Drei kleine SUVs im Test

Ford Puma, Hyundai Bayon, VW T-Cross: Test, SUVs, Motor, Preis

Drei kleine SUVs im Test: Hyundai Bayon vs. Ford Puma und VW T-Cross

Handliches Format, faire Preise: SUVs auf Kleinwagen-Basis liegen im Trend. Der neue Hyundai Bayon im ersten Vergleich mit Ford Puma und VW T-Cross.
Platz 1 mit 518 von 800 Punkten: Hyundai Bayon 1.0 T-GDI 48V iMT Ausstattung Trend. Auf Augenhöhe mit VW, Fahrwerk und Vernetzung etwas schwächer. Dafür angenehm günstig. Preis: ab 23.290 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 3139 Euro).
Platz 1 mit 518 von 800 Punkten: VW T-Cross 1.0 TSI OPF Ausstattung Life. Die tolle Raumausnutzung und das ausgewogene Fahrwerk bringen reichlich Punkte. Wird mit mehr Ausstattung leider teuer. Preis: ab 23.535 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 3134 Euro).
Platz 3 mit 495 von 800 Punkten: Ford Puma 1.0 EcoBoost MHEV. Die Schwächen beim Platzangebot und beim Komfort kann der muntere Motor nicht ausgleichen. Preis: ab 22.650 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 4760 Euro).

Gebrauchtwagen mit Garantie

16.880 €

Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d, Benzin

10.000 km
70 kW (95 PS)
12/2020
Zum Inserat
Benzin, 4.8 l/100km (komb.) CO2 110 g/km*
17.869 €

Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d Spieg beheizbar, Benzin

10.588 km
70 kW (95 PS)
12/2020
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 112 g/km*
17.869 €

Array T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d Spieg beheizbar, Benzin

10.588 km
70 kW (95 PS)
12/2020
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 112 g/km*
17.980 €

Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Comp Media FrontAssist, Benzin

14.555 km
70 kW (95 PS)
06/2020
Zum Inserat
Benzin, 5.1 l/100km (komb.) CO2 116 g/km*
17.990 €

Volkswagen T-Cross Life, Benzin

18.500 km
70 kW (95 PS)
11/2019
Zum Inserat
Benzin, 5.1 l/100km (komb.) CO2 116 g/km*
17.990 €

Array T-Cross 1.0 TSI Basis Multif Lenkrad, Benzin

23.285 km
85 kW (116 PS)
12/2019
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 113 g/km*
17.990 €

Array T-Cross Life, Benzin

18.500 km
70 kW (95 PS)
11/2019
Zum Inserat
Benzin, 5.1 l/100km (komb.) CO2 116 g/km*
Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d, Benzin +

34119 Kassel, Volkswagen Zentrum Kassel

Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d Spieg beheizbar, Benzin +

34225 Baunatal, Glinicke Automobile Baunatal

Array T-Cross 1.0 TSI Basis EU6d Spieg beheizbar, Benzin +

34225 Baunatal, Glinicke Automobile Baunatal

Volkswagen T-Cross 1.0 TSI Comp Media FrontAssist, Benzin +

21335 Lüneburg, Autozentrum Uelzener Straße - Dannacker & Laudien GmbH

Volkswagen T-Cross Life, Benzin +

66663 Merzig, Autohaus Walther GmbH

Array T-Cross 1.0 TSI Basis Multif Lenkrad, Benzin +

59457 Werl, RK Autowelt Werl GmbH Volkswagen Vertragshändler

Array T-Cross Life, Benzin +

66663 Merzig, Autohaus Walther GmbH

Klingt komisch, ist es aber gar nicht. Nachdem Hyundai seinen 4,17 Meter kurzen Kona gerade erst geliftet hat, zaubern die Koreaner mit dem Bayon noch so ein Klein-SUV auf die Straße. Während der Kona auf einer eigenen Plattform basiert, bedient sich der Bayon in Sachen Technik beim Kleinwagen i20, lässt einzig Verbrenner an den Vorderrädern zerren – und 120 PS sind bei ihm die Topmotorisierung. Genau die haben wir für einen ersten Vergleich ausgewählt. Der 4,18 Meter lange Hyundai Bayon 1.0 T-GDI trifft auf den gerade mal 4,11 Meter langen und 110 PS starken VW T-Cross 1.0 TSI sowie den 4,21 Meter messenden Ford Puma 1.0 EcoBoost mit 125 PS. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)

Im T-Cross haben wir auch hinten ausreichend Platz

VW T-Cross (2019): Crashtest - Euro NCAP - Sicherheit - SUV

5 Sterne für den T-Cross

Alle drei holen ihre Kraft aus jeweils drei Zylindern, der Wolfsburger verwaltet sie als Einziger über DSG. Als Handschalter war er für diesen Vergleich nicht verfügbar. Nicht nur bei der Außenlänge, auch beim Platzangebot sortiert sich der Bayon zwischen T-Cross und Puma ein. Zum Glück tendiert er eindeutig eher zum VW. Auf den komfortablen und nicht zu kleinen Vordersitzen finden also auch große Piloten eine gute Sitzposition, das flach auslaufende Dach (Höhe nur 1,50 m) erschwert allerdings den Einstieg hinten. Dafür sitzen wir auf 39 Zentimetern über dem Fahrzeugboden gar nicht mal schlecht. Besser macht das nur der T-Cross, der einfach oft noch ein paar Millimeter drauflegt. Und wegen der hohen Fenster bietet er auch die beste Rundumsicht.

Der sportliche Charakter des Puma kostet Komfort

Ford Puma (2021): Garage - Vorstellung - SUV - Motor - Info

Ford Puma im AUTO BILD-"Garagen-Check"

Der Coupé-artige Ford lässt beim Schulterblick deutlich weniger erkennen, erweist sich auf der Rückbank als der Kleinste. Scheitel und Schultern stoßen frühzeitig an Grenzen, die kurze und tief montierte Bank ist am unbequemsten. Immerhin kann der Puma beim Kofferraum mithalten. Den T-Cross erreicht er nicht, gegenüber dem Bayon verbucht er leichte Vorteile. Auch wegen des schlauen Unterflurfachs mit Bodenablauf. Beim VW mit verschiebbarer Rückbank killt ein optionaler Subwoofer dagegen den doppelten Boden. Digitale Instrumente bringen im Testtrimm alle drei mit. Genau wie große Touchmonitore plus echter Regler für die wichtigsten Funktionen. Im VW vermissen wir einzig den Lautstärkeknopf, die Klimaeinheit ist bei allen Kandidaten recht tief platziert und die Materialqualität eher einfach. Nervig: Wer im modernen Bayon Wünsche äußert, die nicht programmiert sind, wird immer wieder zur deutlicheren Aussprache ermahnt. Ford bittet einfach, die vorhandenen Bedienelemente zu benutzen.

Gebrauchtwagen mit Garantie

17.390 €

Array Puma Cool&Connect 3, Benzin

0 km
70 kW (95 PS)
01/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.6 l/100km (komb.) CO2 105 g/km*
17.590 €

Ford Puma 1.0 COOL & CONNECT WinterPk, Benzin

2.000 km
70 kW (95 PS)
03/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.5 l/100km (komb.) CO2 133 g/km*
17.590 €

Array Puma 1.0 COOL & CONNECT WinterPk, Benzin

2.000 km
70 kW (95 PS)
03/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.5 l/100km (komb.) CO2 133 g/km*
17.885 €

Ford Puma 1.0 Cool & Connect | | |, Benzin

6.278 km
70 kW (95 PS)
07/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.5 l/100km (komb.) CO2 102 g/km*
17.885 €

Ford Puma 1.0 Cool & Connect | | |, Benzin

2.500 km
70 kW (95 PS)
01/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.5 l/100km (komb.) CO2 102 g/km*
17.900 €

Ford Puma 1.0 Cool & Connect EB 70kW, Benzin

8.873 km
70 kW (95 PS)
02/2021
Zum Inserat
Benzin, 4.5 l/100km (komb.) CO2 102 g/km*
17.970 €

Ford Puma 1.0 Titanium EcoBoost, Benzin

3.000 km
92 kW (125 PS)
06/2020
Zum Inserat
Benzin, CO2 0 g/km*
Array Puma Cool&Connect 3, Benzin +

50769 Köln, R&S Mobile GmbH & Co. KG

Ford Puma 1.0 COOL & CONNECT WinterPk, Benzin +

91413 Neustadt a.d. Aisch, AUTOHAUS NEUSTADT - NA Neustadt Automobile GmbH & Co. KG

Array Puma 1.0 COOL & CONNECT WinterPk, Benzin +

91413 Neustadt a.d. Aisch, AUTOHAUS NEUSTADT - NA Neustadt Automobile GmbH & Co. KG

Ford Puma 1.0 Cool & Connect | | |, Benzin +

35392 Gießen, Autohaus Krahn GmbH & Co. KG

Ford Puma 1.0 Cool & Connect | | |, Benzin +

35392 Gießen, Autohaus Krahn GmbH & Co. KG

Ford Puma 1.0 Cool & Connect EB 70kW, Benzin +

23554 Lübeck, Hugo Pfohe GmbH HL

Ford Puma 1.0 Titanium EcoBoost, Benzin +

95030 Hof, Schneider Gruppe GmbH Business Center Hof

Klar, mit vollen Hosen ist gut stinken. So nutzt der Ford die mit 125 PS höchste Leistung, um sich im Sprint an die Spitze zu setzen. Der Sportgeist des frech knurrenden Dreizylinders findet im hoppelig-straffen Fahrwerk, der knarzigen Schaltung und der seltsam gummiartig ansprechenden Lenkung aber wenig Unterstützung.

Nicht nur an der Kasse kann der Bayon überzeugen

Hyundai Bayon (2021): Test - Fahrbericht - SUV - Motor - Preis - Info

So fährt der Hyundai Bayon

Der Bayon gibt da lieber ganz konsequent den Gemütlichen. Sein weiches Fahrwerk lässt ihn auf welliger Piste deutlich schaukeln, die meisten Fahrbahnfehler erspart es den Insassen aber. Dazu passen die flutschige Schaltung und die leichtgängige, aber wenig mitteilsame Lenkung ebenso wie der muntere Motor. Anfangs provoziert die elektronische Kupplung gern einen Bonanzaeffekt, daran und vor allem an das Segeln gewöhnt man sich aber schnell – und nur im Eco-Modus wirkt der Hyundai leicht verschnarcht. Mit der schwächsten Leistung fährt der T-Cross im Spurt leicht hinterher, der Doppelkuppler (1670 Euro) entschädigt aber mit ebenso schneller wie sanfter Schaltarbeit. Nur beim Rangieren wirkt er unentschlossen. Das Fahrwerk weiß dagegen genau, was es will: den besten Kompromiss aus verschmust und verbindlich liefern. Klappt, der T-Cross rollt recht entspannt selbst über üble Pisten.
Und die Preise? Mit allem, was im Test zum Tragen kommt, kostet der Bayon 26.570 Euro – rund 1000 Euro weniger als der Ford, gut 3500 Euro weniger als der VW. Außerdem ist der Verbrauch beim Koreaner zusammen mit dem Puma am kleinsten (6,1 l), bietet die beste Garantie (fünf Jahre, bei VW und Ford müssen zwei reichen). Wartung trotzdem jedes Jahr oder alle 15.000 Kilometer. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Das Fazit: Jedes dieser drei kleinen SUVs hat das Zeug, große Freude zu bereiten. Wem der ausgewogene VW nicht aufregend genug ist, der fährt mit dem flott designten und preiswerteren Hyundai nicht schlechter. So teilen sich die beiden Platz eins. Wer es eher sportlich mag, der landet vermutlich beim Ford.

Drei kleine SUVs im Test

Ford Puma 1.0 EcoBoost        Hyundai Bayon 1.0 T-GDI 48V          VW T-Cross 1.0 TSIFord Puma 1.0 EcoBoostHyundai Bayon 1.0 T-GDI 48V


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Dennis Heinemann

Fotos: Christoph Börries / AUTO BILD

Stichworte:

SUV Frontantrieb

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.