Audi A5
Die serienmäßigen LED-Rückleuchten haben eine neue Grafik
Los geht's! Der Vorverkauf für den neuen Audi A5 hat begonnen. Es stehen vorerst drei Motorisierungen für das Coupé zur Auswahl: der 2,0-TFSI mit 252 PS, der 2,0-TDI mit 190 PS sowie der Sechszylinder-TDI mit 218 PS. Die Preise beginnen bei 43.150 Euro. Die Preise sind damit im Schnitt zum Vorgänger um knapp 3000 Euro gestiegen. Später folgt der 190 PS starke TFSI, der weniger kosten wird. Der Preis für das neue S5 Coupé beträgt 62.500 Euro. Wie sich das neue Top-Modell fährt, lesen Sie im Fahrbericht.
Premiere ist auf dem Autosalon Paris 2016
Sitzprobe im Audi S5 Sportback
Play

Video: Kommentar Audi A5 (2016)

Der A5 - Ein Topmodell wie Cindy Crawford?

Nach neun Jahren bringen die Ingolstädter die zweite Generation des A5 an den Start. Äußerlich ändert sich wenig, dafür gibt es neue Motoren und jede Menge Hightech für A5 Nummer zwei! Zum Modellwechsel verpasst Audi dem A5 einen frischen Look. Der Singleframe-Grill ist breiter und flacher als beim Vorgänger, die serienmäßigen LED-Rückleuchten haben eine neue Grafik und die Scheinwerfer gibt es optional mit Matrix-LED-Technik. Die Schulterlinie des Coupés verläuft genau wie beim Vorgänger wellenmäßig. Unter der Haube mit angedeutetem Powerdome arbeiten inklusive des S5 sechs Motoren.
Alle News und Tests zu Audi

Sechs Motoren für den Audi A5

Insgesamt stehen drei Benziner und drei Diesel zur Wahl. Die Leistungsskala reicht von 190 PS bis 354 PS im vorläufigen Topmodell S5. Somit leistet der neue S5 mit Dreiliter-Sechszylinder genau so viel wie der erste S5 mit 4,2-Liter-V8 und beschleunigt jetzt in 4,7 Sekunden auf Tempo 100. Den Gangwechsel übernimmt wahlweise ein manuelles Sechsganggetriebe oder eine Siebengang S-tronic. Für die Topmodelle A5 3.0 TDI (286 PS) und S5 (354 PS) gibt es eine Achtstufen-Tiptronic. Zudem gibt es im A5 der zweiten Generation erstmals die besonders sparsame ultra-Technologie in Verbindung mit dem quattro-Antrieb.

Der A5 ist ein Aerodynamik-Ass

Für den zweiten Audi A5 haben die Ingenieure ein komplett neues Fahrwerk und eine elektromechanische Servolenkung entwickelt. Gegen Aufpreis gibt es weiterhin ein Fahrwerk mit Dämpferregelung und eine Dynamiklenkung. Auch an der Aerodynamik und dem Gewicht hat Audi beim neuen A5 gearbeitet. Mit einem cw-Wert von 0,25 soll das Coupé einen Klassenbestwert halten, sagt Audi. Beim Gewicht soll der A5 bis zu 60 Kilogramm weniger auf die Waage bringen als bisher.

Viele Assistenzsysteme im Audi A5

Audi A5
Der Singleframe-Grill ist breiter und flacher als beim Vorgänger.
Dank größerer Abmessungen (4,67 Meter Länge, 1,85 Meter Breite und 2,76 Meter Radstand) soll es im Innenraum mehr Platz für die Passagiere geben. Der Kofferraum fasst nun 465 Liter Gepäck (plus zehn Liter). Neu im Coupé ist das inzwischen bekannte Virtual Cockpit, das wie im A4 mit einem zusätzlichen 8,3-Zoll-Monitor (MMI Navigation plus) auf der Mittelkonsole kommt. Darüberhinaus ist der neue Audi A5 voll vernetzt. Gadgets wie WLan-Hotspot inklusive LTE-Netz, Apple CarPlay, Android Auto und induktives Laden sind gegen Aufpreis an Bord. Ebenfalls erhältlich ist ein Bang & Olufsen-Soundsystem mit 19 Lautsprechern und 755 Watt. Auch bei den Assistenzssytemen hat Audi beim A5 aufgerüstet. Zahlreiche Systeme sind komplett neu oder zumindest weiterentwickelt. Eine kleine Auswahl der verfügbaren Assistenten: Active lane assist, Stauassistent, Parkassistent, Quervekehrassistent, Ausweichassistent und Abbiegeassistent.

Ab Herbst 2016 beim Händler

Beim neuen A5 bietet Audi ein neues Ausstattungskonzept an: Zur Wahl stehen die Varianten sport und design, sowie S Line und designo selection. In den Verkaufsräumen wird der neue A5 ab Herbst stehen.
Tests und Hintergründe zum Audi A5

Bildergalerie

Audi RS6 GTO concept
Audi Q6 e-tron.   !!! Illustration !!!
Erlkönig Audi Q9
Kamera
Neue Audi (2023 bis 2030)