Zwei SUVs mit Stecker im Test

VW Tiguan, Mitsubishi Eclipse Cross: Plug-in-Hybrid, Test, SUV, Motor, Preis

SUVs mit Stecker: Eclipse Cross und Tiguan als Plug-in-Hybride im Test

Die frisch renovierten Mitsubishi Eclipse Cross und VW Tiguan fahren zum Test als Plug-in-Hybride in strahlendem Weiß vor – AUTO. BILD macht den Vergleich.
Platz 1 mit 557 von 800 Punkten: VW Tiguan 1.4 eHybrid. Geräumig, variabel und praktisch. Mit ausgewogenen Fahreigenschaften. Das Hybridsystem arbeitet reibungslos. Preis: ab 43.510 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 13.171 Euro).
Platz 2 mit 487 von 800 Punkten: Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in-Hybrid. Grundsympathischer Typ mit technisch interessantem Hybridsystem. Hat weniger Platz als der VW. Preis: ab 39.890 Euro (zum Angebot: Ersparnis bei carwow.de bis zu 13.543 Euro).
Eclipse war der Name eines unbesiegten Rennpferdes, das bei einer Sonnenfinsternis (engl. Eclipse) geboren wurde. Autos nach Rossen zu benennen, hat bei Mitsubishi Tradition. Den ersten Eclipse, ein Coupé, gab es 1990. Der neueste ist ein Kompakt-SUV, trägt den Zusatz Cross und wird seit 2018 gebaut.

Wallbox + 100% Ökostrom – exklusives Ladepaket in der AUTO BILD-Edition

Wallbox Charge Amps Halo™
499€ statt 1189 € UVP

Er wurde gerade renoviert und kommt jetzt auch als Plug-in. Auf diesem Gebiet hat Mitsubishi ebenfalls eine lange Tradition. Schließlich ist der Outlander mit dieser Technik schon seit 2014 im Angebot. Den Tiguan Nummer zwei gab es da noch gar nicht, der startete 2016, wurde letztes Jahr gründlich überholt und ist seitdem auch als Plug-in-Hybrid unterwegs. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet.)

Der Tiguan-Antrieb ist einfacher und hat mehr Dampf

VW Tiguan Facelift (2020): Neuvorstellung - erste Fahrt - SUV - Info

Erste Fahrt im frischen Tiguan

Das VW-System besteht aus 1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 150 PS, E-Motor mit 115 PS, 13-kWh-Lithium-Ionen-Akku und Sechsgang-DSG. Die Systemleistung liegt bei 245 PS. Der Mitsubishi ist aufwendiger gebaut. Zum System gehören hier ein 2,4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 98 PS, ein E-Motor an der Vorderachse mit 82 PS und einer hinten mit 95 PS, ein elektronisch gesteuertes Allradsystem, ein Lithium-Ionen-Akku mit 13,8 kWh und ein Einganggetriebe. Als Systemleistung gibt Mitsubishi 188 PS an. Rein elektrisch schaffte der Eclipse 43 Kilometer und maximal 135 km/h Spitze. Der Verbrenner dient tatsächlich meist nur als Stromlieferant für die E-Maschinen, erst bei hohem Leistungsbedarf treibt er direkt die Vorderräder an. Dann sind 162 km/h drin. Und für die Beschleunigung von 0 auf 100 vergingen 10,9 Sekunden.

Gebrauchtwagen mit Garantie

10.850 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun Multif Lenkrad, Benzin

83.895 km
90 kW (122 PS)
08/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
10.890 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Life, Benzin

81.800 km
118 kW (160 PS)
12/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.7 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
11.390 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

69.100 km
90 kW (122 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
11.489 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI, Benzin

99.350 km
90 kW (122 PS)
04/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
11.666 €

Volkswagen Tiguan 1.4 | | | |, Benzin

97.000 km
90 kW (122 PS)
10/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
11.890 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

106.000 km
118 kW (160 PS)
03/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.7 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
12.490 €

Volkswagen Tiguan Trend&Fun |||, Benzin

93.654 km
90 kW (122 PS)
05/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun Multif Lenkrad, Benzin +

18439 Stralsund, AUTOZENTRUM EGGERT GmbH

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Life, Benzin +

91161 Hilpoltstein, Autohaus-Rothsee

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

21255 Tostedt, Autohaus Meyer GmbH

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI, Benzin +

01609 Gröditz, Gröditzer Autohaus KG

Volkswagen Tiguan 1.4 | | | |, Benzin +

86675 Buchdorf, Autozentrum Specht GmbH - das Autozentrum in Schwaben

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

21255 Tostedt, Autohaus Meyer GmbH

Volkswagen Tiguan Trend&Fun |||, Benzin +

96215 Lichtenfels, Gelder & Sorg GmbH & Co. KG Lichtenfels

Eher bedächtig unterwegs im Eclipse Cross

Mit seinem weichen Fahrwerk und der gefühllosen Lenkung ist der Mitsubishi eher zum Cruisen gedacht.

©Toni Bader / AUTO BILD

Die Werte verraten es: Der Mitsubishi ist eher bedächtig unterwegs. Die indirekte, betont gefühllose Lenkung und das weich bis schaukelig abgestimmte Fahrwerk betonen noch den gemütlichen Charakter. Beim Beschleunigen gibt es einen gewissen Gummiband-Effekt – erst steigt die Drehzahl des Benziners, etwas später dann das Tempo –, und der 2,4-Liter ist ein herzhafter, rau laufender Typ. Doch das stört nicht weiter, das Hybridsystem funktioniert vollkommen reibungslos, mit sauberen Übergängen zwischen E-Antrieb und Verbrenner, man spürt förmlich die Erfahrung von Mitsubishi auf diesem Gebiet. Die Rekuperation funktioniert besser, kräftiger als beim VW und lässt sich zudem mit den Schaltpaddles am Lenkrad in fünf Stufen feinfühlig verstellen. Sehr praktisch, etwa im Stadtverkehr.
Beim Tiguan gibt es nur zwei Varianten, in Schalthebelstellung B rekuperiert er dann etwas kräftiger. Paddles am Lenkrad gibt es hier auch, aber die sind für das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe zuständig. Rein elektrisch schaffte der Tiguan 46 Kilometer mit maximal 130 km/h. Mit Verbrenner sind 205 km/h drin, und den Sprint auf 100 Kilometer pro Stunde erledigt er in 7,3 Sekunden.

Gebrauchte Eclipse Cross mit Garantie

15.740 €

Mitsubishi Eclipse Cross Notbrems Basis, Benzin

52.052 km
120 kW (163 PS)
07/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.6 l/100km (komb.) CO2 151 g/km*
15.990 €

Mitsubishi Eclipse 0.9 Cross Active Finanzierung, Benzin

45.420 km
120 kW (163 PS)
09/2019
Zum Inserat
Benzin, 7 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
16.990 €

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross T-MIVEC, Benzin

28.072 km
120 kW (163 PS)
06/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.6 l/100km (komb.) CO2 151 g/km*
17.490 €

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross Active T-MIVEC, Benzin

38.257 km
120 kW (163 PS)
10/2019
Zum Inserat
Benzin, CO2 0 g/km*
17.490 €

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross Diamant Ed T-MIVEC, Benzin

36.240 km
120 kW (163 PS)
06/2019
Zum Inserat
Benzin, CO2 0 g/km*
17.890 €

Mitsubishi Eclipse Cross, Benzin

35.468 km
120 kW (163 PS)
05/2019
Zum Inserat
Benzin, 6.7 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
17.989 €

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross T-MIVEC Diamant Edition, Benzin

60.467 km
120 kW (163 PS)
05/2019
Zum Inserat
Benzin, CO2 166 g/km*
Mitsubishi Eclipse Cross Notbrems Basis, Benzin +

04509 Delitzsch, Autohaus Günter Haselbach e.K.

Mitsubishi Eclipse 0.9 Cross Active Finanzierung, Benzin +

22159 Hamburg, Renault Retail Group Deutschland GmbH - Niederlassung HH-FAM

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross T-MIVEC, Benzin +

39124 Magdeburg, Autohaus Nordstadt GmbH

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross Active T-MIVEC, Benzin +

39164 Wanzleben Börde, Autohaus Nordstadt GmbH

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross Diamant Ed T-MIVEC, Benzin +

39164 Wanzleben Börde, Autohaus Nordstadt GmbH

Mitsubishi Eclipse Cross, Benzin +

98646 Hildburghausen, Ehrhardt AG NL Hildburghausen

Mitsubishi Eclipse 1.5 Cross T-MIVEC Diamant Edition, Benzin +

65614 Beselich, Orth Automobile GmbH

Beim Tiguan überzeugt die harmonische Fahrwerksabstimmung

Dynamiker: Der Tiguan wiegt 200 Kilo weniger als sein Konkurrent, ist dementsprechend lebhafter.

©Toni Bader / AUTO BILD

Mit einem Wort, er ist deutlich flotter unterwegs als der Mitsubishi, fühlt sich einfach lebhafter an. Und wiegt ja auch 200 Kilogramm weniger. Dazu hat ihn VW harmonisch abgestimmt, mit leichtgängiger, zielgenauer Lenkung und souveräner Federung (Testauto mit DCC für 1045 Euro). Das Zusammenspiel zwischen Verbrenner und E-Motor verläuft auch hier problemlos, wenn auch nicht ganz so fein geschliffen wie im Mitsubishi. Es ruckelt hier und da schon mal spürbar. Beim Verbrauch nehmen sich VW und Mitsubishi nicht viel: Der Tiguan kam im Test auf 4,9 Liter Super und dazu 9,7 kWh, der Eclipse auf 4,4 Liter Super und 10 kWh alle 100 Kilometer. Deutliche Vorteile verbucht der VW beim Platzangebot – er ist vorn und hinten spürbar geräumiger als der Mitsubishi. Im Fond lässt sich die Rückbank geteilt längs verschieben, die Lehnenneigung verstellen (Serie ab Life). Die Sitze fallen durchweg ausreichend groß aus, sind passend ausgeformt und gut gepolstert.

Mit der passenden Wallbox wird der Eclipse zur Batterie

Cleverer Stromspender: Der Eclipse Cross kann seinen Saft auch wieder ins Hausnetzwerk einspeisen.

©Toni Bader / AUTO BILD

Kritik gibt es jedoch an der Bedienung: etwa den hypersensiblen Sensortasten ohne ordentlichen Druckpunkt am Lenkrad, den nervösen Touch-Slidern fürs Klima oder dem großen Navi ohne Drehregler. Das geht besser, VW. Im Eclipse hat Mitsubishi allerlei Schalter lässig verstreut, das Multimediasystem überrascht mit verwirrend vielen Einstellmöglichkeiten. Vorn geht es ganz luftig zu, hinten müssen größere Leute aber den Kopf einziehen. Die Sitze sind (zu) zierlich geschnitten und eher schwammig gepolstert. Geladen werden kann der Mitsubishi mit Wechsel- und Gleichstrom (25 Minuten bis 80 %), eine Spezialität ist das bidirektionale Laden: Der Eclipse kann mit der passenden Wallbox Strom auch einspeisen, zu Hause zum Beispiel. Funktioniert mit dem CHAdeMO-Stecker. Der VW verträgt dagegen nur Wechselstrom (3,6 kW).
Für den Tiguan eHybrid berechnet Volkswagen 49.270 Euro im Testtrimm, Mitsubishi verlangt für den Eclipse Cross 47.590 Euro. Und erhöht zusätzlich die aktuelle Prämie auf 9000 Euro, VW belässt es bei 6750 Euro (7177,50 Euro inkl. MwSt.). Für alle Dienstwagen-Berechtigten: Diese Hybride muss man monatlich nur mit 0,5 Prozent statt des üblichen einen Prozents vom Neupreis versteuern. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Das Fazit: Auch für diese Plug-in-Hybride gilt: Man sollte sich darauf einlassen, sonst ergibt es keinen Sinn. Also bitte die Ladekabel auspacken und regelmäßig nutzen, beim Fahren ans Rekuperieren denken. So können die knapp 50 Kilometer E-Reichweite im Alltag durchaus genügen. Am Ende gewinnt dann der VW, er ist einfach routinierter gemacht. Der Mitsubishi hat aber das spannendere Hybridsystem.

Zwei SUVs mit Stecker im Test

Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in Hybrid          VW Tiguan 1.4 eHybridMitsubishi Eclipse Cross Plug-in HybridVW Tiguan 1.4 eHybrid


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Berend Sanders

Fotos: Toni Bader / AUTO BILD

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.