Da musst du aber großes Selbstbewusstsein haben, wenn du aus dem Auto bei Aldi aussteigst", witzelte unser Videochef, als er den neuen Testwagen in der Garage sah. "Keine Sorge, das habe ich", war meine Antwort. Kurz darauf im Lamborghini Urus in Schrillgrün, das bei den Italienern einfach "Pearl Capsule Verde Mantis" heißt – es gibt auch noch Arancio Borealis (Orange) und Giallo Inti (Sie kommen sicher von selbst drauf, es ist Gelb) –, sah die Sache schon anders aus. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)

Lamborghini Urus
Das schrille Grün des Urus nennt Lamborghini "Pearl Capsule Verde Mantis". Es passt zum Auftritt des Power-SUVs.

Man darf nicht schüchtern sein im Urus

Erster Eindruck: "Komm ich nicht mit klar. Ich will den nicht nach ein paar Metern an die Wand setzen oder die Felgen schrotten." Nach zwei Minuten: "Fuß auf die Bremse, rechtes Gangpaddel am Lenkrad ziehen, dann ist Drive drin. Er ist laut, er fährt, ich schaff es aus der Garage." Dritte Minute: "Warum gucken alle an der ersten Ampel? Und warum sieht der Startknopf aus wie der Zünder einer Cruise Missile?" Bevor Sie sich fragen , was das alles soll: Mein Kollege und ich testen den Lamborghini Urus, ein Super-SUV, das wir bei AUTO BILD nun wirklich nicht alle Tage haben. Und der Test soll auch anders sein. Chefsache eben. Ich habe drei Kinder, die Gebhardts haben Anton, einen großen Deutsch Kurzhaar. Ich hatte zweimal einen Audi Q7 als Dienstwagen (und schön draufgezahlt), ebenso mal einen VW Multivan, Größe macht mir nichts aus. Alltag auch nicht. Also los.

Lamborghini Urus
650 PS und 800 Nm Drehmoment aus einem Biturbo-V8 katapultieren den Urus in 3,6 Sekunden auf Tempo 100.

Im Fahrwerk stecken Sport und Gelassenheit

Bei Lambo heißt das im Werbe-Sprech: "Sprengen Sie die Ketten gewohnten Terrains, entfesseln Sie Ihre Persönlichkeit." Sagen wir es nüchterner in nicht nüchternen Daten: 650 PS, 305 km/h Spitze, 3,6 Sekunden auf 100 km/h, Vierliter-Biturbo-V8, 800 Nm Drehmoment, schwarze 23-Zöller, 5,11 Meter lang, 11 Zentimeter länger als der Audi Q8, auf dessen Plattform er steht. Preis ab rund 270.000 Euro. Im Leasing für 36 Monate ab 2250 Euro. Weil er sich so gut verkauft, haben sie in Italien das Werk in Sant'Agata Bolognese sogar erweitert. Zu Hause, wo die Freunde und Nachbarn in Corona-Zeiten den Glauben an mich langsam verloren, kam mein Sohn (5) im Schlafanzug raus. "Der ist ja grün! Auch innen!" Er rief seine Geschwister herbei, ich wurde gedrückt und umarmt wie lange nicht. Geliehenes Glück, der Urus blieb ja nur zwei Tage.
Auto-ABO
AUTO ABO

ID.3, Golf, Multivan, Ateca und weitere Modelle von VW, Seat und Skoda im Auto-Abo

Flatrate, kurze Mindestlaufzeiten und monatliche Kündbarkeit: ID.3 ab 499 Euro/Monat, Seat Ateca ab 499 Euro/Monat. Jetzt Preise vergleichen!

In Kooperation mit

AUTO ABO

Eindruck nach drei Stunden und 300 km: Das Auto macht mir keine Angst mehr. Du kannst es mit 50 fahren oder auch mit 280 km/h, gewaltige Beschleunigung, sichere Straßenlage, vernetztes Navi (dank Audi einfach zu bedienen), Apple CarPlay läuft, telefonieren geht auch, Innengeräusch auf der Autobahn wirklich nicht zu laut, Sitze zwar straff, aber so muss ein Sportsitz sein.

Lamborghini Urus
Audi lässt grüßen: Lenkrad, Kombiinstrument und Infotainment kennen wir aus Ingolstadt.

Der Innenraum kommt uns bekannt vor

Im Urus sind es zweifarbige, belüftete Alcantara-Sitze in Verde Faunus (Lambo-Sprech für Grün). Und das viermal. Auch hinten sitzt man bequem wie der Fahrer. Dazu Q-Citura-Dekor in Sechseckform, spezielle Stickereien, das Carbon-Interieurpaket und schwarz eloxierte Aluminiumeinsätze. Passt. Noch mal im Lambo-Werbesprech: "Der Luxus italienischer Handwerkskunst trifft auf fortschrittliche Technik." Am nächsten Morgen mit Familie Rundkurs: zwei Kids zum Sport, mit einem zum Einkaufen (tatsächlich Aldi), Markt in der Innenstadt. Dann ist der Urus einfach ein praktisches SUV. Mit allen Tugenden, aber eben zu groß für viele enge Parklücken. Nur: Bei mir kommt dann der Rapper durch, Auspuffklappen auf (Schalter schnell gefunden), dann knurrt er so laut, dass sich die Köpfe drehen. Und ja, das Verständnis der anderen Autofahrer, wenn man kurz am Straßenrand anhält, um die Kinder rauszulassen, nimmt bei so einem Auto stark ab. Kopfschütteln, hupen, kein fröhliches Winken und Daumen hoch …

Geländegängigkeit steckt in drei Fahrprogrammen

Lamborghini Urus
Er könnte, wenn er soll: Lamborghini spendiert dem Urus drei Geländefahrprogramme. Wir haben sie nicht ausprobiert.
Okay, ich hätte die Kinderlieder auf der 1700-Watt-Bang-&-Olufsen-Soundanlage mit 21 Lautsprechern vielleicht leiser machen sollen. Und natürlich macht das schnelle Anfahren Spaß, weil es jeder hört, jeder spürt, der Autofahren mag. "Kannst du auch mal wieder normal fahren?", fragte meine Frau. Kann ich, aber will ich nicht … Es gibt drei Fahrmodi für die Straße: STRADA, für leichtes Fahren mit Komfort und Sicherheit; SPORT, für Wendigkeit und Fahrspaß; CORSA, für Präzision und maximale Leistung. Es gibt auch drei Fahrmodi für das Gelände, das habe ich ausgespart. Mein Eindruck nach zwei Tagen und 1000 Kilometern: Ja, es ist ein Luxus, dieses Auto gefahren zu sein. Ja, es ist erst mal ein viel zu teurer Audi Q8. Aber soll ein Lambo günstig, also beliebig sein? Nein. Soll er nicht so sein, dass andere auch mal den Kopf schütteln? Ich finde ja. Ein gutes Auto ist ein gutes Auto, basta.

Lamborghini Urus
Nicht wirklich Lambo-like: Bis 280 km/h geht der Urus zwar gut voran, bis er auf 305 km/h ist, braucht er aber viel Anlauf.

Auf den letzten km/h wird es etwas zäh

Kollege Gebhardt durfte schließlich auch noch ran, riss den Lambo bis nach Ostfriesland aufs Dorf. Sorgt der Urus in Potsdam für Aufsehen, ist er dort das Highlight des Jahres, vielleicht des Jahrzehnts. Und hier gibt’s dafür sogar noch Daumen hoch: "Ich mag die Farbe", sagt die 74-jährige Nachbarin, "Boah, was für ein cooler Jeep", die Grundschul-Jungs (das hätten sie über einen Jeep wahrscheinlich nie gesagt). Recht haben alle drei – und recht hat auch der Chef mit allem, was er sagt. Nur eins hat er vor lauter Endorphinen vergessen: nämlich, dass dem Urus auf der Autobahn schnell die Puste ausgeht. Klar: Tempo 280 – kein Problem. Aber eigentlich soll der Urus 305 Sachen schaffen. Tut er auch, aber nur mit vieeeel Anlauf (die Autobahn nach Leer ist zum Glück leer). Und ganz ehrlich: Das fühlt sich nicht nach Lambo an, wenn die Tachonadel die letzten km/h nur mühsam nach oben klettert.

Bildergalerie

Lamborghini Urus
Lamborghini Urus
Lamborghini Urus
Kamera
Fahrbericht Lamborghini Urus
Auf der anderen Seite bin ich froh, dass sich auch manch anderes im Urus nicht nach Lambo anfühlt: Im Huracán oder Aventador sitzen nämlich weder ich (1,97 Meter hoch) noch Hund Anton (ausgestreckt knapp 1,50 Meter lang) gut. Und über das rein und raus wollen wir erst gar nicht reden … (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Von

Michael Gebhardt