Interview mit Sidney Hoffmann

Neue VW (2019, 2020, 2021, 2022)

Sidney Hoffmann: Interview zum Beetle

Sid sagt dem Beetle bye-bye

Tuner und Beetle-Fan Sidney Hoffmann spricht über das Ende des VW Beetle, seine Erlebnisse mit dem Käfer und ein ganz neues Projekt!
Der Tuner und Moderator Sidney Hoffmann gehört in Deutschland zu den bekanntesten Beetle- und Käfer-Fans – also ließ er es sich nicht nehmen, zum großen Abschied des Beetle nach Los Angeles zu reisen, wo VW auf der LA Auto Show die Final Edition, den Meyers-Manx-Buggy und weitere Schätze zum Abschluss-Treffen ausstellte. AUTO BILD sprach mit Sidney über den Beetle, den Käfer – und über ein künftiges Projekt, das bisher noch topsecret war!

Gebrauchtwagensuche: VW Beetle

AUTO BILD: Was ist Dein erster Gedanke, wenn Du an das Ende des VW Beetle denkst?
Sidney: Ich bin sehr traurig. Ich bin echt traurig, dass der Beetle jetzt im letzten Jahr produziert wird. Wer mich kennt, weiß, ich bin ein Fan der ersten Stunde, nicht nur vom Beetle, sondern auch vom New Beetle und vom Käfer. Ich habe 2012 den ersten zusammen mit VW umgebaut, und den habe ich immer noch. Ich kann mich nicht von ihm trennen.
 
AUTO BILD: Wird es ein Comeback des Beetle als E-Auto geben?

Die VW-E-Offensive startet 2020 mit dem Neo, der den E-Golf ersetzt. Reichweite: bis zu 600 Kilometer.

Sidney: Die Gerüchte habe ich auch schon gehört. Aber zuerst wird es ja andere ID-Modelle geben. Bis da Platz für einen Beetle-Gedanken ist, werden sicherlich noch fünf Jahre vergehen. So lange will ich ungern warten. Ist halt schade, weil der Beetle für die Marke Volkswagen steht und so klassenlos ist. Ich habe unter meinen Kunden von ganz jungen Leuten bis zu Professoren Käfer- bzw. Beetle-Fahrer. Die einen bauen ihr Fahrzeug ganz extrem um. Die anderen kleben sich maximal eine Folie drauf. Das finde ich so cool an dem Auto.
 
AUTO BILD: Wann hattest Du zum ersten Mal mit einem Käfer zu tun?
Sidney: Den ersten Käfer, den ich täglich gefahren bin, hatte ich mit 19/20. Das war sehr sehr witzig. Ich bin den sogar übern Winter gefahren, habe mir den Arsch abgefroren. Ich hatte innen drin Eis, aber ich hab's durchgezogen. Mit dem habe ich auch die ersten Drifts gemacht.
 
AUTO BILD: Welches Erlebnis mit dem Käfer wird Dir immer in Erinnerung bleiben?
Sidney: Da gibt's mehrere. In Kurzform: Polizeikontrollen sind mit einem Käfer absolut geil. Die halten Dich an und wollen selber einfach nur erzählen, was ihnen mit dem Käfer früher alles so passiert ist. Die lassen dich auch nicht gehen. Ich musste mal meine Mutter mit dem Käfer unter Zeitdruck zum Flughafen bringen, aber das war dem Polizisten egal. Der hat erst mal erzählt, wie er mit einem Seil am Baum und dem Käfer im Rückwärtsgang eine Beule ausgedellt hat.
 
AUTO BILD: Deine liebste Ausführung vom Käfer oder Beetle?

Hochgelegte Käfer, die bei Wüstenrennen wie der "Baja 1000" starten, nennen die Amerikaner Baja Bug.

Sidney: Es wird irgendwann einen Baja-Bug von mir geben. Ich stehe voll auf diesen Baja-Style. Aber ich baue jetzt gerade meinen Traum-Käfer. Eigentlich ist das noch gar nicht offiziell (jetzt schon), aber der bekommt einen sehr, sehr großen Motor. An dem Projekt bin ich dran. Ich habe ja tonnenweise Käfer gehabt. Mein Lieblings-New-Beetle-Modell ist der RSi, den ich auch noch habe. Der liebste Beetle ist der, den ich gerade baue, der Über-Beetle. Das ist eine Hommage an den RSi, gepaart mit GRC-Original-Rennsportteilen. Dicker Motor, Allrad – der wird geil. Das ist mein Abschiedsgeschenk an den Beetle!

Neue VW (2019, 2020, 2021, 2022)

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.