Wenn es für das perfekte gebrauchte Auto ein Rezept gäbe, dann sähe es vermutlich so aus: Man nehme eine Mercedes C-Klasse der Baureihe W 204. Die dritte Generation der Mercedes-Mittelklasse hat in Tests und beim TÜV klar unter Beweis gestellt, dass sie ein zuverlässiger Partner für alle Lebenslagen sein kann. Die Redaktion von AUTO BILD kann davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Wir haben mit einer C-Klasse diesen Typs die allerbesten Erfahrungen gemacht. Doch dazu später mehr.
Für alle, die nicht in der Nähe einer Dieselfahrverbotszone leben, ist der C 220 CDI mit 170 PS eine Top-Wahl. Der Selbstzünder macht den Benz schnell, hält sich beim Kraftstoffverbrauch aber angenehm zurück und ermöglicht so große Reichweiten. Der Clevere hält dann am besten noch nach einem Fahrzeug aus dem Fuhrpark einer Behörde Ausschau. Warum? Weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass diese Autos top gepflegt wurden und jedes Wartungsintervall genau nachvollziehbar ist.
Hinweis
Mercedes C 220 CDI T-Modell bei eBay                                       
eBay  Mercedes Benz C 220 CDI
Der Daimler macht auf den Fotos in der Anzeige einen sehr ordentlichen Eindruck, außen genauso wie innen.

Dieser Mercedes C 220 CDI erfüllt alle Wunschkriterien und mehr

Genau so ein Auto steht aktuell bei eBay für 7390 Euro zum Verkauf. Es handelt sich um ein C 220 CDI T-Modell in Grau aus dem Jahr 2009, das 2020 von der Polizei ausrangiert wurde. Auf dem Tacho stehen 212.000 Kilometer. An Bord sind einige Ausstattungsdetails. Die Liste beginnt beim CD-Wechsler und endet bei einer Klimaautomatik und Parksensoren. Als besonderes Extra wird eine Standheizung von Webasto aufgeführt! Dazu kommen Sicherheitsmerkmale wie eine Alarmanlage und eine Wegfahrsperre. Obendrauf gibt es dann noch die große Freisprechanlage mit Lautsprechern und Mikrofonen links und rechts.
eBay  Mercedes Benz C 220 CDI
Wichtige Info für Großstädter: Der 170 PS starke Diesel unter der Haube schafft nur Euro 5.
Der Benz ist den Angaben zufolge unfallfrei und scheckheftgepflegt. TÜV hat er noch bis zum November 2022. Die Verkäuferin schreibt, dass am Auto alles getauscht wurde, was man nur tauschen kann. Das bezieht sich vermutlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie das Fahrzeug erworben hat. Danach bekam der Benz trotzdem noch eine Schutzplatte für die Ölwanne, eine Anhängerkupplung, eine neue Batterie, eine Lenkschlossverriegelung, einen Airbag-Service und eine neue Lichtmaschine. Diese Arbeiten wurden alle bei Mercedes durchgeführt. Bekannte Schwächen sind eine beschädigte Verkleidung am Gurtschloss hinten rechts, eine Sichtbeeinträchtigung an der Frontscheibe, eine Delle in der Fahrertür und vordere Reifen, die bald getauscht werden sollten.
Mercedes C-Klasse 180 Kompressor
Dieser Mercedes C 180 Kompressor der Baureihe W 204 hat im Dauertest mehr als 500.000 km abgespult.

Das sollte man vor dem Kauf über den Mercedes W 204 wissen

Interessenten können sich über die mustergültige Zuverlässigkeit der C-Klasse der Baureihe W 204 freuen. Ein C 180 Kompressor hat im Dauertest bei AUTO BILD mehr als 500.000 Kilometer abgespult. Die C-Klasse verlangte kurz vor dieser Marke nach einem Steuerkettensatz und einem neuen Katalysator. Bei Kilometerstand 400.000 gönnte die Redaktion dem Daimler neue Stoßdämpfer und eine Aufbereitung, bei 300.000 waren schon einmal die Steuerkette inklusive Nockenwellenversteller und der Anlasser fällig. Bei 200.000 Kilometern war es ebenfalls der Kat. Trotz seines hohen Alters meistert der Benz jede Aufgabe klaglos. Das Fehlen elektronischer Helfer an Bord schließt Fehler aus und hat einen Anteil an der überschaubaren Zahl an Werkstattaufenthalten.
Auch der TÜV ist mit der C-Klasse-Baureihe W 204 zufrieden. Ihre Stärke liegt im flotten Gleiten. Das kann der W 204 schon mit dem kleinsten Motor. Technisch ist er eine umfassende Modellpflege des rostenden Vorgängers W 203 mit merklich besserer Qualität. Probleme gibt es nur wenige. Die Fußfeststellbremse kann manchmal träge lösen. Bei den Dieseln der Baureihe 651 konnte es anfangs zu Problemen mit der Steuerkette und mit undichten Injektoren kommen. Bei einem W 204 wie dem inserierten sollten die Querlenker und die Koppelstangen geprüft werden – sie könnten ausgeschlagen sein. Die Scheinwerfer sollten ebenfalls gecheckt werden. Sie zicken ab dem elften Jahr. Ab dem siebten Jahr können die Bremsleitungen eines W 204 rosten. Auch hier sollte beim angebotenen C 220 CDI hingeschaut werden. Das Prüfkapitel Umwelt schließen auch ältere C-Klassen ohne Beanstandungen ab.