Hyundai baut tatsächlich einen eigenen Pick-up. Das Santa Cruz Concept wurde bereits 2015 in New York gezeigt, die Serienfertigung war ursprünglich ab Frühjahr 2021 geplant. Wie es scheint, müssen sich Interessenten aber noch etwas länger gedulden. AUTO-BILD-Erlkönigfotografen haben nämlich in Lapland einen stark getarnten Santa Cruz bei Tests erwischt. Der Marktstart dürfte sich also noch bis Anfang 2022 hinauszögern. Dass er dann auch direkt nach Deutschland kommt, ist nach wie vor unwahrscheinlich.

Doppelkabine statt zwei Türen

Erlkönig Hyundai Santa Cruz Pickup
Der Pick-up Santa Cruz könnte auf Basis des großen Santa-Fe und mit bis zu 281 PS kommen.
Der Erlkönig ist noch stark getarnt und lässt nur wenige Rückschlüsse auf die Optik zu. Die Abmessungen scheinen etwas gewachsen. Statt einer erweiterten Einzelkabine verfügt das Erprobungsfahrzeug über eine auf dem US-Markt deutlich beliebtere Doppelkabine. Eine Einzelkabine könnte Hyundai wie manche Mitbewerber gar nicht erst anbieten. Ansonsten dürfte der Santa Cruz der Studie folgen, mit Anleihen aus der aktuellen Designsprache. Großer Grill mit grobmaschigem Gitter und schmale LED-Scheinwerfer sind wohl gesetzt. Dazu scheint die Serienversion die flach auslaufenden C-Säulen der Studie zu übernehmen.

Bis zu 281 PS und ein Hybrid wären denkbar

Erlkönig Hyundai Santa Cruz Pickup
Doppelkabinen sind auf dem Zielmarkt USA deutlich beliebter als Einzelkabinen. Die könnte Hyundai gar nicht erst anbieten.
Zur Basis gibt es zwei denkbare Varianten. Entweder der Santa Cruz baut auf dem Tucson auf und übernimmt auch dessen Antriebe. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Plattform vom Santa Fe kommt, der wie der Santa Cruz in Alabama gefertigt wird. (Hyundai Santa Fe beim AUTO BILD-Partner carwow.de mit einer Ersparnis bis 9602 Euro!) Bei den Motoren wären dann zwei 2,5-Liter-Vierzylinder mit 194 und 281 PS sowie der 3,5-Liter-V6 mit 272 PS denkbar. Auch die beiden Diesel- und Hybrid-Antriebe könnten es in den Pick-up schaffen. Egal für welche Basis man sich bei Hyundai letztendlich entscheidet, ein Allradantrieb dürfte wenigstens optional im Angebot sein.

Bringt auch Kia einen Pick-up?

Und: Immer wieder kommt das Gerücht auf, dass Kia sich die Entwicklungskosten für den Pick-up mit Hyundai teilt. Kia könnte also ebenfalls einen Pick-up auf den Markt bringen. Wann der Hyundai nun startet, ist noch nicht bekannt. AUTO BILD geht von einer Weltpremiere Ende 2021 aus, der Marktstart wird dann entsprechend Anfang 2022 folgen. Vorerst aber wohl nur in den USA. Ob Hyundai den Santa Cruz irgendwann nach Deutschland bringt, ist offen. Hier geht es zu gebrauchten Hyundai mit Garantie!