Maserati Alfieri Concept: Sitzprobe in Genf 2014

Maserati Alfieri Concept Maserati Alfieri Concept Maserati Alfieri Concept

Maserati Alfieri Concept: Sitzprobe auf dem Genfer Autosalon 2014

— 04.03.2014

So sitzt es sich im Alfieri

Auf dem Autosalon in Genf gibt das Alfieri Concept einen (hinreißenden) Ausblick auf die Sportwagen-Zukunft von Maserati. Die erste Sitzprobe!

Großer Bahnhof auf dem Maserati-Stand. Konzernchef Sergio Marchionne schenkt jedem ein Schulterklopfen, Ferrari-Boss Luca di Montezemolo tätschelt Wangen. Dann ein tiefes, böses V8-Grollen, das nur Italiener so schön als Fanfare hinkriegen: Heraus rollt der Alfieri, ein hinreißendes Showcar, das die Marke sich zum 100. Geburtstag, der das ganze Jahr gefeiert wird, selbst schenkt.

Ein Gegner für Porsche 911 und Jaguar F-Type

Video: Maserati Alfieri - Genf 2014

Der F-Type mit dem Dreizack

Schon der erste Blick zeigt: Da erscheint nicht der nächste Granturismo, sondern ein sportlicher  2+2-Sitzer, mit 4,59 Meter Länge deutlich kürzer als Maseratis Luxuskreuzer. Auch das Dach steht sieben Zentimeter tiefer. Solche Proportionen deuten auf einen Dreizack-Gegner für den Porsche 911 oder den Jaguar F-Type, an den der Alfieri aus manchem Winkel erinnert. Aber der Engländer packt nicht so viel große Oper in den tief schlürfenden Kühlergrill wie das Italo-Showcar, das natürlich die aktuellen Marken-Kennzeichen trägt: die drei schrägen Schlitze im Kotflügel und den Dreizack auf der wuchtigen Dachsäule hinten. Im dezent bombierten Dach schlummert tatsächlich die stille Wucht des Maserati A6GCS von 1954, der als Vorbild galt. Oder war's doch der 5000 GT oder der Indy? Es fehlt ja nicht an Inspirationen aus der Firmengeschichte für die Designer um Marco Tencone.

Genfer Autosalon 2014: Die Highlights vom VW-Abend

Das Interieur haben sie dagegen vergleichsweise schlicht gestaltet – hier weht der alte Geist der Marke. Das tief verschlüsselte Lenkrad im Stil der Sechziger und die Sportsitze stehen im Kontrast zu glatten, ruhigen Flächen und dem großen Zentraldisplay. Angenehm, dass sowohl Farbwahl (blau und creme) als auch die Details (kein Zuckerbäcker-Chrom, nur wenige Dreizack-Embleme) zu alter Klasse zurückfinden. Der Alfieri ist maseratiesk.
Alle News und Tests zu Alfa Romeo

Der 4,7-Liter-V8 entstammt der alten Schule

Hinten sitzen? Nein, lieber die Lehnchen umklappen und so den Kofferraum vergrößern.

Hinten möchte man nicht sitzen, bester Anblick sind die umklappbaren Sitzlehnchen. Erst dann erreicht das kleine Kofferräumchen unter der schicken Glasklappe ein reisetaugliches Format, aber daran wollen wir Showcars nicht messen. Eher klassisch geht es auch unterm Blech zu. Der 4,7 Liter große Achtzylinder aus dem Granturismo mit Sechsgang-Transaxle-Getriebe entstammt eher der alten Schule, mit dem V6-Turbo hat Maserati längst Moderneres im Programm. Warum dann nicht in der Studie? Vielleicht wegen des Sounds, vielleicht wegen der standesgemäßen 460 PS, um die Ernsthaftigkeit der Geburtstagsgeschenks zu betonen.

Sitzprobe Audi TTS

Dass der Alfieri in Serie geht, steht schon fest. Erstens, weil Maserati gerade groß im Aufwind ist: Verkauf plus 150 Prozent, und die 15.400 in 2013 vom Band gelaufenen Fahrzeuge sind neuer Produktions-Rekord. Zweitens erscheint nächstes Jahr das SUV Levante, das auf Ghibli-Basis in Europa gebaut wird. Dann fehlt im Programm noch die sportliche Nadel im Revers, der italienische Ausweis für edlen Geschmack. 2017 könnte der Alfieri seinen Geburtstag feiern.
Joachim Staat

Joachim Staat

Fazit

Plus: die hinreißenden Proportionen und feine Blickfänger wie der Knick in der unteren Fensterkante. Minus: Es fehlt ein modernerer Motor als Zeichen, wie Sparen und Spurten bei Maserati weitergeht.

Stichworte:

Concept Car Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.