● Das Kona Facelift ist vor allem vorne erkennbar
● Weiterhin als Hybrid erhältlich
● Preise starten bei 19.900 Euro
Hyundai Kona      !! Sperrfrist 02. September 2020  01:30 Uhr !!
Am Heck wurden vor allem die Rücklichter und die Schürze für das verändert.

Optik: Vor allem die Front des Kona ändert sich

Der Hyundai Kona erhält nach drei Jahren sein erstes Facelift und wächst in diesem Zuge um vier Zentimeter in die Länge. Es gibt ihn als Verbrenner, Hybrid oder reines Elektroauto. Optisch tut sich vor allem an der Front etwas. Der Kaskadengrill weicht einem deutlich größeren Exemplar, das durch einen breiten Stoßfänger vom ebenfalls größer gestalteten unteren Lufteinlass getrennt wird. Dieser Stoßfänger geht in die Beplankungen der Radhäuser über.
Auto-ABO
AUTO ABO

ID.3, Golf, Multivan, Ateca und weitere Modelle von VW, Seat und Skoda im Auto-Abo

Flatrate, kurze Mindestlaufzeiten und monatliche Kündbarkeit: ID.3 ab 499 Euro/Monat, Seat Ateca ab 499 Euro/Monat. Jetzt Preise vergleichen!

In Kooperation mit

AUTO ABO

Die ohnehin schon schmalen LED-Tagfahrlichter am Rand der Motorhaube verengen sich zu noch schmaleren Schlitzen. Die Scheinwerfer sind beim Facelift des Kona wieder getrennt davon eine Etage tiefer angebracht und erhalten ein neues Innenleben sowie eine klassischere Form. Auch die Rücklichter bekommen eine leicht veränderte Signatur und werden in ihrem Design angepasst. Dabei ist vor allem auffällig, dass der Blinker nun unter Klarglas steckt, was etwas mehr Ruhe ins Design bringt. Die neugestaltete Heckschürze ist horizontaler ausgerichtet und wirkt flacher.

Kaufen: Hyundai Kona mit Rabatt

Das Facelift des Hyundai Kona gibt es im Internet bereits mit Rabatten zu kaufen. Für gewöhnlich gibt es die größte Ersparnis auf die Top-Motorisierung im höchsten Ausstattungstrim. Beim Kona ist das der Kona Hybrid in der Linie Prime mit 141 PS. Auf carwow.de (Kooperationspartner von AUTO BILD) finden sie ständig wechselnde Angebote zum koreanischen SUV.
Kaufen
Hyundai Kona      !! Sperrfrist 02. September 2020  01:30 Uhr !!

Hyundai Kona günstig bei carwow.de kaufen

Bei carwow.de gibt es günstige Neuwagen, darunter auch den neuen Hyundai Kona.


Innenraum: Keine Handbremse mehr im Kona

Im Innenraum des Kona Facelifts sind die Änderungen eher unauffällig. Um die horizontale Ausrichtung des Armaturenbretts zu unterstützen, verläuft die Mittelkonsole jetzt darunter. Den Platz des Handbremshebels nimmt eine elektronische Parkbremse ein. Die neugestalteten Lüftungsdüsen mit schmaleren Alu-Zierleisten wirken etwas hochwertiger als beim Vorgänger. Für mehr Komfort sorgen auf Wunsch beheizbare Rücksitze und ein USB-Anschluss in der zweiten Reihe.
Hyundai Kona      !! Sperrfrist 02. September 2020  01:30 Uhr !!
Statt einer Handbremse gibt es im Innenraum des Kona jetzt eine elektronische Parkbremse.

Das Top-Infotainment besteht jetzt auch beim Verbrenner aus zwei 10,25-Zoll-Bildschirmen, einer für den digitalen Tacho und einer auf dem Armaturenbrett. Hyundai hat das System auf den neusten Stand gebracht: Apple CarPlay und Andorid Auto können jetzt auch kabellos genutzt werden, der Zentralbildschirm lässt sich splitten und es gibt verschiedene Online-Dienste, die auch per Smartphone-App genutzt werden können. Dazu gehören Echtzeit-Verkehrsinformationen, Infos zu freien Parkplätzen oder dem Standort des Autos. Serienmäßig ist der Kona mit analogen Instrumenten und einem Zentraldisplay ausgerüstet, das beim Facelift von sieben auf acht Zoll wächst.

Hyundai Kona N-Line      !! Sperrfrist 02. September 2020  01:30 Uhr !!
Bei der N-Line-Version mit eigenständigen Schürzen ist die Beplankung in Wagenfarbe lackiert.

Assistenten: Neue Assistenten und N-Line

Neben neuen Farben und Sitzbezügen gibt es nun auch eine Reihe neuer oder überarbeiteter Assistenzsysteme. Dazu gehört die Weiterentwicklung des aktiven Totwinkelassistenten. Er erschwert per Bremseingriff den Spurwechsel, wenn der Fahrer ein anderes Auto übersieht. Der Stauassistent hält den Kona in der Mitte der Fahrspur und den vorher ausgewählten Abstand zum Vordermann. Der neue Ausstiegsassistent warnt nicht nur vor Fahrzeugen, die sich von hinten nähern, wenn die hinteren Passagiere aussteigen wollen, er verriegelt auch die Türen. Zum ersten Mal gibt es den Kona außerdem in der sportlichen N-Line-Ausstattung mit eigenständigen, deutlich aggressiveren Schürzen, Beplankungen in Wagenfarbe und zwei Endrohren eigenen 18-Zoll-Felgen. Dabei ist der Innenraum vorwiegend in Schwarz gehalten und mit roten Ziernähten akzentuiert.

Ford Puma ST X 1.5 EcoBoost          Hyundai Kona 1.6 T-GDI N Line DCT          VW T-Roc 2.0 TSI Sport DSG 4Motion
Platz 2 für den Hyundai Kona. Im Vergleichstest musste das Facelift gegen VW T-Roc und Ford Puma antreten.

Vergleichstest: Kona auf Platz hinter dem T-Roc 

Das Facelift des Hyundai Kona musste sich bereits gegen Ford Puma und VW T-Roc beweisen. Jedes der Kompakt-SUVs kratzte motorseitig an der 200 PS Grenze. Konkret trat der 198 PS starke Kona als N-Line gegen den 200 PS starken Puma ST und den VW T-Roc mit 190 PS an. Während der Puma als Spaßgarant auf sich aufmerksam macht, können der VW und der Hyundai beim Thema Alltagstauglichkeit ihren Stich setzen. Der VW zeigt sich als König des Kompromisses. Die Lenkung direkt, aber nicht spitz; der Motorsound präsent, aber nicht aufdringlich; das DSG wach, aber nicht übereifrig. Ähnliche Tendenzen spüren wir beim Kona, allerdings gibt es beim Koreaner mehr Störeinflüsse. Am Ende ist die Wertung knapp: Der T-Roc kann sich nur knapp gegen den Kona durchsetzen, der Puma bildet das Schlusslicht.  Den vollständigen Vergleichstest gibt es hier.
 
Das Fazit von Gerald Czajka und Mirko Menke: So ähnlich sich Puma, Kona und T-Roc auf dem Papier auch sind, so unterschiedlich ihre Charaktere. Der ausgewogene VW sichert sich den Sieg erstaunlich knapp vor dem günstigen Hyundai. Der sportliche Ford gefällt nicht jedem, aber auch er kann punkten.

Hyundai Kona      !! Sperrfrist 02. September 2020  01:30 Uhr !!
Den Kona gibt es auch mit dem Facelift wieder als Hybrid mit 141 PS.

Motoren: Neues 48-Volt-System im Kona

Bei den Verbrennern entfällt der kleinste Diesel. Das Angebot startet jetzt mit dem 120 PS starken Einliter-Benziner. Der Dreizylinder lässt sich beim Kona Facelift auch mit einem 48-Volt-System ausstatten. Das ist beim nächststärkeren Aggregat, dem 1,6-Liter-Diesel mit 136 PS, serienmäßig. Das Topmodell mit einem 1,6 Liter großen Benzinmotor erstarkt auf 198 PS (bisher waren es 177 PS) und kommt mit Siebengang-Automatik. Die beiden stärkeren Motoren gibt es auch mit Allradantrieb. Für die Antriebe mit 48-Volt-System gibt es entweder die Automatik oder eine Sechsgang-Schaltung mit elektronischer Kupplung, die es erlaubt den Motor zu entkoppeln und zu segeln. Den Kona gibt es auch wieder als Hybrid mit 141 PS. Der besteht auch einem 1,6-Liter-Benziner und einem Elektromotor. Die Elektrovariante wurde ebenfalls überarbeitet.
Anzeige
Shell Recharge
Shell Recharge Laden

„Ich fahr mal eben zum Tanken“ bekommt mit dem E-Auto eine ganz neue Bedeutung.

Shell baut sein Schnellladenetz kontinuierlich aus. Die Säulen verkürzen Ladezeiten deutlich.

In Kooperation mit

Shell Logo

Marktstart und Preis: Kona startet bei 19.990 Euro

Seit Ende 2020 steht der Hyundai Kona als Verbrenner ab 19.990 Euro beim Händler. Anfang 2021 wurden auch der Hybrid und die Elektro-Variante nachgereicht. Hier starten die Preise bei 26.900 Euro für die elektrifizierte Version, bzw. 35.650 Euro für das reine Elektroauto.