Kia Ceed Crossover (2019): Bildergalerie

Kia Ceed Crossover (2019): XCeed

Kia plant den Ceed als Crossover

Kia will den Ceed auch als Crossover bringen! Das Design soll sich klar vom normalen Ceed unterscheiden. AUTO BILD hat erste Infos und eine Zeichnung!
Kia arbeitet an einem neuen SUV auf Basis des Ceed und baut seine Kompakt-Familie aus. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keine detaillierten Infos oder einen offiziellen Namen. Beides soll aber noch 2019 folgen!
Bereits vor der offiziellen Skizze haben die AUTO BILD-Erlkönigjäger die vierte Modellvariante des Ceed auf Testfahrt in Schweden erwischt. Aufgrund der starken Tarnung kann man über die Optik des zukünftigen Modells noch nicht viel sagen. Kia verspricht allerdings, dass das Design des Crossovers mit keinem Ceed-Modell vergleichbar sein soll. Die Konkurrenz für den möglicherweise XCeed genannten Kia heißt VW T-Roc, Seat Arona, Kia Stonic und andere.

Neue Hyundai und Kia (2019 und 2020)

Der höhergelegte Ceed kommt wahrscheinlich ohne Allrad

Die technische Basis des Ceed lässt keinen Allradantrieb zu.

Da der Ceed auf der Plattform des Hyundai i30 steht, wird es auch bei der SUV-Version keinen Allradantrieb geben. Trotz der Offroad-Optik wird der XCeed nur von den Vorderrädern angetrieben. Die Motorenpalette wird vermutlich der des Ceed Sportstourers gleichen. Das heißt: Drei- und Vierzylinderbenziner mit 100 bis 140 PS. Das Topmodell könnte den 204-PS-Motor aus dem Sportswagon GT bekommen. Vielfahrer können auf die Selbstzünder mit 115 oder 136 PS zurückgreifen. Das neue Modell wird wahrscheinlich Ende 2019 zu den Händlern rollen und schätzungsweise bei knapp unter 20.000 Euro starten.

Kia Ceed Crossover (2019): Bildergalerie

Autoren: Elias Holdenried, Jan Götze

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.