Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Damit BMW X4, Audi Q3 Sportback, Mercedes GLC Coupé, Kia XCeed und Konsorten ein nicht ganz so leichtes Leben haben, spendiert auch Renault der Kundschaft mit dem Arkana ein SUV mit Coupé-Linie. Hier widmen wir uns dem Vollhybrid. Renault kombiniert dabei einen turbolosen 1,6-Liter-Vierzylinder mit 94 PS mit zwei Elektromotoren, die 49 und 20 PS bereitstellen. Das ergibt eine Systemleistung von 143 PS. Die Batterie speichert 1,2 kWh, ermöglicht damit kurze Strecken rein elektrisch. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)

Bei entspannter Gangart fällt der Hybrid-Antrieb kaum auf

Play

Renault Arkana (2021): Neuvorstellung - SUV-Coupé - Motor - Preis - Info

Erstes SUV-Coupé von Renault

So genießen die Passagiere eine leise und lokal emissionsfreie Fortbewegung. Erst wenn sich die Batterieanzeige im volldigitalen Kombiinstrument (Serie ab Linie Intens) gänzlich der Null nähert oder Sie wenig rücksichtsvoll das Gaspedal bearbeiten, zündet der Vierzylinder und stört die Schweigekloster-ähnliche Geräuschkulisse. In der Stadt und auf der Landstraße fällt das Aggregat kaum auf. Wenn der Wählhebel der Automatik auf B steht, rekuperiert der Antrieb kräftig, lädt so fleißig den kleinen Akku und erlaubt entspanntes One-Pedal-Driving. Auf der Autobahn fällt der Hybrid mit seiner geringen Leistungsausbeute auf. Beim flotten Überholvorgang dreht und dröhnt der Saugbenziner ordentlich, macht dabei aber kaum Strecke.

Im Fahrwerk des Arkana steckt noch Optimierungspotenzial

Renault Arkana E-Tech Hybrid
Das geht besser: Kurze Wellen reicht die Federung an die Insassen durch, zudem ist die Lenkung teigig.
Der Hybrid verlangt ein gehöriges Maß an Gelassenheit und Weitblick, sonst geht das Konzept nicht auf. Wer ständig die Höchstgeschwindigkeit von 174 km/h anvisiert, der findet mit dem Arkana E-Tech auf Dauer kein Glück. Das zeigt sich auch in puncto Fahrwerk und Lenkung. Über lange Wellen wippt der Arkana zuverlässig, noch angemessen komfortabel. Kurze Unebenheiten reichen Fahrwerk und 18-Zöller aber spürbar durch. Die Lenkung wirkt teigig, dazu mangelt es an Rückmeldung. Wie sieht es im Inneren der modischen Schrägheck-Karosserie aus? Gut! Denn Renault fällt nicht wie manch anderer Hersteller dem Touch-Wahn zum Opfer. Die Franzosen finden eine gelungene Mischung aus digitaler und analoger Bedienung. Wichtige Tasten wie etwa die des Spurhalteassistenten positioniert Renault griffgünstig links vom Lenkrad. Hier finden Sie auch die optionale Lenkradheizung.
Gebrauchtwagen mit Garantie
Image Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
3.990
Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand109.190 km
Leistung59 KW (79 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
3.990
Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand111.378 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung09/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
3.990
Nissan Micra 1.2 1.2, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand109.190 km
Leistung59 KW (79 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
3.990
Renault Twingo 1.2 LEV 16V 75 Expression, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand111.378 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung09/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 119 g/km*
Image Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
5.450
Suzuki Suzuki Splash, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand82.624 km
Leistung48 KW (64 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
5.930
Renault Twingo 1.2 16V Expression 1.Hand Radio USB FunkZV, Jahr 2014, Benzin
Kilometerstand71.395 km
Leistung55 KW (74 PS)
Erstzulassung10/2014
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 5,7 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 135 g/km*
Image Renault Twingo TCe 90 Luxe Sport-Paket Sitzheizung, Jahr 2015, Benzin
5.990
Renault Twingo TCe 90 Luxe Sport-Paket Sitzheizung, Jahr 2015, Benzin
Kilometerstand124.000 km
Leistung66 KW (89 PS)
Erstzulassung04/2015
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,3 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 102 g/km*
Image Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
5.990
Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand138.686 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 97 g/km*
Image Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
5.990
Seat Mii 1.0 Style Ecomotive Klima Tmat Shz EURO6, Jahr 2017, Benzin
Kilometerstand138.686 km
Leistung44 KW (59 PS)
Erstzulassung06/2017
Zum Inserat
Anfragen
Benzin, 4,1 l/100km (komb.), CO2 Ausstoß 97 g/km*
Weitere Gebrauchtwagen anzeigen
In Kooperation mit
Rechtliche Anmerkungen
* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Die Lautstärke und die gewünschte Quelle für musikalische Unterhaltung bedienen Sie über einen kleinen Satelliten, der rechts hinter dem Lenkrad sitzt und sich schnell auch blind bedienen lässt. Gar nicht blind erfolgt die Navigation durch das Infotainment, sondern ganz einfach. Etwas zügiger dürfte das System aber Berührungen umsetzen, dazu etwas strukturierter sein.

Das Bedienkonzept des Renault ist einfach und logisch

Renault Arkana E-Tech Hybrid
Keine Rätsel: Der Arkana lässt sich einfach bedienen, es gibt eine Menge klassischer Schalter.
Tadellos ist die Klimaautomatik: Drei große Regler plus einige Schalter werfen keine Fragen auf. Dieses Analog-Konzept verdient ein Lob, denn Renault kehrt zu einer gänzlich analogen Steuerung zurück, setzt nicht wie noch vor einiger Zeit auf eine Mischung aus klassischen Reglern und Touchdisplay. Und wie steht es um das Platzangebot? Ganz gut. Vorn sitzen Fahrer und Beifahrer auf ausreichend bequemen Sesseln, die Renault auf Wunsch mit Leder und elektrischer Verstellung offeriert. In der zweiten Reihe geht es dagegen deutlich enger zu – keine Offenbarung. Wegen der recht tiefen Dachlinie müssen die Mitreisenden beim Einsteigen in jedem Fall den Kopf einziehen. Einmal reingeschwungen, bietet der Arkana aber viel Kopffreiheit, selbst über 1,90 Metern passt es noch ganz gut. Knie-, Bein- und Fußfreiheit gehen ebenfalls in Ordnung.

Mit dem Preis hängt der Hybrid die Premium-Konkurrenz ab

Renault Arkana E-Tech Hybrid
Preiswert: Der gut ausgestattete Arkana E-Tech Hybrid Intens steht mit 32.650 Euro in der Liste.
Das Gepäckabteil des Vollhybrid fasst 480 bis maximal 1263 Liter, beim Benziner sind es 513 bis 1296 Liter. Zum Vergleich: Ein Audi Q3 Sportback kommt auf ein Volumen von 530 bis 1400 Liter, ein X4 auf 525 bis 1430 Liter. Bei umgeklappter Rückbank lassen sich Gegenstände problemlos durchschieben – der doppelte Ladeboden macht's möglich. Sperriges Gut transportieren Sie aber besser anderweitig – die schräg liegende Heckscheibe schränkt den Raum ein. In diesem Zusammenhang: Ein Heckscheibenwischer wäre durchaus wünschenswert. Und die Übersicht, besonders nach schräg hinten, ist wirklich schlecht, die Rückfahrkamera (immer serienmäßig) liefert bei Dunkelheit nur sehr bescheidene Bilder. Echte Abhilfe schaffen hier nur die Parkpiepser, die glücklicherweise bereits ab Einstiegs-Linie Zen an Bord sind.

Bildergalerie

Renault Arkana E-Tech Hybrid
Renault Arkana E-Tech Hybrid
Renault Arkana E-Tech Hybrid
Kamera
Renault Arkana E-Tech Hybrid im Test
Bei moderaten 2000 Euro Aufpreis empfehlen wir jedoch gleich die Intens-Ausstattung. Die bringt unter anderem Adaptivtempomat, digitale Instrumente, Navi und Verkehrszeichenerkennung mit. Für 32.650 Euro gibt's bei der deutschen Konkurrenz noch lange keinen schrägen SUV-Sympathen. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Fazit

von

Christoph Richter
Wer sich nicht auf die teils abgehobenen Preise der deutschen Konkurrenz einlassen möchte, der fährt mit dem Arkana eine ansprechende Alternative. Sportlich ist aber wirklich nur die Optik, der Hybrid verlangt Gelassenheit. Ein waschechter Arkana R.S. wäre doch mal was! Aber der passt nicht mehr in die Strategie. AUTO BILD-Testnote: 3+

Von

Berend Sanders
Christoph Richter