Opel und PSA: Allianz wird konkret

— 20.12.2012

Drei Deutsch-Franzosen kommen

Drei Schritte vor, aber auch einer zurück: GM/Opel und PSA Peugeot und Citroën haben die Entwicklung von drei gemeinsamen Plattformen vertraglich vereinbart – eine weniger als ursprünglich vorgesehen.

(dpa/rtr/cj) Die kriselnden Autohersteller Opel und Peugeot/Citroën sind bei den Verhandlungen um die gemeinsame Entwicklung von Auto-Plattformen einen Schritt vorangekommen. "Basierend auf der Rahmenvereinbarung vom 29. Februar 2012 haben die Partner nun bindende Verträge unterzeichnet", teilte die Adam Opel AG am Donnerstag (20. Dezember 2012) in Rüsselsheim mit. Darin hätten sich die Opel-Mutter General Motors (GM) und der französische PSA-Konzern geeinigt, zunächst drei Fahrzeugprojekte gemeinsam zu entwickeln. Im Oktober 2012 war noch von vier gemeinsamen Fahrzeugprojekten die Rede.

Übersich: Alle News und Tests zu Opel, Peugeot und Citroën

Die Produktion des Opel Zafira Tourer oder seines deutsch-französischen Nachfolgers könnte von Bochum nach Frankreich wandern.

Die ersten Fahrzeuge aus diesen Programmen sollen Ende 2016 auf den Markt kommen. Konkret bedeutet dies: Ein nun vertraglich vereinbartes Projekt ist ein gemeinsamer Van für Opel, seine britische Schwestermarke Vauxhall und für PSA. Das könnte heißen, dass die Produktion des Zafira Tourer nach den angekündigten Einschnitten in Bochum nach Frankreich abwandert. Ebenso in der Abmachung enthalten ist eine gemeinsame Plattform für emissionsarme Kleinwagen, sprich für einen neuen Corsa. Zudem ist ein kleiner Familienwagen nach dem Beispiel des Opel Meriva geplant. Die gemeinsame Entwicklung von Mittelklassewagen nach dem Vorbild des Opel Insignia wurde aufgegeben.

Lesen Sie auch: Opel und PSA machen gemeinsame Sache

Hier werden die Opel-Modelle gebaut!

Opel Bochum Opel Zafira Tourer Opel-Werk Rüsselsheim
"Wir sehen in diesen drei Projekten das größte Potenzial. Aber wir sind zuversichtlich, dass es mehr werden könnten", sagte ein Opel-Sprecher. Das Gemeinschaftsunternehmen muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Zudem beschlossen die Partner nun verbindlich, eine gemeinsame Einkaufsorganisation für Europa zu gründen. Inzwischen sprechen GM und PSA auch über eine Zusammenarbeit im Bereich Motoren und die Ausdehnung der Allianz über Europa hinaus auf Lateinamerika und andere Wachstumsmärkte.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige