Sportwagen f√ľr jeden Tag SVX

Subaru SVX

Der Subaru von Giugiaro

Italienisches Design und japanische Technik-Raffinessen: So was passt durchaus zusammen. Wie beim SVX, der vor allem eines ist: anders. Der Subaru SVX gl√§nzt als exotische Alternative zu den √ľblichen Verd√§chtigen aus dem GT-Segment.
An ganz speziellen und ein¬≠zigartigen Merkmalen mangelt es diesem Coup√© wirklich nicht: elektronisch geregelter Allradantrieb, Sechszylinder-Boxer mit Vierventiltechnik, Gew√§chshaus-Verglasung und ein Preisschild, das Mut bezeugte. Das alles von einer japanischen Nischenmarke, die bis dahin nur bei F√∂rstern, Landwirten und J√§gern hatte punkten k√∂nnen. Jetzt also ein Gran Turismo: Doch wem der neue SVX gefallen sollte, war wohl nicht mal den Subaru-Managern richtig klar. Das Ergebnis fiel deshalb nicht v√∂llig √ľberraschend aus. Um die 25.000 SVX bauten die Japaner in sieben Jahren, auf die drei¬≠fache Menge hatten sie gehofft. Selbst in den Subaru-Hochburgen USA und Schweiz kam er nicht an ‚Äď und nur ganze 854 Autos wurden in Deutschland verkauft. Trotzdem verdient der SVX Respekt: Mutig war Subarus Aufbruch in die Oberklasse, nicht erfolgreich, aber cha¬≠rakterstark.

Weitere Alltagssportler: Lancia Kappa Coupé 2.4 und BMW 635 CSi

Es kann beim SVX nur einen geben: laufruhiger Sechszylinder-Boxer mit 230 PS aus 3,3 Liter Hubraum.

Heute ist es leicht, den SVX zu m√∂gen. Seine Optik wirkt nicht mehr so schr√§g wie bei der Pr√§sentation 1992. Technisch und formal h√§tte der gro√üe Subaru das Coup√© sein k√∂nnen, das sich Saab-Piloten neben ihren 9000 Aero stellten. Das Leuchtenband mit den zugekniffenen Scheinwerfer-Augen und der K√ľhler¬≠grill in Gr√∂√üe eines Briefkasten¬≠schlitzes waren gerade Mode, auch bei Saab. Wie beim Schwe¬≠den f√ľhrte Giorgio Giugiaro beim SVX-Design die Feder, bevor die eigenen Designer noch einmal den Stift ansetzen durften. Von Flugzeug-Kanzeln schw√§rmten die Subaru-Stilisten, wenn die Sprache auf die Glaslandschaft im Breitwandformat kam. Die Fl√§chen gerieten so gro√ü, dass die Seitenfenster durch Rahmen unterteilt wurden und nur die unteren Segmente versenkt wer¬≠den konnten. Um so viel Eigensinn zu demonstrieren, hatte Mutterkonzern Fuji Heavy In¬≠dustries sogar ein neues Verfah¬≠ren f√ľr das Formen von Glas ent¬≠wickelt. Randvoll mit Luxus-Features wie Leder, Klimaautomatik und elektrischem Fahrersitz war der SVX, das geh√∂rte sich noch so f√ľr einen Japaner.

Weitere Alltagssportler: 0pel GT 1900, MG B GT und Corvette C4

Trotz dohc-Bauweise und Vierventiltechnik war er mehr Cruiser als Sprinter.

Gleichwohl war Andersartigkeit das Leitmotiv. Der Sechszylinder-Boxermotor blieb ohne Alternative und leider auch ohne Turbo. Den SVX gab es nur mit Vierstufenautomatik, mit Sportprogramm immerhin ‚Äď aber der Automat legte dem Cou¬≠p√© Fesseln an. Zur Automatik ge¬≠h√∂rte die neue variable Drehmomentverteilung: Mittel- und Hinter¬≠achsdifferenzial sor¬≠tierten im Normalfall 36 Prozent der Antriebskraft an die Vorder-, 64 Prozent an die Hinterr√§der. Bei √Ąnderungen im Kraftschluss wa¬≠ren bis zu 90 Prozent an einer Achse drin. Das alles ging auch einfacher, billiger oder besser. Der Opel Calibra Turbo 4x4 kostete fast 25.000 Mark weniger, das Mercedes E 320 Coup√© 10.000 Mark mehr. Der eine ist fast ausgestor¬≠ben, das andere schon teuer. Der Subaru ist dazwischen: verf√ľgbar und bezahlbar. Und auf jeden Fall anders.

Technische Daten Subaru SVX
Motor Dohc-Sechszylinder-Boxer
Hubraum 3319 cm³
Leistung 230 PS bei 5600/min
max. Drehmoment 309 Nm bei 4800/min
Automatik Vierstufen
Antrieb Allrad mit Zentraldifferenzial und elektronischer Drehmomentverteilung
Länge/Breite/Höhe 4625/1770/1300 mm
Leergewicht 1580 kg
Aufhängung Einzelradaufhängung an Querlenkern und Dämpferbeinen vorn, an Mehrlenkern hinten; Drehstabfedern und Stabilisator vorn und hinten
Spitze 238 km/h
0‚Äď100 km/h in 9 s
Verbrauch 13,5 l S/100 km
Neupreis 1992 73.530 Mark

VW Scirocco II White Cat

Plus/Minus Sie pfeifen aufs Image, lieben das Grenzgebiet zwischen Individualit√§t und Schrulligkeit und fahren gern Langstrecken? Fein, dann sind Sie ein Subaru-SVX-Typ. Denn unbekannter und vor allem untersch√§tzter ist kein anderer GT der 90er-Jahre. Die schr√§¬≠ge Formgebung mit der markanten Seitenansicht sichert den entscheidenden Abstand zur automobilen Masse, die Mechanik ist solide, der Komfort √ľber¬≠zeugend, das Preis-Leistungs-Verh√§lt¬≠nis nahezu konkurrenzlos. Nur schade, dass dem SVX der f√ľr einen Subaru eigentlich obligate Turbolader fehlt und die Vierstufenautomatik ohne Alternative ist. Daf√ľr d√ľrften die Preise nicht mehr fallen.

Weiterer Alltagssportler: Toyota Supra 3.0i Turbo

Ersatzteile Getriebe und Radlager gelten als anf√§l¬≠lig, oft sind die Bremsscheiben verzo¬≠gen. Ansonsten zeigt sich der SVX markentypisch unauff√§llig. Aber mit jedem Tag, der ins Land geht, d√ľrfte die Ersatzteilversorgung f√ľr den Subaru-Exo¬≠ten problematischer werden. Aufgrund der extrem geringen Verbreitung hilft nur der Gang zum Subaru-H√§ndler. Was an Ersatzteilen zu beschaffen ist, h√§ngt wohl auch von dessen Bereitschaft zum Nachforschen ab.

Weiterer Alltagssportler: Porsche 911 Carrera 2

Marktlage Das Angebot an gebrauchten SVX ist in Relation zu den in Deutschland verkauf¬≠ten St√ľckzahlen erstaunlich √ľppig. Noch dominieren die gepflegten Exem¬≠plare mit √ľberschaubarer Laufleistung und Besitzer-Anzahl, die sich aufgrund geringer Nachfrage die Reifen eckig ste¬≠hen. Das alles macht K√§ufer gl√ľcklich: Wer eines der gro√üen Japan-Coup√©s sucht, kann ausw√§hlen und selbstbe¬≠wusst verhandeln. Ab rund 5000 Euro gibt es gesunde Coup√©s mit Laufleistungen deutlich unter 200.000 km und nachvollziehbarer Vergangenheit.

Weitere Alltagssportler: Mercedes 450 SLC 5.0 und Audi Coupé GT 5S

Empfehlung Der Subaru SVX gl√§nzt als exotische Al¬≠ternative zu den √ľblichen Verd√§chtigen aus dem GT-Segment. Wer eher dem drehmomentstarken Komfort als der nerv√∂sen H√∂chstleistung zugeneigt ist, dem sei ein SVX empfohlen. Einen hoch entwickelten Sechszylinder in Boxerbau¬≠weise in Kombination mit Allrad-Tech¬≠nik gibt es sonst nur bei Porsche ‚Äď dort aber um ein Vielfaches teurer. Der SVX verdient es, gemocht zu werden.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g√ľnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.