Der Mineralölkonzern Philipps 66, hierzulande durch seine Marke Jet bekannt, hat ein Joint Venture mit dem Wasserstoff-Versorger H2 Energy Europe geschlossen. Es soll Tankstellen-Know-how und Expertise zum Thema Wasserstoff unter einen Hut bringen.
Gemeinsam wollen die Firmen bis 2026 ein Netz mit rund 250 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland, Österreich und Dänemark aufbauen. Die Interessen entlang der Wertschöpfungskette Wasserstoff sollen aufeinander abgestimmt und ein nachhaltiges Ökosystem geschaffen werden.

Diese Autos tanken an der Steckdose

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
BMW iX
UVP ab 77.300 EUR, Ersparnis: bis zu 13.386  EUR
Kia EV6
UVP ab 44.990 EUR, Ersparnis: bis zu 14.069 EUR / im Leasing schon ab 274  EUR
Mercedes EQS
UVP ab 97.807 EUR, Ersparnis: bis zu 6152  EUR
Hyundai Ioniq 5
UVP ab 41.900 EUR, Ersparnis: bis zu 12.280 EUR / im Leasing schon ab 234  EUR
Audi Q4 e-tron
UVP ab 41.900 EUR, Ersparnis: bis zu 12.420 EUR / Leasing-Bestpreis: 89  EUR
Skoda Enyaq iV
UVP ab 34.600 EUR, Ersparnis: bis zu 11.584 EUR / Leasing-Bestpreis 124  EUR
Mazda MX-30
UVP ab 34.490 EUR, Ersparnis: bis zu 13.035 EUR / im Leasing schon ab 90  EUR
Smart EQ fortwo
UVP ab 21.940 EUR, Ersparnis: bis zu 8240 EUR / im Leasing schon ab 77  EUR
Tesla Model 3
UVP ab 46.560 EUR; Ersparnis: bis zu 7975 EUR / Leasing-Bestpreis 289 ,00 EUR
Opel Corsa-e
UVP ab 30.400 EUR; Ersparnis: bis zu 11.920 ,00 EUR
Volvo XC40 Recharge
UVP ab 48.650 EUR; Ersparnis: bis zu 9570 ,00 EUR

Das Ziel von Jet ist ambitioniert, der Kundenkreis aber noch klein

Die neue Firma will Standorte identifizieren und Wasserstoff-Tankstellen für Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge bauen. Die Tankstellen sollen ausschließlich mit grünem Wasserstoff versorgt werden.
Fernziel des Joint Ventures: Wasserstoff soll zum führenden Energieträger für emissionsfreie Mobilität werden. Noch gibt es mit Hyunda Nexo, Toyota Mirai und zukünftig Opels Vivaro-e Hydrogen allerdings nur wenige Wasserstoff-Fahrzeuge auf dem Markt.

Von

Michael Gebhardt