Zum Ende der DDR-Autoindustrie entstanden in Eisenach und in Zwickau kuriose Zwitterwesen: Trabant und Wartburg mit Motoren vom VW Polo. Das aus heutiger Sicht merkwürdig wirkende Hauruck-Projekt sollte die IFA-Marken für die Moderne fit machen – und scheiterte doch am Markt. Aber es brachte auch außergewöhnliche Autos hervor, nach denen sich Enthusiasten heute die Finger lecken.
Für Einsteiger ins Hobby "DDR-Technik" sind Trabant 1.1 und Wartburg 1.3 ebenfalls hochinteressant. Sie knattern, riechen und krakeelen zwar nicht so schön wie ihre bläulich qualmenden Brüder. Dafür geben sich die Viertakter unkomplizierter, lassen sich beispielsweise an der Zapfsäule einfach so volltanken. Bei eBay wird gerade ein Wartburg 1.3 S zum Verkauf angeboten, der zusätzlich zu diesen Reizen noch weitere Qualitäten mitbringt, die für ihn sprechen könnten!
Hinweis
Wartburg 1.3 S im Originalzustand bei eBay           
Der zum Verkauf stehende Wartburg 1.3 S erstrahlt in der Farbe Beige-Weiß. Er hat ein Schiebedach, stammt aus dem Jahr 1990 und hat erst 27.284 Kilometer auf der Uhr. Der Warti ist offenbar unfallfrei und unverbastelt. Der Lack ist nach Angaben des Verkäufers der erste, nach- oder beilackiert wurde nicht. Der nächste Termin beim TÜV steht im Juni 2023 an. Der Verkäufer beschreibt den Wagen als technisch top, ein frischer Service scheint gerade erfolgt zu sein. Der 1,3-Liter-Motor wirkt offenbar kerngesund, seine Stößel sollen beim Kaltstart selbst nach langem Stehen nicht klackern. Den Innenraum bezeichnet der Verkäufer als "wie neu". Reste der Schutzfolie vom Werk sind offensichtlich an den Teppichrändern noch vorhanden.
eBay  Wartburg 1.3 s
Der Verkäufer hat den angebotenen Wagen einmal von vorne nach hinten durchfotografiert. Top!

Ein originaler Wartburg 1.3 S im Vorführwagenzustand

Um den außergewöhnlich guten Zustand des Wagens zu dokumentieren, hat der Verkäufer den Wartburg in beinahe allen Details fotografiert. Auch ein erster Eindruck von einigen neuralgischen Stellen ist möglich. Die Fotos zeigen ein exzellent erhaltenes Auto im  Spitzenzustand, das vermutlich jede Sammlung krönen würde. Ein genauer Check vor Ort muss trotzdem sein. Vor allem, weil der Verkäufer für den Wagen 9800 Euro haben will. Das ist dann gerechtfertigt, wenn der Wartburg wirklich so außergewöhnlich gut dasteht, wie beschrieben. 
eBay  Wartburg 1.3 s
Vor dem Kauf sollte als Erstes die Karosserie eines Wartburg auf Rostbefall überprüft werden.

Das sollte man über den Wartburg 1.3 S wissen

Im Innenraum eines Wartburg geht es aufgeräumt zu. Mehr als das zum Fahren Nötige ist nicht da. Wird die Straße schlechter, schlägt die Stunde des Eisenachers: Dann schlucken die Sitze die Unebenheiten weg, die die Federung nicht geschafft hat. Historisch betrachtet macht den 1.3 allein seine Entstehung erhaltenswert. Von den Wartburg-Ingenieuren entwickelte Viertakter für den Vorgänger 353 wurden wegen zu hoher Kosten aus Ost-Berlin gestoppt. Ironie des Schicksals: Der Umbau des 1.3-Vorderwagens für den VW-Motor kostete am Ende mehr als ein eigenes Aggregat. Der erhoffte Verkaufsschlager wurde der Viertakter-Wartburg nicht, weder als Limousine noch als Kombi.
Hinweis
Wartburg 1.3 S im Originalzustand bei eBay           
Technisch überschaubar komplex, erfreut das Auto damit, dass man auch ohne Kfz-Ausbildung viel selbst machen kann. Die Ersatzteillage ist weniger gut als beim Trabant. Das liegt daran, dass die Produktionszahlen im thüringischen Eisenach (Wartburg) deutlich geringer ausfielen als im sächsischen Zwickau (Trabant). Dennoch lassen sich die richtigen Teile auftreiben. Zum Beispiel, indem man Kontakt zu anderen Enthusiasten aufnimmt. Wenn es Originale aus DDR-Produktion sein sollten, braucht es bloß Geduld.
Auf einen Bereich sollte man vor dem Kauf eines Wartburg unbedingt sein Augenmerk legen: möglicher Rostbefall. Neben Kotflügeln und Schwellern gilt es vor allem, Stellen wie die vorderen Dome und Ausleger sowie die Querlenker hinten in Augenschein zu nehmen. Stimmt hier etwas nicht, eignet sich der Wartburg zumindest nicht direkt zum Losfahren – dann muss geschweißt werden.