Zwei Elektro-SUVs im Test

Zwei Elektro-SUVs im Test

Hyundai Ioniq 5, VW ID.4 GTX: Test, Elektro-SUVs, Preis, Reichweite

Zwei vom neuen Schlag: Hyundai Ioniq 5 und VW ID.4 GTX im ersten Vergleich

Elektrisch heißt die neue Devise, besonders bei SUVs. Hyundai und VW haben mit Ioniq 5 und ID.4 GTX jetzt besonders heiße Eisen im Feuer. Ein Vergleich!
Platz 1 mit 577 von 800 Punkten: Hyundai Ioniq 5 72,6 kWh Allrad Uniq. Geräumiger, fahrerisch tadellos, lange Garantie, dazu besser ausgestattet – klarer Sieger im E-Vergleich. Preis: ab 60.750 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 13.290 Euro).
Platz 2 mit 563 von 800 Punkten: VW ID.4 GTX. Im Sinne von Fahrspaß die bessere Wahl. Sonst nicht. Der ID.4 GTX kann dem Ioniq in vielen Details nicht das Wasser reichen. Preis: ab 50.415 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 8975 Euro).

Wallbox + 100% Ökostrom – exklusives Ladepaket in der AUTO BILD-Edition

Wallbox Charge Amps Halo™
499€ statt 1189 € UVP

SUV und Diesel – das war mal gesetzt wie Merkel und Blazer, wie Kartoffeln mit Soße, wie Autobahn und linke Spur. Und jetzt? 130 km/h sollen reichen, wir essen ohne Kohlenhydrate, und die Kanzlerin geht auch bald in Rente. Aber die Kombination aus SUV und Diesel findet wohl eine annehmbare Nachfolge-Verbindung: SUV und Elektro . So wie beim neuen VW ID.4 GTX. Mit stattlichem Erscheinungsbild, Allradantrieb, viel Platz und dank 299 PS reichlich Druck beim Vortrieb – das lassen wir uns doch gern bieten. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)

Das teurere Auto im Test ist der Hyundai Ioniq

Teurer Stromer: Für den getesteten Ioniq werden stolze 61.250 Euro fällig – exklusive Umweltbonus.

©Olaf Itrich / AUTO BILD

Ganz ähnlich ist VWs direkter Konkurrent in dieser Klasse bestückt. Der Hyundai Ioniq 5 mit 306 PS vereint ebenfalls klassische SUV-Tugenden mit Akkusaft im Boden und Elektrokraft im Antriebsstrang zu einem sehr ansehnlichen 4x4. Wer besser gerüstet ist? Klärt unser erster Test nach Punkten. Zunächst ein genauerer Blick aufs Geld. Der Listenpreis ist ja derzeit nur Theorie, davon können wir noch 7975 Euro Umweltbonus (inklusive Mehrwertsteuer) abziehen. Kleiner Haken an der Sache: Durch ein paar Kreuze bei Ausstattung und Leistungsvermögen steigt die Summe dann doch wieder recht flink an. So kommen beim Basis-Hyundai eine größere Akku-Kapazität (in Verbindung mit Allradantrieb) und die sowohl technisch als auch in puncto Komfort deutlich bessere Ausstattung "Uniq-Paket" hinzu. Macht dann inklusive 20-Zoll-Bereifung exakt 61.250 Euro Testwagenpreis.

Beim Fahren agiert der ID.4 präziser und ist leiser

Gut unterwegs: Kurvenradien lassen sich im ID.4 präziser zirkeln, zudem ist der VW besser gedämmt.

©Olaf Itrich / AUTO BILD

Bei VW geht es genauso schnell nach oben. Den Basispreis von 50.415 Euro für einen ID.4 GTX mit Standardtechnik verteuern zum Beispiel das Komfortpaket plus, zusätzliche Reichweite (dank Wärmepumpe) oder auch volle kabellose Vernetzung per Smartphone um rund 8500 Euro. Macht in der Summe auch fast 60.000 Euro vor Förderung. Dabei fällt auf: Das modernere Paket im Bereich Assistenzsysteme liefert VW, mehr Auto in Bezug auf Komfortausstattung gibt's bei Hyundai. Der Ioniq ist auch das geräumigere Auto. Im Fond des Koreaners steht spür- und messbar mehr Platz zur Verfügung, man fühlt sich als Hinterbänkler luftiger untergebracht. Dafür hat VW die Sitze der ersten Reihe liebevoller ausgeformt – sie stützen vor allem in Kurven besser als die weicher geratenen Wangen der Lehnen im Ioniq. Der VW wirkt etwas sorgfältiger gedämmt und praller in die Türdichtungen montiert – gefühlt rauscht es bei schneller Fahrt eine halbe Klasse leiser als im Hyundai.

Gebrauchtwagen mit Garantie

34.485 €

Array ID.4 inkl ID-Charger Wallbox - Prämie sichern, Elektro

0 km
109 kW (148 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
34.785 €

Array ID.4 inkl ID-Charger Wallbox - Prämie sichern, Elektro

0 km
109 kW (148 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, CO2 0 g/km*
41.520 €

Array ID.4 Pro Performance 77kWh Reichweite 522 km AppleCarPlay, Elektro

1 km
150 kW (204 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, 16.2 kWh/100km CO2 0 g/km*
42.688 €

Volkswagen ID.4 204 Pro Performance 19Z, Elektro

10 km
150 kW (204 PS)
10/2021
Zum Inserat
Elektro, 16.1 kWh/100km CO2 0 g/km*
47.320 €

Array ID.4 Pro Performance, Elektro

0 km
150 kW (204 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, 16 kWh/100km CO2 0 g/km*
47.475 €

Array ID.4 Pro Performance 1st h REAR LANE, Elektro

0 km
150 kW (204 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, 18.2 kWh/100km CO2 1 g/km*
48.245 €

Array ID.4 Pro Performance Life, Elektro

0 km
150 kW (204 PS)
01/2021
Zum Inserat
Elektro, 16.9 kWh/100km CO2 0 g/km*
Array ID.4 inkl ID-Charger Wallbox - Prämie sichern, Elektro +

93053 Regensburg, Volkswagen Zentrum Regensburg

Array ID.4 inkl ID-Charger Wallbox - Prämie sichern, Elektro +

93053 Regensburg, Volkswagen Zentrum Regensburg

Array ID.4 Pro Performance 77kWh Reichweite 522 km AppleCarPlay, Elektro +

86911 Dießen am Ammersee, Autohaus Schürer GmbH & Co. KG

Volkswagen ID.4 204 Pro Performance 19Z, Elektro +

77694 Kehl, Autohaus Tabor GmbH - Kehl

Array ID.4 Pro Performance, Elektro +

44805 Bochum, F. Frohn GmbH&Co. KG

Array ID.4 Pro Performance 1st h REAR LANE, Elektro +

01067 Dresden, Auto Zentrum Dresden GmbH & Co.KG / Volkswagen Zentrum Dresden

Array ID.4 Pro Performance Life, Elektro +

06406 Bernburg, Feser-Wittig-GmbH

Auch die Federung arbeitet souveräner. Speziell kurze Unebenheiten nimmt der Koreaner kantiger als der ID.4 mit seinen 21 Zoll großen Sportreifen. Die üppigen Pneus mit extraflachem Querschnitt bescheren dem VW das präzisere Fahrgefühl. Durch Wechselkurven lässt sich der ID.4 angenehm sauber zirkeln, die Lenkung im VW vermittelt mehr Gefühl für den Kurs als im Hyundai.

Beide E-SUVs schaffen nicht die versprochene Reichweite

Denkste: So weit wie versprochen, kommen Hyundai Ioniq und VW ID.4 mit einer Akkuladung nicht.

©Olaf Itrich / AUTO BILD

In bessere Bremswege kann der ID.4 seine Sportbereifung jedoch nicht ummünzen. Hier zeigt Hyundai ganz klar, was in dieser Klasse möglich ist. Aus Tempo 100 steht der Ioniq 5 mit heißer Anlage nach 33,4 Metern – fast zwei Meter früher als der ID.4. Top! Gleichzeitig verhält sich der Hyundai in Stresssituationen beim Ausweichen souveräner. Früh, rigoros und sauber tariert schreitet die Antischleuderhilfe ESP ein und bringt die Fuhre auf Kurs. Der VW geht stempelnd in den ersten Kurswechsel, zudem verhärtet bei sehr eckig eingeleiteten Manövern die Lenkung. Klare Sache: Hyundai hat hier alle Hausaufgaben fleißig erledigt – Hut ab. Und der Ioniq ist auch das leichtere, in Folge schnellere, durchzugskräftigere und letztlich auch noch minimal sparsamere Auto. Die versprochenen Reichweiten konnten wir jedoch bei beiden Kandidaten nicht erreichen. Aus den ab Werk aufgeführten 430 Kilometern des Ioniq werden nach unseren Praxismessungen 300 Kilometer. Und VWs versprochene 410 Kilometer schrumpfen auf 319 Kilometer zusammen.

Gebrauchte Hyundai Ioniq mit Garantie

14.950 €

Hyundai IONIQ 1.6 Premium Smart-Key Bi, Hybrid

96.397 km
104 kW (141 PS)
10/2016
Zum Inserat
Hybrid, 4.2 l/100km (komb.) CO2 97 g/km*
15.990 €

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Premium, Hybrid

63.721 km
77 kW (105 PS)
12/2017
Zum Inserat
Hybrid, 3.9 l/100km (komb.) CO2 92 g/km*
16.360 €

Hyundai IONIQ 1.6 HEV Elektro Hybrid PREMIUM, Benzin

39.487 km
104 kW (141 PS)
10/2016
Zum Inserat
Benzin, 3.9 l/100km (komb.) CO2 92 g/km*
16.930 €

Hyundai IONIQ HYBRID STYLE, Hybrid

40.312 km
77 kW (105 PS)
12/2017
Zum Inserat
Hybrid, CO2 0 g/km*
16.980 €

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Style, Hybrid

39.999 km
104 kW (141 PS)
07/2018
Zum Inserat
Hybrid, 4.2 l/100km (komb.) CO2 79 g/km*
16.990 €

Hyundai IONIQ Premium Hybrid Fahrerairbag, Hybrid

27.500 km
77 kW (105 PS)
12/2017
Zum Inserat
Hybrid, 3.4 l/100km (komb.) CO2 79 g/km*
18.490 €

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Trend, Benzin

30.600 km
104 kW (141 PS)
06/2019
Zum Inserat
Benzin, 4.2 l/100km (komb.) CO2 97 g/km*
Hyundai IONIQ 1.6 Premium Smart-Key Bi, Hybrid +

14469 Potsdam, ASL Potsdam

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Premium, Hybrid +

41515 Grevenbroich, Autohaus Gerresheim GmbH & Co. KG

Hyundai IONIQ 1.6 HEV Elektro Hybrid PREMIUM, Benzin +

84453 Mühldorf am Inn, BMW & MINI VOGL e. K.

Hyundai IONIQ HYBRID STYLE, Hybrid +

74321 Bietigheim-Bissingen, Autohaus Weller GmbH + Co KG

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Style, Hybrid +

48153 Münster, Autohaus Siemon Münster

Hyundai IONIQ Premium Hybrid Fahrerairbag, Hybrid +

56070 Koblenz, Wahl Rheinland GmbH & Co. KG I Renault Koblenz

Hyundai IONIQ 1.6 Hybrid Trend, Benzin +

52068 Aachen, Auto Thüllen Aachen GmbH & Co. KG

Beim Nachfüllen ergibt sich ein differenzierteres Bild. Die Bordelektrik des Hyundai lässt mit maximal 220 kW Ladeleistung eine viel höhere Geschwindigkeit beim Stromtanken zu. Die maximal möglichen 125 kW des VW bedeuten schlichtweg längeres Warten an der Ladesäule. Klartext: Der Akku des Ioniq ist in 18 Minuten wieder zu 80 Prozent geladen, der Akku im ID.4 GTX erst nach 38 Minuten. Im Alltagsbetrieb läppert sich das dann. Ganz ähnlich wie bei unseren Punkten in den einzelnen Kapiteln des Vergleichs – am Ende gewinnt der Hyundai Ioniq 5 gegen den neuen VW ID.4 GTX. Wohl ein Hyundai vom ganz neuen Schlag. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Zwei Elektro-SUVs im Test

Hyundai Ioniq 5     VW ID.4 GTXHyundai Ioniq 5VW ID.4 GTX


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Beide Autos sind teuer, beide Autos bieten dafür viel und funktionieren ohne grobe Fehler. Bei Hyundai gibt es allerdings die schlauere Ladetechnik, mehr Ausstattung, bessere Fahrleistungen und die typische lange Garantie der Koreaner. Da muss sich der VW ID.4 GTX mit dem zweiten Platz begnügen.

Autoren: ,

Fotos: Olaf Itrich / AUTO BILD

Stichworte:

SUV Allradantrieb

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.