Opel Grandland X (2017): Vorschau und Erlkönig

Opel Grandland X (2017): Vorschau und Erlkönig

— 24.01.2017

Grandland X als Erlkönig erwischt

Mit dem Grandland X bringt Opel noch 2017 ein neues Kompakt-SUV. Das soll den Nissan Qashqai das fürchten lehren. AUTO BILD hat erste Erlkönigbilder!

Video: Opel Activa (2017)

Zafira wird zum SUV

Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben zum ersten Mal Opels neues Kompakt-SUV erwischt! Der Grandland X teilt sich die Plattform mit dem Peugeot 3008, wegen dieser Zusammenarbeit von PSA und GM fährt der Erlkönig auch mit französischen Kennzeichen durch den Schnee. Der Antriebsstrang (außer Plug-in-Hybrid) und die Elektronikplattform kommen aber aus Rüsselsheim. Trotz der Verwandschaft soll sich der Grandland X im Innenraum vom Peugeot 3008 emanzipieren, aber weiterhin die SUV-Tugenden erfüllen: hohe Sitzposition, gute Sicht und ausreichend Platz für Gepäck. Wahrscheinlich kommt das Auto nur mit Frontantrieb, der kleinste Motor dürfte ein 1,5-Liter-Turbo sein. Das SUV soll dem Nissan Qashqai Paroli bieten. Darum dürfte der Grandland X bei rund 23.000 Euro starten – er kommt noch 2017.

Opel Grandland X (2017): Vorschau und Erlkönig

Alternative: Opel Zafira für unter 10.000 Euro kaufen

Der Opel Zafira B wurde noch bis 2014 gebaut und ist ab gut 5000 Euro gebraucht zu haben. 

Ursprünglich sollte der Grandland X der Nachfolger des Opel Zafira werden. Bei Opel hat man sich allerdings entschieden, den Van weiterlaufen zu lassen. Die zweite Generation des Opel Zafira (B) kam 2005 auf den Markt und wurde bis 2014 gebaut (94 bis 240 PS). Frühe Exemplare mit hohen Laufleistungen gibt es schon für deutlich unter 3000 Euro. Aber Vorsicht insbesondere bei der Motorenwahl: Bei den Benzinern hatte der 1.8 anfangs Probleme mit den Nockenwellenrädern, und die vordergründig sparsamen Erdgasversionen 1.6 CNG nerven mit teuren Defekten an Regelventilen oder rostigen Gastanks. Bei Dieselfahrzeugen stören nach häufigen Kurzstreckenfahrten des Vorbesitzers die durchweg mit Partikelfiltern ausgerüsteten Motoren mit Ölverdünnung und verstopften Filtern.

Opel-Neuheiten bis 2020

Opel Crossland X Illustration Opel Monza X Illustration
Berühmt-berüchtigt ist auch das M32-Sechsgang-Getriebe, das bei einer Probefahrt ausgiebig getestet werden sollte. Weniger runtergerockte Modelle mit gut 100.000 Kilometern auf der Uhr stehen ab 5000 Euro beim (freien) Händler oder Privatmann. Das erste Facelift für den Zafira gab es 2007, der 1.6-Benziner mit 105 PS und der 1.9-Diesel mit 100 PS entfielen. Für gepflegte Facelift-Modelle müssen rund 8000 Euro eingeplant werden. Obwohl seit Anfang 2012 der Nachfolger (gebraucht ab 12.000 Euro) im Programm ist, wurde die zweite Generation des Zafira noch bis Ende 2014 weiter produziert – ein Beweis für die Beliebtheit des praktischen Familienvans. 
Alles auf einen Blick: Gebrauchte Opel Zafira

Neue SUVs bis 2021

Alpine AX1 Illustration BMW X3 Illustration Alfa Romeo Kamal Illustration

Autoren: Michael Gebhardt,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung