Klare Sache beim Blick auf die Zulassungszahlen: Mit über 55.000 verkauften Exemplaren 2022 brauchte der VW Tiguan seine fernöstliche Konkurrenz kaum zu fürchten. Mazda CX-5 und Kia Sportage kamen gemeinsam nicht mal auf ein Viertel der Absatzzahlen des Wolfsburgers.
Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
1.
VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion
UVP ab 43.425 EUR, Ersparnis bis zu 7276  EUR
2.
Kia Sportage 1.6 CRDi 48V AWD
UVP ab 38.940 EUR, Ersparnis bis zu 5341  EUR
3.
Mazda CX-5 D 150 AWD
UVP ab 37.790 EUR, Ersparnis bis zu 6842  EUR

Doch nun ist der Sportage ganz frisch vom Stapel gelaufen. Die Anfang 2022 eingeführte fünfte Generation des Korea-SUV plustert sich mit mutigem Design, Breitbildschirm-Infotainment und smartem Diesel-Antrieb inklusive 48-Volt-System und Segelfunktion auf. Übersehen wird der Sportage so schon mal nicht.
Kia Sportage 1.6 CRDi AWD   VW Tiguan 2.0 TDI 4Mot.   Mazda CX-5 D 150 AWD
Der Mazda CX-5 wird bereits seit 2017 gebaut, der Tiguan wurde Ende 2021 modellgepflegt, und der Sportage ist noch taufrisch.

Der CX-5, seit 2017 gebaut und damit nur ein Jahr jünger als der Tiguan, erfuhr jüngst nur eine leichte Modellpflege, präsentiert sich zum Test aber im Gewand der neuen Sonderausstattungslinie Newground mit neon-grünen Akzenten. Und der Japaner tritt als Einziger mit Schaltgetriebe an, war zum Test nicht mit dem sanft schaltenden Automatikgetriebe verfügbar – schade.

Bei der Bedienung macht der Tiguan Rückschritte

Auf dem Erfolg des Tiguan ruhten sich die Wolfsburger allerdings auch nicht aus. Ende 2021  erschien das Facelift mit überarbeiteter Front, optimiertemInfotainment und neuen Assistenten. Dazu feilten die Ingenieure am Fahrkomfort. In puncto Bedienung sehen wir allerdings auch ein paar Rückschritte. Die separate Klimaeinheit bleibt zwar, doch man nahm dem Modul die festen Drehregler und Knöpfe und ersetzte sie durch kapazitive Flächen mit Touchslidern. Ähnlich sieht die Sache am Lenkrad aus.
VW Tiguan 2.0 TDI 4Mot.
Licht und Schatten: Die separate Klimaeinheit des Tiguan bleibt zwar, feste Drehregler und Knöpfe hat sie aber leider nicht mehr.
Der Sportage schindet beim Betrachten des Cockpits beinahe einen so modernen Eindruck wie sein Elektro-Bruder EV6, von dem er die beiden großen Displays nebst Bedienleiste mit Doppelfunktion für Klima und Infotainment übernimmt. Dazu wirkt im neuen Koreaner alles solide verarbeitet. Ein paar Nachlässigkeiten wie die nicht ganz so akkurate Einfassung von Verkleidungen und das meiste Hartplastik bringen allerdings einen Punktabzug zum wertigeren VW.

Fahrzeugdaten

Modell
Kia Sportage 1.6 CRDi 48V AWD
Mazda CX-5 D 150 AWD
VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion
Abzweigung
Motor Bauart/Zylinder
Abzweigung
Abzweigung
Einbaulage
Abzweigung
Abzweigung
Ventile/Nockenwellen
Abzweigung
Abzweigung
Nockenwellenantrieb
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
kW (PS) bei 1/min
Abzweigung
Abzweigung
Nm bei 1/min
Abzweigung
Abzweigung
Vmax
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Bremsen vorn/hinten
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenbereifung
Abzweigung
Abzweigung
Reifentyp
Abzweigung
Abzweigung
Radgröße
Abzweigung
Abzweigung
Abgas CO2
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch*
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
SCR-Kat/Ad-Blue-Tankinhalt
Abzweigung
Abzweigung
Vorbeifahrgeräusch
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast gebr./ungebr.
Abzweigung
Abzweigung
Stützlast
Abzweigung
Abzweigung
Kofferraumvolumen
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand
Abzweigung
Abzweigung
Grundpreis ***
Abzweigung
Abzweigung
Testwagenpreis (wird gewertet) ***
Abzweigung
Vierzylinder, Turbo + E-Motor
vorn quer
4 pro Zylinder/2
Kette
1698 cm³
100 (136)/4000
320/2000
180 km/h
Siebengang-Doppelkupplung
Allradantrieb
Scheiben/Scheiben
Continental PremiumContact 6
235/50 R 19 V XL
7,5 x 19"
154 g/km
5,8 l
54 l
Diesel
S/14 l
68 dB(A)
1650/750 kg
100 kg
526–1715 l
4515/1865–2130**/1650 mm
2680 mm
38.940 Euro
46.440 Euro
Vierzylinder, Biturbo
vorn quer
4 pro Zylinder/2
Kette
2191 cm³
110 (150)/4500
380/1800
199 km/h
Sechsgang manuell
Allradantrieb
Scheiben/Scheiben
Michelin Pilot Sport 4 SUV
225/55 R 19 V
7 x 19"
165 g/km
6,2 l
56 l
Diesel
S/15 l
67 dB(A)
2000/750 kg
84 kg
510–1626 l
4575/1845–2115**/1680 mm
2700 mm
38.190 Euro
39.790 Euro
Vierzylinder, Turbo
vorn quer
4 pro Zylinder/2
Zahnriemen
1968 cm³
110 (150)/3000
360/1600
198 km/h
Siebengang-Doppelkupplung
Allradantrieb
Scheiben/Scheiben
Continental SportContact 5
255/40 R 20 V XL
8 x 20"
167 g/km
6,3 l
58 l
Diesel
S/18 l
67 dB(A)
2500/750 kg
100 kg
615–1655 l
4511/1839–2099**/1675 mm
2678 mm
42.260 Euro
54.360 Euro
Im Mazda gefällt die Innenraumoptik mit vielen in Lederimitat gehüllten Flächen. Doch beim genaueren Betrachten fallen leider auch läppisch verlegte Teppiche und außen grobe Spaltmaße auf – da hat die Modellpflege nicht gezündet.
Mazda CX-5 D 150 AWD
Am wenigsten variabel: Die Rückbank des CX-5 lässt sich nur umklappen, nicht verschieben. Eine verstellbare Lehne gibt es nicht.

Genug Platz bieten alle drei Kompakt-SUV

Relativ anständig sind die Platzverhältnisse in allen dreien, vier Erwachsene mit Gepäck finden hier ihr kleines Reise-Glück. Aus den 4,51 Meter Außenlänge holt der Tiguan aber dann doch noch etwas mehr raus, auch im Kofferraum. Vorn wie hinten finden sich im VW zudem die am besten ausgeformten Sitze. Und auch der Zustieg zum Fond klappt im VW besonders verrenkungsfrei. Dank verschiebbarer Rückbank inklusive Neigungsverstellung der Lehne gewinnt er auch die Variabilitätswertung. Die Fondbank des Sportage beherrscht immerhin noch das mit der Neigung, der CX-5 muss da komplett passen.

Messwerte

Modell
Kia Sportage 1.6 CRDi 48V AWD
Mazda CX-5 D 150 AWD
VW Tiguan 2.0 TDI 4Motion
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
0–50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
0–160 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Zwischenspurt
Abzweigung
Abzweigung
60–100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
80–120 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Leergewicht/Zuladung
Abzweigung
Abzweigung
Gewichtsverteilung v./h.
Abzweigung
Abzweigung
Wendekreis links/rechts
Abzweigung
Abzweigung
Sitzhöhe
Abzweigung
Abzweigung
Bremsweg
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h kalt
Abzweigung
Abzweigung
aus 100 km/h warm
Abzweigung
Abzweigung
Innengeräusch
Abzweigung
Abzweigung
bei 50 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 100 km/h
Abzweigung
Abzweigung
bei 130 km/h
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Sparverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
Testverbrauch
Durchschnitt der 155-km-Testrunde (Abweichung zur WLTP-Angabe)
Abzweigung
Abzweigung
Sportverbrauch
Abzweigung
Abzweigung
CO2 (Testverbrauch)
Abzweigung
Abzweigung
Reichweite (Testverbrauch)
Abzweigung
3,6 s
10,6 s
18,1 s
34,6 s
5,9 s
8,1 s
1675/550 kg
58/42 %
11,6/11,6 m
690 mm
34,7 m
33,8 m
57 dB(A)
64 dB(A)
68 dB(A)
5,7 l D/100 km
6,8 l D/100 km
(+17 %)
8,4 l D/100 km
180 g/km
790 km
3,4 s
10,2 s
17,5 s
30,1 s
5,8 s
7,5 s
1716/504 kg
59/41 %
11,8/11,9 m
700 mm
36,5 m
34,1 m
57 dB(A)
63 dB(A)
68 dB(A)
6,4 l D/100 km
7,8 l D/100 km
(+26 %)
9,5 l D/100 km
207 g/km
710 km
2,8 s
9,7 s
17,3 s
31,5 s
5,9 s
8,0 s
1762/538 kg
56/44 %
11,4/11,5 m
700 mm
35,3 m
33,8 m
58 dB(A)
64 dB(A)
68 dB(A)
5,4 l D/100 km
7,0 l D/100 km
(+11 %)
9,8 l D/100 km
185 g/km
830 km

Mit einer gummierten Wendematte für den Laderaum bietet der CX-5 Newground aber ein nettes Gimmick. Zudem darf der Mazda immerhin 350 Kilogramm mehr an die Hängerkupplung nehmen als der Sportage. Doch der Tiguan zieht nochmals eine halbe Tonne mehr. Zudem wird die Vorrichtung bei VW auf Wunsch schon werkseitig verbaut (890 Euro). Bei Kia und Mazda gibt es den Haken nur im Zubehör.

Im Kia lässt sich viel mit Sprache steuern

Vor der Abfahrt sprechen wir noch das Ziel ein. Nur klappt das im Mazda nicht so einfach. Die Sprachsteuerung kennt lediglich statische Befehlsketten, was die Kommunikation verlängert. Der Dialog wirkt so nicht mehr zeitgemäß, die Systeme von VW und Kia kapieren die Ansagen viel fixer. Dazu lassen sich im Sportage auch Fahrzeugfunktionen wie Sitzheizung, Fensterheber und Heckklappe steuern. Die Mikrofone des Tiguan reagieren dafür weniger sensibel auf Störgeräusche. Weitere Details zum Test finden Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie

Kia Sportage 1.6 CRDi AWD   VW Tiguan 2.0 TDI 4Mot.   Mazda CX-5 D 150 AWD
Kia Sportage 1.6 CRDi AWD
Mazda CX-5 D 150 AWD
Kamera
Drei Diesel-SUV im Vergleich

Fazit

Das Multitalent Tiguan reift in Würde, wirkt weiterhin konkurrenzfähig und setzt sich gegen den neuen Sportage durch. Der rückt dem VW erst dank fairem Preis und langer Garantie auf die Pelle. Der etwas abgeschlagene CX-5 nimmt dankenswerterweise die Rolle des Schnäppchens ein, bleibt so eine überlegenswerte Alternative.