Porsche Panamera Shooting Brake (2017): Erlkönig

Porsche Panamera Sport Turismo (2017): Vorschau

— 13.09.2016

Porsche bringt 'nen Kombi

Konkurrenz für den Mercedes-Benz CLS Shooting Brake: Porsche bringt den Sport Turismo, einen Kombi auf Basis des Panamera.

Porsche bringt den Panamera als Kombi! Vier Jahre nach dem aufsehenerregenden Porsche Sport Turismo Concept haben die AUTO BILD-Erlkönigjäger einen kaum getarnten Erlkönig auf der Nordschleife bei Testfahrten erwischt. Zuvor wurde der Kombi bereits zusammen mit einem Erlkönig, der ebenfalls neuen Panamera-Limousine geknipst. Die kommt noch dieses Jahr auf den Markt, der Sport Turismo hat Premiere auf dem Genfer Auto-Salon im März 2017. Das Kombi-Pendant basiert, wie die Limousine, auf einer komplett neu entwickelten Plattform. Diese bietet auch noch Spielraum für weitere Karosserievarianten: Eine Coupé- oder sogar Cabrio-Version des Panamera sind denkbar, wenn auch nicht sehr realistisch.
Alle Informationen zum Porsche Panamera

Viel Platz im Panamera-Kombi

Der Panamera Kombi dreht nur noch schwach getarnt letzte Testrunden.

Der Luxus-Kombi zeichnet sich durch ein längeres und flacheres Dach und eine stärker ausgeprägte C-Säule aus. Das Heck ist seitlich kaum eingezogen, die breite Klappe reicht tief herab zur niedrigen Ladekante. Wie es sich für einen Kombi gehört, soll auch der Sport Turismo jede Menge Platz hinter der neu designten Heckklappe bieten. Der Kofferraum fasst unter der Abdeckung 500 Liter; bei dachhoher Beladung und umgelegten Rücksitzen erhöht sich das auf 1.550 Liter. Der Mehrpreis für das geräumigere Heck dürfte bei knapp 6000 Euro liegen, macht insgesamt rund 119.000 Euro. Darin enthalten sind eine etwas bessere Ausstattung und diverse kombispezifische Details.

Der Kombi profitiert von der Limousinen-Technik

Der Sport Turismo wiegt trotz Alu-Karosserie etwas mehr als der Basis-Panamera mit seinen 1870 Kilo. Neu abgestimmt wird die Drei-Kammer-Luftfederung, die selbst bei voller Beladung das Fahrzeugniveau konstant hält. Die optionale Hinterachslenkung verbessert die Richtungsstabilität bei hohem Tempo. Gleichzeitig reduzieren die gegensinnig eingeschlagenen Hinterräder den Wendekreis, was das Manövrieren erleichtert.

Kombi-Neuheiten bis 2018

Opel Insignia Illustration Skoda Superb Combi Illustration Mercedes E-Klasse All Terrain Illustration
Das neue Interieur wirkt aufgeräumt und modern – kennen wir bereits aus der Limousine. Ein neues Bedienkonzept mit frei programmierbaren Displays, optimierter Spracheingabe, Smartphone-Spiegelung und vielen neuen Assistenzsystemen macht das Auto benutzerfreundlicher als bisher. Besonders erwähnenswert ist InnoDrive, eine Kombination aus Navi, ACC, Umgebungskameras und Radarsensoren. Dabei berechnet der Computer drei Kilometer im Voraus die effizienteste Marschroute.

Starke Acht-Zylinder und ein Plug-in-Hybrid

Den bulligen Achtzylinder mit vier Liter Hubraum bietet Porsche in zwei Versionen an: als Benziner mit 550 PS und als 422 PS starken Diesel. Eine Nummer kleiner kommt ein 2,9-Liter-Sechszylinder mit doppelter Aufladung und bis zu 440 PS zum Einsatz. Als Diesel bringt es das 3,0-Liter-Aggregat auf 320 PS. Deutlich verbessert präsentiert sich der neue Plug-in-Hybrid als Kombination aus V6-Benziner (330 PS) und E-Baustein (136 PS) mit einer Gesamtleistung von 466 PS.

Neue Porsche bis 2021

Porsche Macan Junior Illustration Porsche Cayenne III Illustration Porsche Dakar Illustration

Autoren: Jan Götze, Georg Kacher

Stichworte:

Kombi

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite