Reichweite von E-Autos

Elektroautos: Schnellladestationen

Die Schnelllader der Autobauer

VW stellt eine mobile Schnellladestation vor – eine Art Powerbank für E-Autos. Auch andere Autobauer wie Porsche, BMW und Tesla sind bei Schnellladern aktiv. Übersicht!
Ein mobiler Akku – eine sogenannte Powerbank – gehört für viele Smartphone- und Tabletnutzer längst zum Standard-Zubehör. VW stellt nun eine bewegliche Schnellladesäule für Elektroautos vor, die nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Sie kann dort aufgestellt werden, wo Bedarf ist – zum Beispiel auf öffentlichen Parkplätzen oder bei Großveranstaltungen –, aber auch fest ans Stromnetz angeschlossen werden. Ihre Ladekapazität liegt bei bis zu 360 kWh und ermöglicht im autarken Betrieb das Laden von bis zu 15 E-Autos insgesamt, davon bis zu vier gleichzeitig. Der größte Clou, den VW verspricht: Dank Schnellladetechnologie soll ein Ladevorgang durchschnittlich nur 17 Minuten dauern. Das wäre nicht allzu deutlich länger, als ein normaler Tankstellenbesuch mit einem Auto mit Verbrennermotor dauert. Unterschreitet der Energieinhalt des eingebauten Batteriesatzes 20 Prozent, wird die Ladesäule gegen eine volle ausgetauscht.

Neue Plug-ins und E-Autos (2019 bis 2024)

Hybrid- und Elektro-Neuheiten bis 2025Hybrid- und Elektro-Neuheiten bis 2025

Grünen Strom zwischenspeichern

Technisch basiert der Schnelllader auf dem Batteriepaket des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB), den der VW-Konzern für seine ID-Elektrofamilie nutzt. Das bedeutet auch, dass eine benutzte Batterie aus E-Fahrzeugen mit nicht mehr ausreichender Ladekapazität nach dem Einsatz im Fahrzeug weiter eingesetzt werden kann: Nach einer ausführlichen Analyse könnte sie in der Ladesäule weiter verwendet werden, bevor sie recycelt werden muss. Ein weiterer Vorteil nach Angaben von Volkswagen: Die Ladesäule bietet die Möglichkeit, nachhaltig erzeugten Strom aus Solar- oder Windenergie zwischenzuspeichern. Ein wichtiger Aspekt beim Thema CO2-neutrale Mobilität. Die E-Auto-Powerbank soll zunächst in einem Pilotprojekt im ersten Halbjahr 2019 am VW-Heimatstandort Wolfsburg getestet werden. Ab 2020 soll die Ladesäule auch in anderen Städten und Gemeinden zum Einsatz kommen.

Fahrbericht VW I.D.-Familie

Schnelllader von Porsche, BMW und Siemens

Ein FastCharge-Prototyp von Porsche, BMW und Siemens zeigt, wie schnelles Laden gehen kann.

Auch Porsche und BMW arbeiten fleißig daran, das Laden von Elektroautos so schnell und einfach zu machen – so wie das Betanken mit Kraftstoff schon ist. Im Rahmen des Projekts FastCharge ("Schnellladen") präsentierten sie im Dezember 2018 auf einem Autohof an der A8 in Schwaben eine Ultra-Schnellladesäule mit einer Leistung von bis zu 450 kW. Der Prototyp zeigte an zwei Elektro-Forschungsfahrzeugen, dass Ladezeiten von drei Minuten für die ersten 100 Kilometer Reichweite und 15 Minuten für einen vollen Ladevorgang von 10 auf 80 Prozent (State of Charge/SOC) praktisch möglich sind. Das Ladesystem wurde von Siemens entwickelt und nutzt den weitverbreiteten CCS-Stecker (CCS = Combined Charging System) der Typ-2-Variante. Es ist geeignet für Batteriesysteme mit 400 Volt wie auch mit 800 Volt. Das Säulendesign kommt von Betreiber Allgo, die Ladetechnik von Phoenix Contact E-Mobility. FastCharge kann mit einer Spannung von bis zu 920 Volt arbeiten, ist aber abwärtskompatibel – das heißt, es passt sich der maximalen Ladeleistung des angeschlossenen Elektroautos an.

Tesla baut Supercharger um

Vorreiter in Sachen Schnellladen in Deutschland war bereits vor Jahren Elektroauto-Pionier Tesla mir seinen (inzwischen kostenpflichtigen) Superchargern. Derzeit rüsten die Kalifornier ihre mehr als 400 Stationen mit über 3200 Ladepunkten in Europa mit einem zusätzlichen CCS-Ladekabel aus. Das "Combined Charging System" ist hierzulande Standard und soll neben dem Model S und Model X vor allem den Massenstromer Model 3 aufladen helfen. Außerdem kündigte Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter an, 2019 den alten Kontinent "zu 100 Prozent" mit Supercharger auszustatten, "von Irland bis Kiew, von Norwegen bis in die Türkei".

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Warum kaufen Sie sich kein Elektroauto?

Warum kaufen Sie sich kein Elektroauto?

Warum kaufen Sie sich kein Elektroauto?

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.