Noch mehr Power, ein neu entwickelter Tubo-V6 und ein tieferes Fahrgefühl: Der neue Audi S4 und sein Kombi-Bruder S4 Avant wurden im Vergleich zum Vorgänger technisch komplett überarbeitet. Startpreis: 59.300 Euro für die Limousine, der Avant kostet ab 61.150 Euro. Die Modelle sind ab Sommer 2016 erhältlich.
Alle News und Tests zum Audi S4

Bildergalerie

Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe
Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe
Audi S4 im Test (IAA 2015): Sitzprobe
Kamera
Audi S4 (IAA 2015): Sitzprobe
Audi S4 3.0 TFSI
Die Limousine hat einen Verbrauch von 7,4 Litern, der Kombi liegt bei 7,5 Litern.
354 PS (260 kW) aus den Brennkammern des 3.0-TFSI-V6-Turbomotors mit Direkteinspritzung beschleunigen den S4 in 4,7 Sekunden auf 100 km/h. Zum Vergleich: Der konventionelle A4 leistet maximal 272 PS als 3.0 TDI quattro und sprintet in 5,3 Sekunden auf Tempo 100. Die 4,74 Meter lange und 23 Millimeter tiefergelegte Sportlimousine steht auf 18-Zoll-Felgen mit 245/40-Reifen, optional sind auch 19-Zöller erhältlich. Permanenter quattro-Allradantrieb ist auch bei diesem S-Modell serienmäßig, bei Tempo 250 wird abgeregelt. 500 Nm Drehmoment stehen im Drehzahlbereich von 1370 bis 4500 U/min zur Verfügung. Auch dank des auf 1630 Kilogramm (Avant: 1675) abgespeckten Gewichts sinkt der offizielle Verbrauch nach NEFZ-Zyklus auf 7,5 Liter/100 km (175 g CO2/km). Eine Achtstufen-Automatik übernimmt die Schaltarbeit.

Sportfahrwerk und eine Armada an Assistenzsystemen

Play

Video: Audi S4 (IAA 2015)

Neuer Audi S4 mit 354 PS

Für den Spaß am Lenkrad in Kurven wie auf gerader Strecke hat Audi das S-Sportfahrwerk mit Fünflenker-Aufhängungen an Vorder- und Hinterachse überholt, mehrere Charakteristik-Modi sind wählbar. Für die Sicherheit steht eine ganze Armada an Fahrassistenzsystemen zur Verfügung: darunter Assistenten zum Benzinsparen (prädiktiver Effizienzassistent), zum Spurhalten (Audi active lane assist), zum Beschleunigen, zum Verzögern und Lenken bis 65 km/h (adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent). Eine kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung komplettiert das Angebot. Zur Serienausstattung zählen LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten und beim Avant ein elektrischer Antrieb für Gepäckraumklappe und Laderaumabdeckung. Zusätzlich wählbar sind Matrix LED-Scheinwerfer, Head-up-Display oder Sensorsteuerung für die Heckklappe beim S4 Avant.

Bildergalerie

Audi A4 Teaser
Audi A4 Teaser
Neuer A4 und weitere Audi-Neuheiten bis 2019
Kamera
Audi A4 (2015): Preise
Alles zum Audi A4

Breite Front und Doppelauspuffrohre

Audi S4 Avant
Eine Auspuffanlage mit zwei Doppelauspuffrohen und der veränderte Stoßfänger lassen den S4 erkennen.
Das Design des frischen Mittelklasse-Sportlers ist geprägt von dezenter Aggressivität: mit betont horizontaler Linienführung vorne, kräftig konturierten Schwellerleisten und Aluspiegelgehäusen an der Seite und natürlich der S-typischen Diffusorspange und vier Endrohren an der doppelflutigen Abgasanlage am Heck. Die Sportsitze verfügen unter anderem über eine pneumatische Massagefunktion. Der Audi S4 Avant bietet 505 bis 1510 Liter Gepäckraum, die Limousine bringt es auf 480 Liter Kofferraumvolumen.

Bildergalerie

Die Highlights von Genf 2016
Die Highlights von Genf 2016
Die Stars von Genf
Kamera
Die Highlights von Genf 2016

Virtuelles Cockpit und Vernetzung mit dem Handy

Audi S4 Avant
Bekanntes Cockpit aus dem A4 mit optionalem virtuellem Tacho und MMI-Steuerung.
Zum umfangreichen Connectivity- und Infotainment-Paket gehört beim neuen Audi S4 das aus TT oder R8 bekannte virtuelle Cockpit mit volldigitalem Kombiinstrument und hochauflösendem 12,3‑Zoll-Bildschirm (optional). Das Bediensystem MMI orientiert sich an aktuellen Smartphones und kann per Sprachsteuerung, über das neue Multifunktionslenkrad oder mit dem Terminal auf der Mittelkonsole genutzt werden. Ein Interface bindet iOS- und Android-Geräte automatisch ein, über den integrierten WLAN-Hotspot können die Passagiere mit mobilen Endgeräten per LTE frei surfen und mailen. Was den S4 genau vom Audi A4 unterscheidet, lesen Sie in unserer Sitzprobe.

Bildergalerie

Audi RS3
Audi A8 Facelift
Audi A8 Facelift
Kamera
Neue Audi (2021 bis 2024)

Von

Christopher Clausen