Kfz-Zulassung

Kfz-Zulassung Kfz-Zulassung

Kfz-Zulassung

— 07.05.2013

So funktioniert die Zulassung

Gut vorbereitet wird der Gang zur Behörde nicht zum Hindernislauf. Wir erklären, was Sie alles benötigen und beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Kfz-Zulassung.

Mein Auto, die Behörde und ich – damit diese Dreiecksbeziehung erfreulich abläuft, sollten Fahrer und Gefährt besser gut vorbereitet zum Amt. Wie es da abläuft und was der Halter mitbringen sollte, erklären wir hier Punkt für Punkt. Alle nötigen Unterlagen für die Kfz-Zulassung am Mann, dann können die Beamten flotter arbeiten, und aus langen Schlangen werden kurze.

Welche Papiere sind nötig? Das hängt vom Zulassungsvorgang ab. Immer gilt aber: die gewünschte Zulassung gibt es nur, wenn alle Papiere komplett und gültig sind (siehe Tabelle unten).

Muss ich ein Auto persönlich zulassen? Nein, Sie können auch jemand anderen mit der Zulassung beauftragen. Allerdings ist dann zusätzlich eine Vollmacht erforderlich. Eine Vorlage können Sie auf den Internetseiten der meisten Zulassungsstellen herunterladen.
Anzeige

Mein Kennzeichen

Nie mehr teure Schilder!

  • Bis 15 Uhr bestellt - heute verschickt
  • 100% Qualität und Passgenauigkeit


Wo gibt es die Kennzeichen? Nur in der Zulassungsbehörde des Hauptwohnsitzes sind An-, Um- und Abmeldungen von Fahrzeugen durch eine Privatperson möglich.

Wo gibt es die Versicherungsbestätigung?
Die elektronische Versicherungsbestätigung, kurz eVB, bekommen Sie bei Ihrer Versicherung. Ein Anruf genügt, und Sie erhalten die siebenstellige eVB-Kennziffer innerhalb von 24 Stunden.

Wie bekomme ich mein Namenskürzel auf das Kennzeichen? Fast alle Zulassungsstellen ermöglichen beim Kfz-Kennzeichen die freie Wahl der Unterscheidungskürzel. Möglich ist das bei den meisten Behörden bequem per Internet. Die Vorreservierung kostet 2,60 plus 10,20 Euro für das Wunschkennzeichen.

Ist eine Online-Zulassung möglich? Zurzeit ist eine vollständige Online-Zulassung noch nicht möglich. Spätestens zur Aushändigung der Fahrzeugpapiere wird der Besuch der Zulassungsbehörde nötig. Um lange Wartezeiten zu verkürzen, kann die Zulassung jedoch online vorbereitet werden. In der Zulassungsbehörde werden dann nur noch die bereits eingegebenen Daten kontrolliert und die Fahrzeugpapiere ausgedruck. In Hamburg können Kfz-Ummeldungen komplett online erfolgen – die Übergabe der Dokumente und Schilder ist dabei an bestimmten Filialen der Post möglich.

Was ist bei der Wiederzulassung zu beachten? Die Betriebserlaubnis erlischt nicht mehr wie früher automatisch nach 18 Monaten, sondern erst sieben Jahre nach der Stilllegung des Fahrzeugs. Erst dann ist auch eine Vollabnahme nach Paragraf 21 StVZO erforderlich. Liegt die Stilllegung noch nicht so lange zurück, reicht die Vorlage der Fahrzeugpapiere sowie eine neue Haupt- und Abgasuntersuchung, falls diese nötig sein sollten.

Was ist beim Verlust der Papiere oder Schilder zu beachten?
Bei der Neuausstellung der Kfz-Papiere ist immer eine Verlusterklärung des Halters erforderlich. Bei Diebstahl zusätzlich der Nachweis über eine Anzeige bei der Polizei. Das gilt auch beim Verlust von einem oder beiden Kennzeichen.

Die Zulassungs-Gebühren variieren, werden aber üblicherweise alle am Automaten entrichtet.

Kann ich den alten Kfz-Brief behalten? Ja, den Wunsch sollte man aber gleich äußern. Wird der alte Kfz-Brief durch die Zulassungsbescheinigung Teil II ausgetauscht, kann er mitgenommen werden. Vorher wird er von der Behörde entwertet.

Die Antworten auf viele weitere wichtige Fragen rund um die Zulassung finden Sie in der Bildergalerie. Welche Papiere Sie für welchen Vorgang benötigen und welche Kosten auf Sie zukommen, lesen Sie in den untenstehenden Tabellen.
Welche Unterlagen brauchen Sie? 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Zulassung eines Neufahrzeugs x x x x x x x
eines gebrauchten Fahrzeugs ...
... bisher im gleichen Kreis zugelassen x x x x x x x x
... bisher auswärts zugelassen x x x x x x x x x
Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeugs x x x x x x x x
Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs (Stilllegung) x x x
Kurzzeitkennzeichen x x x x
Legende
1: EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Bescheinigung)
2: Personalausweis oder Reisepass
3: Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
4: Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II
5: Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I
6: HU-Bericht
7: Kennzeichenschilder
8: Vollmacht (bei Fremdantrag)
9: Einzugsermächtigung für Kfz-Steuer
10: Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung bei Nutzung als Firmenfahrzeug
Gebühren für die Zulassung*
Dienstleistung Preis**
Neuzulassung eines Neufahrzeugs 26,30 Euro
Wiederzulassung für den gleichen Halter nach vorübergehender Abmeldung innerhalb des Zulassungsbezirks 11,40 Euro
Halterwechsel innerhalb des Zulassungsbezirks für ein zugelassenes Fahrzeug 18,60 Euro
Halterwechsel innerhalb des Zulassungsbezirks für ein abgemeldetes Fahrzeug 21,20 Euro
Umschreibung eines Fahrzeuges mit auswärtigen Kennzeichen für den gleichen Halter 26,30 Euro
Umschreibung eines Fahrzeug mit auswärtigen Kennzeichen für eine anderen Halter 28,90 Euro
Kurzzeitkennzeichen 10,20 Euro
Ausfuhrkennzeichen 33,30 Euro
Wunschkennzeichen 10,20 Euro
Vorabreservierung Wunschkennzeichen 2,60 Euro
*Auszug – kein vollständiger Überblick. **Beispiel Zulassungsstelle Hamburg; Preise nicht bundeseinheitlich geregelt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Tipps zur Kfz-Zulassung

Kfz-Zulassung Kfz-Zulassung Kfz-Zulassung

Autor: Bendix Krohn

Stichworte:

Kfz-Zulassung

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite