VW Arteon gegen BMW 5er

VW Arteon, BMW 5er: Test, Motor, Preis, Plug-in-Hybrid

Plug-in-Hybride im Vergleich: Kann der Arteon mit dem 5er mithalten?

Welcher Plug-in-Hybride ist hier der Entschleunigungs-Profi? Im AUTO BILD-Vergleich der Doppelherzen trifft der VW Arteon auf den BMW 5er.
Platz 1 mit 606 von 800 Punkten: BMW 520e. Das in vielerlei Hinsicht durchdachtere Auto. Stimmiger Plug-in-Hybrid, dazu gewohnte BMW-Finessen. Klarer Sieg! (BMW 5er Plug-in-Hybrid bei carwow.de mit einer Ersparnis bis 18.398 Euro.)
Platz 2 mit 587 von 800 Punkten: VW Arteon 1.4 eHybrid. Nicht abgeschlagen, aber auch nicht auf Augenhöhe. Insgesamt mehr Schwächen im Detail. Solider Plug-in. (VW Arteon eHybrid bei carwow.de mit einer Ersparnis bis zu 12.604 Euro.)

Wallbox + 100% Ökostrom – exklusives Ladepaket in der AUTO BILD-Edition

Wallbox Charge Amps Halo™
499€ statt 1189 € UVP

Wir alle kennen den Disney-Klassiker "Das Dschungelbuch". Falls nicht, dann bitte dringend nachholen. Eine Szene für die Ewigkeit: Edgar Ott singt als Balu, der Bär, "Probier's mal mit Gemütlichkeit". Unter dieser Prämisse verstehen wir auch die Nutzung eines Plug-in-Hybrids, denn ohne eine gewisse Form der Gelassenheit funktioniert dieses Konzept nicht. BMW und VW stellen mit dem 5er als 520e und dem Arteon 1.4 eHybrid das jeweilige Maximum an hybrider Bequemlichkeit zur Verfügung. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)

Rein elektrisch kommt man mit dem Arteon etwas weiter

Stärker und leichter: Bei der elektrischen Reichweite liegt der Arteon vor dem 5er – wenn auch nur knapp.

©Ronald Sassen / AUTO BILD

204 PS Systemleistung schickt BMW an die Hinterräder, bei VW sind es 218 PS an der Vorderachse. Für diese Zahlen verantwortlich: Im Falle des Münchners ein Zweiliter-Vierzylinder mit 163 sowie ein E-Motor mit 109 PS, der Akku fasst 12 kWh (brutto). Im Wolfsburger kommt nur ein 1,4-Liter-Vierender mit 156 PS zum Einsatz. Der E-Motor steuert 115 PS bei, der Akku speichert 13 kWh (brutto). Lokal emissionsfrei setzt sich der Arteon ab. Er schafft solide vier Kilometer mehr als der 5er, insgesamt sind es 48 Kilometer. 113 Kilogramm weniger muss sein Antriebsstrang in Bewegung setzen. Diese Werte gibt's natürlich nur bei entsprechender Herangehensweise. Wer hüben wie drüben ständig die volle Leistung abruft, der leert nicht nur den Akku, sondern auch den Tank (46 Liter im BMW, 50 Liter im VW) im Eiltempo.

Gebrauchtwagen mit Garantie

20.909 €

Volkswagen Arteon 2.0 TDI LANE, Diesel

109.500 km
110 kW (150 PS)
09/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.4 l/100km (komb.) CO2 114 g/km*
21.860 €

Volkswagen Arteon 1.5 TSI Lim, Benzin

50.900 km
110 kW (150 PS)
08/2018
Zum Inserat
Benzin, 5.1 l/100km (komb.) CO2 117 g/km*
21.999 €

Volkswagen Arteon 1.5 TSI 110kW, Benzin

31.084 km
110 kW (150 PS)
03/2018
Zum Inserat
Benzin, 5.1 l/100km (komb.) CO2 117 g/km*
22.200 €

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel

34.561 km
110 kW (150 PS)
07/2018
Zum Inserat
Diesel, 4.2 l/100km (komb.) CO2 110 g/km*
22.350 €

Volkswagen Arteon 2.0 TDI FrontAssist, Diesel

40.722 km
110 kW (150 PS)
04/2019
Zum Inserat
Diesel, 4.2 l/100km (komb.) CO2 109 g/km*
22.770 €

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel

55.120 km
110 kW (150 PS)
04/2019
Zum Inserat
Diesel, CO2 0 g/km*
22.880 €

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel

19.420 km
110 kW (150 PS)
04/2019
Zum Inserat
Diesel, CO2 0 g/km*
Volkswagen Arteon 2.0 TDI LANE, Diesel +

90762 Fürth, Volkswagen Zentrum Fürth Pillenstein

Volkswagen Arteon 1.5 TSI Lim, Benzin +

65428 Rüsselsheim, Autohaus Inoglu GmbH

Volkswagen Arteon 1.5 TSI 110kW, Benzin +

38112 Braunschweig, Vehicle Trading International (VTI) GmbH

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel +

84030 Landshut, Volkswagen Zentrum Landshut

Volkswagen Arteon 2.0 TDI FrontAssist, Diesel +

30853 Langenhagen, Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH Autohaus Langenhagen

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel +

58706 Menden, AVG ROSIER GmbH

Volkswagen Arteon 2.0 TDI, Diesel +

58706 Menden, AVG ROSIER GmbH

Die Antriebseinheit des BMW arbeitet geschmeidiger

Die Antriebskomponenten harmonieren im BMW besser, auch wegen der Wandler-Automatik.

©Ronald Sassen / AUTO BILD

Das in Summe stimmigere Bild auf der Straße gibt der 520e ab. Sofern genug Strom im Akku steckt, überlässt der Verbrenner dem E-Motor die Arbeit. Wenn er sich nahezu lautlos zuschaltet, wirkt das Zusammenspiel eine Spur geschmeidiger. Ihren Teil trägt natürlich die famose Achtstufen-Wandlerautomatik bei, die stets mit punktgenauen Gangwechseln überzeugt. Der Arteon gibt sich hier ebenfalls keine Blöße, nutzt vor allem den E-Boost besser. Unter Last ist sein 1,4er aber präsenter, und der Sechsgang-Doppelkuppler agiert stellenweise nicht so zuverlässig wie das ZF-Räderwerk im BMW. Gleiches gilt, wenn die Akkus sich der Null-Prozent-Marke nähern und der Verbrenner deutlich häufiger mitmischt. Beim Mitschwimmen im Großstadtverkehr nehmen sich die beiden wenig, bringen ihre Masse dank der E-Unterstützung zügig in Fahrt und spulen die meisten Meter elektrisch ab. Nett: VW kann die bekannte Anfahrschwäche des DSG mit dem Elektromotor ausgleichen.

Gebrauchtwagen mit Garantie

18.290 €

BMW 525 d xDrive, Diesel

105.799 km
160 kW (218 PS)
02/2014
Zum Inserat
Diesel, 5.4 l/100km (komb.) CO2 143 g/km*
19.490 €

BMW 520 d HiFi 4 Zonen Fernlichtassistent, Diesel

136.660 km
140 kW (190 PS)
03/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 118 g/km*
19.890 €

BMW 520 d Limousine Glsd, Diesel

96.489 km
140 kW (190 PS)
06/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
20.450 €

BMW 520 d HK Prof 4-Zonen, Diesel

123.691 km
140 kW (190 PS)
01/2017
Zum Inserat
Diesel, 4.6 l/100km (komb.) CO2 122 g/km*
20.888 €

BMW 520 d Turbodiesel | | | |, Diesel

54.900 km
140 kW (190 PS)
05/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 119 g/km*
20.950 €

BMW 520 d, Diesel

128.432 km
140 kW (190 PS)
11/2014
Zum Inserat
Diesel, 4.5 l/100km (komb.) CO2 118 g/km*
20.990 €

BMW 520 d xDrive Prof HiFi, Diesel

109.036 km
140 kW (190 PS)
07/2015
Zum Inserat
Diesel, 5.1 l/100km (komb.) CO2 135 g/km*
BMW 525 d xDrive, Diesel +

01877 Bischofswerda, mobilforum GmbH BMW Vertragshändler & MINI Servicepartner Bischofswerda

BMW 520 d HiFi 4 Zonen Fernlichtassistent, Diesel +

54550 Daun-Pützborn, Autohaus Kainz GmbH & Co. KG Daun

BMW 520 d Limousine Glsd, Diesel +

50858 Köln, Procar Automobile GmbH & Co. KG Köln-West

BMW 520 d HK Prof 4-Zonen, Diesel +

79268 Bötzingen, Märtin GmbH

BMW 520 d Turbodiesel | | | |, Diesel +

86675 Buchdorf, Autozentrum Specht GmbH - das Autozentrum in Schwaben

BMW 520 d, Diesel +

49134 Wallenhorst, Gebrauchtwagen Zentrum Wallenhorst

BMW 520 d xDrive Prof HiFi, Diesel +

84032 Landshut/ Altdorf, Autohaus Josef Fischer GmbH

Das adaptive Fahrwerk (Serie beim 1.4 eHybrid) des VW kann Unebenheiten nicht ganz so gediegen wegbügeln wie das des BMW (1200 Euro). Dabei sei erwähnt, dass der Arteon in diesem Vergleich mit 19-Zöllern vorfährt, der 5er nur mit 18-Zoll-Bereifung. Mit dem BMW zirkelt es sich dank der Integral-Aktivlenkung (1250 Euro) in der Stadt, auf der Landstraße sowie der Autobahn entspannter. Gerade beim Rangieren in Parkhäusern ist das Extra sehr willkommen. Beim VW-Konzern liegt eine Hinterachslenkung im Regal, verfügbar für den Arteon ist sie aber nicht.

Bei der Fahrdynamik macht der 5er mehr Freude

Klare Sache: Auch wenn der Vorteil nicht riesig ist, so liegt der BMW fahrdynamisch spürbar vor dem VW.

©Ronald Sassen / AUTO BILD

In den meisten fahrdynamischen Disziplinen spüren wir einen leichten, aber nicht von der Hand zu weisenden Vorteil für den BMW. Das disqualifiziert den VW zwar nicht, immerhin kostet er über 5000 Euro weniger. Der Knackpunkt ist eher, dass VW den Arteon nach eigener Auffassung höher positioniert, ihn als Topmodell im Programm führt. Und damit wachsen dann auch die Erwartungen. Etwa an die Akustik. Hier ist der BMW einen Hauch vorn, was unter anderem daran liegt, dass die Reisenden ihn durch klassische Türen entern. Der Arteon punktet hier zwar mit Doppelglas, verzichtet aber auf einen Rahmen an den vier Seitenscheiben. Die Premium-Optik ist da, von Vorteil ist sie in diesem Fall nicht. Der Einstieg vorn gelingt in beiden Limousinen ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Fondgäste behindert beim Arteon das flache Dach. Wir müssen schon ordentlich den Kopf einziehen, sonst wird’s nichts. Im BMW passt es zwar am Kopf, aber der Türausschnitt fällt durch das ausladende Radhaus recht klein aus. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Beinfreiheit schreibt VW beim Arteon groß, BMW beim 5er eher klein. Dafür stimmt beim Süddeutschen die Kopffreiheit, beim Nordlicht touchiert das Haupt schon deutlich früher den Dachhimmel. Um ein Vielfaches praktischer ist das Ladeabteil im VW mit großer Heckklappe und bis zu 1427 Liter Stauraum, beim BMW passen gerade so 410 Liter hinein.
Das Fazit: In puncto Verbrauch fährt sich der VW einen kleinen, aber feinen Vorteil heraus. Davon abgesehen kommt der schicke Arteon dem ausgewogenen 5er jedoch nie gefährlich nahe. Ausstattung, Komfort, technischer Umfang – hier kann der VW auf Golf-Basis dem Bayern nicht ganz das Wasser reichen. Weitere Details zum Test gibt es in der Bildergalerie.

VW Arteon gegen BMW 5er

VW Arteon 1.4 eHybrid    BMW 520eVW Arteon 1.4 eHybridBMW 520e


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: Christoph Richter, Berend Sanders

Fotos: Ronald Sassen / AUTO BILD

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.