Große, exklusive Autos haben bei Citroën Tradition. Ist aktuell vielleicht ein bisschen in Vergessenheit geraten, aber denken Sie nur an die unvergessene DS. Oder auch an CX und XM, bis hin zum C6
Gut, der zuletzt gebaute brave Mittelklasse-C5 gehört vielleicht nicht ganz in diese Reihe repräsentativer Kaleschen, doch selbst er entschlief ja sanft vor fünf Jahren. Mit dem C5 X wagt sich Citroën nun wieder zurück in obere Gefilde. Mit Erfolg?
Neuwagen online kaufen
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid

Citroën C5 X Plug-in-Hybrid 225 bei carwow.de

Sichern Sie sich die besten Angebote für den Citroën C5 X Plug-in-Hybrid 225, und sparen Sie bei carwow.de bis zu 10.186 Euro. (Stand: 7. Juni 2022)


Eine klassische Stufenheck-Limousine durfte der Neue jedenfalls nicht werden – diese Position ist mit dem DS 9 der inzwischen selbstständigen Tochter DS besetzt. Also geht Citroën mit dem C5 X einen etwas anderen Weg. Er soll eine Mischung aus eleganter Limousine, praktischem Kombi und robustem SUV sein.
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Stattlicher Franzose: Der C5 X Hybrid macht sich 4,81 Meter lang, er ist eine Mischung aus Kombi, Limousine und SUV.
Eine stattliche Erscheinung ist er auf jeden Fall, 4,81 Meter lang, 1,87 breit, etwas höhergelegt. In interessantem, eigenständigem Design, mit langen Überhängen, flachem Aufbau und lang gestrecktem Heck. Wer mag, kann durchaus eine gewisse Nähe zum C6 entdecken – am rundlichen Heck etwa.

Der C5 X kommt im Crossover-Design

Auch das Interieur hat Citroën liebevoll eingerichtet, mit einem wuchtigen Armaturenträger für zwei Displays – sieben Zoll für den Fahrer und Zwölf-Zoll-Touchscreen fürs Multimedia (ab Shine-Ausstattung) – dazu allerlei schöne Details, aufwendige Nähte und eine große Auswahl an verschiedenen Materialien. Wir haben sieben Kunststoffe gezählt, es können aber auch mehr sein.
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Passt nicht ganz: Große Piloten können die Lenksäule nicht weit genug herausziehen – sie müssen mit stark angewinkelten Beinen sitzen.

Eine schöne Tradition sind auch die weich gepolsterten, lässigen bis gemütlichen Sitze. Ohne großartig Seitenhalt, aber gegen Aufpreis (je nach Ausstattung ab 800 Euro) mit acht verschiedenen Massage-Programmen, die auf teilweise romantische Namen hören, wir empfehlen Katzenpfoten oder Schmetterlinge. Leider lässt sich die Lenksäule nicht weit genug herausziehen, so müssen Größere mit stark angewinkelten Beinen sitzen.

Fahrzeugdaten

Modell
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid 225
Abzweigung
Motor Bauart/Zylinder
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
kW (PS) bei 1/min
Abzweigung
Abzweigung
Elektromotor kW (PS)
Abzweigung
Abzweigung
Systemleistung kW (PS)
Abzweigung
Abzweigung
Systemdrehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Radgröße
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch*
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Batteriekapazität
Abzweigung
Abzweigung
Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Partikelfilter
Abzweigung
Abzweigung
Vorbeifahrgeräusch
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis (wird gewertet)
Abzweigung
Vierzylinder, Turbo + E-Motor
vorn quer
1998 cm³
132 (180)/6000
81 (110)
165 (224)
360 Nm
233 km/h
Achtstufenautomatik
Vorderradantrieb
Scheiben/Scheiben
205/55 R 19 V
Michelin e.Primacy
7 x 19"
30 g/km
1,3 l
40 l/12,4 kWh
Super
Serie
66 dB(A)
1350/750 kg
70 kg
485–1580 l
4805/1865–2062**/1485
44.980 Euro
49.980 Euro

Und Citroën wäre nicht Citroën, wenn sie nicht ein paar Spezialitäten eingebaut hätten. Auch da gibt es gewisse Traditionen, Stichwort Einspeichenlenkrad, Lupentacho oder Bedienungssatellit. Im C5 X lassen sich jetzt die beiden Displays zwar vielfältig konfigurieren, doch die Instrumente für den Fahrer sind in einer geradezu erschreckend einfachen Grafik gehalten, das kann eigentlich nur ironisch gemeint sein, und der Zwölf-Zoll-Touchscreen verstrickt einen mit seiner wirren Logik in die Abgründe einer abenteuerlichen Menüführung. Aus denen man nur mühsam wieder herausfindet.

Die Sprachbedienung ist wenig verständig

Anders als bei anderen Autos aus dem Stellantis-Konzern gibt es hier auch nur noch zwei – keineswegs hilfreiche – Kurzwahltasten, die Sprachbedienung muss dringend zur Nachschulung, der Drehregler für die Lautstärke sitzt auf der falschen Seite beim Beifahrer, und auch der hakelige Schieberegler fürs Getriebe ist einfach nur unpraktisch. 
Immerhin gibt es für die Klimaanlage eine separate Bedienungsleiste, und eine gute Idee ist auch die in der Spiegelverstellung in der Fahrertür untergebrachte Höhenverstellung für das Head-up-Display.

Hinten wird es überm Scheitel schnell knapp

Das Platzangebot ist dann nicht ganz so großzügig wie angesichts der Dimensionen des Citroën vielleicht erwartet. Der C5 X ist klassenüblich breit und bietet besonders im Fond sehr viel Knieraum, doch die Kopffreiheit ist nicht übermäßig groß. 
Citroen C5 X Plug-in-Hybrid 225
Etwas überraschend: Das Platzangebot ist – vor allem für den Kopf – nicht ganz so üppig wie angesichts der Fahrzeuggröße vermutet.
Zum Vergleich: Vorn fehlen zwei Zentimeter gegenüber einem A4 und vier gegenüber dem Q5, im Fond ein halber gegenüber dem A4 und sechs gegenüber dem Q5. Bedeutet: größere Leute müssen da schon mal den Kopf einziehen. Klar, das ist eine Folge des Crossover-Designs, ein lupenreines SUV ist der C5 X eben nicht, mit den Konsequenzen muss man leben.
Der Kofferraum geht in Ordnung, schluckt 485 bis 1580 Liter, die Fondlehne lässt sich per Fernentriegelung geteilt umlegen. Die Zuladung liegt bei bescheidenen 394 Kilogramm, die Anhängelast bleibt mit 1,35 Tonnen ebenfalls knapp bemessen.

Beim Hybrid setzt Citroën auf die Konzern-Lösung

Technisch bedient sich der C5 X bei der EMP2-Plattform, auf der auch schon Opel Astra, Peugeot 308 und viele andere Konzernmodelle fahren. Der Antrieb setzt sich zusammen aus einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 180 PS, einem E-Motor mit 110 PS, einer 12,4-kWh-Batterie und der Aisin-Achtstufenautomatik, die Systemleistung liegt bei 224 PS. 
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Typisch Plug-in: Solange der Akku noch Saft hat, geht es im C5 X gut voran. Danach bleibt nur noch ein 1,6er-Benziner für den Vortrieb.
Serienmäßig kann mit 3,7 kW geladen werden, fürs doppelte Ladetempo (7,4 kW) werden 400 Euro extra fällig. Die E-Reichweite gibt Citroën mit 60 Kilometern an, im Test haben wir 47 geschafft. Das System ist alles andere als unbekannt und erledigt seine Aufgaben auch hier reibungslos und flüssig.

Wertung

Modell
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid 225
Abzweigung
Karosserie
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Fahrdynamik
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Connected Car
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Umwelt
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Komfort
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
Kosten
Abzweigung
Abzweigung
Punkte
Abzweigung
Abzweigung
AUTO BILD-Testnote
Abzweigung
Geräumig, Kopffreiheit
aber leicht eingeschränkt,
großer Kofferraum. Zuladung/
Anhängelast niedrig.
3/5
Reibungsloser Hybridantrieb,
reagiert etwas
verzögert, rauer Benziner.
Fahrleistungen ordentlich.
3,5/5
Fährt gelassen bis gemütlich,
nicht besonders
agil. Gefühllose und
indifferente Lenkung.
3/5
Touchscreen mit wirren
Menüs, TomTom-Navi mit
grober Grafik, Sprachsteuerung
unaufmerksam.
3/5
Groß und relativ schwer,
E-Reichweite nur Durchschnitt,
Verbrauch
mit 4,6 Litern sparsam.
3/5
Grundsätzlich hoher
Fahrkomfort mit sanfter
Federung und weichen
Sesseln. Insgesamt leise.
4,5/5
Preis angemessen,
Wiederverkaufswert unklar.
Versicherung okay.
Nur zwei Jahre Garantie.
3/5
3+

Es spricht allerdings stets mit einer kleinen Verzögerung an und zeigt unter Druck auch durchaus ruppige Übergänge. Wenn die Batterie dann leer ist, und das ist sie im Alltag schnell, zeigt auch der C5 X die typischen Hybrid-Eigenschaften. Dann bleibt für den Antrieb nur noch ein zwar energischer, aber stets angestrengter und mit 1,6 Litern relativ kleiner Benziner.

Im C5 X steckt wenig Agilität

Eine Hydropneumatik ist nicht mehr an Bord, dafür beim Plug-in-Hybrid das adaptive Advanced-Comfort-Aktiv-Fahrwerk, bei dem Sensoren den Zustand der Fahrbahnoberfläche sondieren und die Federung jedes Rades einzeln angepasst werden kann. 
Das funktioniert gut, der C5 X federt besonders auf langen Wellen wunderbar weich und wattig-wogend. Doch, mon Dieu, Querfugen und Ähnliches nimmt er steif und poltrig, besonders bei höherem Tempo.
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Alles andere als sportlich: Die Lenkung des C5 arbeitet leichtgängig und gefühllos, das Einlenkverhalten ist  behäbig.
Die Lenkung arbeitet leichtgängig, gefühllos und indifferent – der Citroën lenkt behäbig ein, fährt sich alles andere als agil. Man könnte das aber auch tiefenentspannt und gemütlich nennen.

Preis: Los geht's bei 44.980 Euro

Gelassen kann man auch angesichts der fairen Preise bleiben. In der sehr kompletten Basisausstattung Feel Pack gibt es den C5 X Plug-in ab 44.980 Euro, mit der luxuriösen Shine-Pack-Ausstattung des Testwagens ab 49.980 Euro. Auch eine schöne Tradition.

Bildergalerie

Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Citroën C5 X Plug-in-Hybrid
Kamera
Citroën C5 X Hybrid im Test

Fazit

Ein sympathischer Typ, dieser Citroën C5 X. Bestimmt nicht perfekt, aber mit interessantem Design, einer gepflegten Einrichtung und genau der gewissen französischen Lässigkeit, die Fans so schätzen.