ab 55.746 Euro (zum Angebot: durchscnittliche Ersparnis bei carwow.de bis zu 7590 Euro).
Platz 4 mit 509 von 800 Punkten: Jaguar F-Pace D200 AWD R Dynamic SE. Edler Gleiter mit viel Platz und guter Verarbeitung. Nur der Kaufpreis ist happig. Preis: ab 66.900 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 8726 Euro).
Platz 5 mit 501 von 800 Punkten: Alfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel Q4 Veloce. Rassiger Außenseiter, viel Power, gute Sitze. Aber laut, hart und kompliziert. Preis: ab 60.000 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 12.110 Euro).
Zeiten im Wandel. Gestern lagen schicke Limousinen und Coupés im Trend, morgen wird es vielleicht der vollelektrisierte Crossover sein. Und heute? Sind SUV gefragt. Nicht zu groß, gern mit modisch flachem Coupéheck. Am wirtschaftlichsten laufen die noch immer mit einem kleinen Diesel unter der hohen Haube. Mit niedrigem Verbrauch und großer Reichweite halten sie ihrem Besitzer im Alltag den Rücken frei. Und was heißt schon klein? Im Feld der gehobenen Mittelklasse-SUVs duellieren sich Alfa Romeo Stelvio, Audi Q5 Sportback, BMW X4, Jaguar F-Pace sowie der Mercedes GLC Coupé mit Leistungen um 200 PS und Drehmomentbergen, die wir früher nur von amerikanischen V8-Motoren kannten. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet.)

Mit dem Mercedes kommt man mit Abstand am weitesten

Audi Q5 Sportback (2020): Neuvorstellung - SUV - Sport - Info

Audi Q5 Sportback im Check

Und weil ihnen dafür rund sieben Liter Diesel reichen, kommen sie mit-hilfe ordentlicher Tanks bis zu 1010 Kilometer (Mercedes) weit. So fällt es leicht, über den etwas schnarrenden Vierzylindersound hinwegzusehen. Damit die Vernunft nicht zu offensichtlich ist, treten Audi, BMW und Mercedes mit ihren Coupé-Ablegern an. Das Mehr an Extravaganz wird mit Defiziten beim Platz und höheren Kaufpreisen bezahlt. Audi gibt sich beim Q5 am bescheidensten. 2250 Euro reichen, um anstelle des schon seit 2017 verfügbaren Standardmodells den noch taufrischen Sportback in der heimischen Garage parken zu können. Immerhin 3700 Euro werden bei BMW für das Upgrade von X3 auf X4 fällig. Wer den Mercedes GLC mit Panoramaheckscheibe favorisiert, muss für das Coupé stolze 4355 Euro mehr überweisen.

An der Kasse langt der Jaguar F-Pace so richtig zu

Teuer: Der F-Pace mit Diesel steht ab 57.028 Euro in der Liste, der Testwagen kostete satte 68.656 Euro.

©Tom Salt / AUTO BILD

Für die Ausländer Alfa Romeo und Jaguar ist das nur eitler Heckmeck, den sie gar nicht nötig haben. Bei Stelvio und F-Pace sorgen neben den großen Markennamen schon die geringen Stückzahlen für die nötige Exklusivität. Zumal ihre konventionelle Heckarchitektur einen weiteren Vorteil mit sich bringt: Spätestens bei umgeklappter Bank verfügen beide über die mit Abstand größten Kofferräume, der Italiener bietet zudem die beste Kopffreiheit im Fond. Doch das sind in dieser Klasse nicht die entscheidenden Faktoren. Hier geht es um Stil, Image und Persönlichkeit. Und davon bietet jeder der fünf genug. Und so dürfte auch das Ergebnis dieses Vergleichs für die meisten Käufer kaum ausschlaggebend sein. Jeder der fünf ist auf seine Art ein Siegertyp, hat einen eigenen Charakter. Und einen stattlichen Preis. Im Testtrimm liegen alle bei über 60.000 Euro, der Jaguar kostet sogar fast 70.000. Hier ist dann endgültig Schluss mit dem Sparen. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Gebrauchtwagen mit Garantie

24.995 €

Jaguar F-Pace 20d AWD R-Sport Black Pack, Diesel

96.780 km
132 kW (179 PS)
08/2016
Zum Inserat
Diesel, 5.2 l/100km (komb.) CO2 138 g/km*
26.900 €

Jaguar F-Pace 20d AWD Prestige, Diesel

135.900 km
132 kW (179 PS)
08/2016
Zum Inserat
Diesel, 5.7 l/100km (komb.) CO2 151 g/km*
27.588 €

Jaguar F-Pace R-Sport 20d 180 AWD, Diesel

102.155 km
132 kW (179 PS)
04/2016
Zum Inserat
Diesel, 5.3 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
28.290 €

Jaguar F-Pace 20d AWD Pure, Diesel

87.272 km
132 kW (179 PS)
08/2018
Zum Inserat
Diesel, 5.7 l/100km (komb.) CO2 151 g/km*
28.710 €

Jaguar F-Pace 20D AWD Prestige Winterpkt, Diesel

59.161 km
132 kW (179 PS)
10/2017
Zum Inserat
Diesel, 5.3 l/100km (komb.) CO2 139 g/km*
28.890 €

Jaguar F-Pace 20d AWD Prestige, Diesel

66.550 km
132 kW (179 PS)
08/2016
Zum Inserat
Diesel, 5.7 l/100km (komb.) CO2 151 g/km*
29.490 €

Jaguar F-Pace Prestige AWD 30d Winterpaket, Diesel

120.000 km
221 kW (300 PS)
05/2017
Zum Inserat
Diesel, 6 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
Jaguar F-Pace 20d AWD R-Sport Black Pack, Diesel +

47803 Krefeld, AUDI BORGMANN IM SCHIRRHOF

Jaguar F-Pace 20d AWD Prestige, Diesel +

48653 Coesfeld, Autohaus Leifkes GmbH & Co. KG

Jaguar F-Pace R-Sport 20d 180 AWD, Diesel +

77694 Kehl, Autohaus Tabor GmbH - Kehl

Jaguar F-Pace 20d AWD Pure, Diesel +

37079 Göttingen, Emil Frey Gebrauchtwagen Zentrum Göttingen

Jaguar F-Pace 20D AWD Prestige Winterpkt, Diesel +

42109 Wuppertal, BOB Automobile Nord GmbH

Jaguar F-Pace 20d AWD Prestige, Diesel +

70190 Stuttgart, Emil Frey Schwabengarage

Jaguar F-Pace Prestige AWD 30d Winterpaket, Diesel +

34123 Kassel, Glinicke British Cars Kassel GmbH & Co.KG


Das Fazit: Fünf Edel-SUVs mit kleinem Diesel, fünf Interpretationen. Der BMW gewinnt verdient, schwächelt nicht. Der Audi kann über die Kosten am Mercedes vorbeiziehen. Der Jaguar überzeugt mit viel Platz und feiner Verarbeitung, ist aber teuer. Der Alfa ist ein Fall für Fans, die ihn so lieben, wie er ist.

Fünf schicke SUVs mit Diesel

Mercedes GLC-Klasse  220 d 4Matic CoupéJaguar F-Pace D200 AWDAlfa Romeo Stelvio 2.2 Diesel Q4


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: Tom Salt / AUTO BILD

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.