Porsche bringt im Sommer 2021 eine neue Software ins Porsche Communication Management (PCM) der Baureihen 911, Cayenne und Panamera. Es handelt sich um die Version PCM-Version 6.0. Solche Meldungen sind wir bisher von Microsoft oder Apple gewohnt, wenn auf Keynotes neue Betriebssysteme vorgestellt werden. Aber: Die Autohersteller passen sich an und präsentieren nun auch losgelöst von Autoneuheiten die Highlights einer neuen Software-Generation.
Hinweis
Wallbox + Ökostrom in der AUTO BILD-Edition
Nutzer von Android Auto können mit dem neuen PCM erstmals ihr Smartphone koppeln. Das war bisher nur mit dem Apple iPhone möglich, das bis dato angeblich bei den meisten Porsche-Kunden zum Einsatz kam. Die Zeiten ändern sich, doch so ganz ist Porsche nicht auf Höhe der Zeit: Im Gegensatz zu Apple Carplay wird Android Auto nicht kabellos, sondern nur über eine USB-Verbindung laufen. Ein VW Tiguan konnte das mit dem System MIB3 schon Ende 2020 kabellos.
Für Apple-User bietet PCM 6.0 eine Tiefenintegration von Apple Music an. Auch ohne Kopplung mit dem iPhone lässt sich somit Musik über die Apple ID streamen. Wie schon im Taycan wird die Sprachsteuerung künftig per "Hey Porsche" aktiviert. Mit PCM 6.0 soll nicht nur der Sprachassistent besser reagieren, auch das Navi bekommt mehr Infos und Updates, um immer auf Stand zu sein. Zukunftsmusik (also noch im Beta-Status) ist die Anwendung "Soundtrack My Life", mit der Musik passend zum jeweiligen Fahrstil läuft. In der Regel dürfte es bei Porsche schnelle Musik sein.
Den großen Wandel in der Automobilbranche transparent und nachvollziehbar machen: In der Rubrik "Tech-Talk" zeigt AUTO BILD, welche automobilen Partnerschaften und Technologien Hersteller, alte und neue Zulieferer sowie Tech-Unternehmen planen!