Der aktuelle BMW 1er läuft seit 2011 – Zeit also für ein Facelift. Nicht nur bei der Optik an Front, Heck und im Cockpit haben die Münchner gefeilt, erstmals kommt bei dem Kompakten ein Dreizylinder zum Einsatz.
Alle News und Tests zum BMW 1er

LED-Leuchten an Front und Heck und größere Lufteinlässe

Play

Video: BMW 1er Facelift (2015)

Sitzprobe im neuen BMW 1er

Die Designer haben an der Front ordentlich aufgeräumt: Sowohl die BMW-Niere als auch die Lufteinlässe sind gewachsen und haben eine neue Form bekommen. Auch die Scheinwerfer strahlen mit einer neuen Optik. Sie sind nicht nur flacher geworden und haben serienmäßig LED-Tagfahrlicht – optional gibt es sie erstmals in Voll-LED-Ausführung. Auch am Heck leuchten nun LED-Rücklichter, die mitsamt der Heckklappe neu geformt wurden: Jetzt sind die Rückleuchten zweiteilig und in der BMW-typischen L-Form angeordnet.

Bildergalerie

BMW iX M60
BMW X7 LCI
BMW X1 xDrive23i
Kamera
Neue BMW (2022, 2023 und 2025)

Der Tempomat hängt sich jetzt an den fließenden Verkehr

Dreizylinder für den Einser
Neue Chromleisten im Cockpit. Radio BMW Professional mit iDrive und 6,5-Zoll-Monitor jetzt Serie.
Innen wurde die obere Mittelkonsole überarbeitet und hat nun Chrom-Elemente um die Bedienkonsolen für Radio und Klima. Und auch bei der Serienausstattung hat BMW nachgearbeitet: Immer mit an Bord sind nun auch Regensensor, Klimaautomatik, das Radio BMW Professional mit iDrive-Controller und 6,5-Zoll-Display sowie eine reifenindividuelle Druckanzeige. Neue Ausstattungspakete bieten Möglichkeiten zur Individualisierung. Mit dem Facelift hat der 1er ein neues optionales Fahrerassistenzsystem hinzubekommen: Eine radarbasierte aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion passt sich dem vorausfahrenden Verkehr ein, zudem beherrscht die jüngste Generation des Parkassistenten nun auch das Quereinparken.

Erstmals ist ein Dreizylinder im 1er erhältlich

Die größte Veränderung ist die Motorenpalette des erneuerten 1ers: Zum ersten Mal bauen die Münchner Motoren mit Dreizylindern in den Kompakten ein. Der Dreizylinder-Benziner des 116i leistet dank Turbolader 109 PS, sein maximales Drehmoment liegt bei 180 Newtonmetern. Bei den Dieseln fahren der 116d und 116d Efficient Dynamics vor. Beide leisten 116 PS bei maximal 270 Newtonmetern Drehmoment. Unterschied: Der 116 Efficient Dynamics verbraucht mit 3,8 Litern gut 0,3 Liter weniger und hat mit 195 km/h eine um 5 km/h reduzierte Höchtgeschwindigkeit. Die Motorvarianten sehen Sie hier:Auch die Preise hat BMW bekanntgegeben. Die Tabelle zeigt jeweils den Preis für den Dreitürer, die entsprechenden Fünftürer kosten je 750 Euro Aufpreis.Seine Premiere feiert der geliftete BMW 1er am 28. März 2015.

Von

Christopher Clausen