Neue Porsche bis 2021

Porsche Cayenne III Illustration Porsche Dakar Illustration

Porsche Dakar/Sahara (2019/2021): Vorschau

— 20.06.2016

Porsche erfindet den Crossover neu

Sportliche Geländewagen liegen schwer im Trend – jetzt geht Porsche noch einen Schritt weiter. Zwei neue Crossover-Konzepte stehen in den Startlöchern!

Der Porsche Macan gefällt sich als Audi Q5 auf Droge. Die Porsche-DNA bleibt dabei aber auf der Strecke.

Was heute kaum noch einer weiß: Das Kürzel SUV steht für "Sport Utility Vehicle". Doch ausgerechnet mit Sport haben die dicken Dinger nicht viel am Hut, dafür sind sie zu schwer und zu träge. Selbst die sportlichsten "Softroader" erkaufen sich ihre Agilität mit bockharten Fahrwerken und durstigen Biturbo-Maschinen. Porsche hat das natürlich längst erkannt, steckt aber in der Falle: Der Cayenne ist ein austrainierter VW Touareg, der Macan gefällt sich als Q5 auf Droge. Um die SUV-Gene mit den sportlichen Kernwerten der Marke zu verschmelzen, muss Porsche den Crossover mehr oder weniger neu erfinden. Deshalb setzen die Stuttgarter auf zwei verschiedene Modelle.
Alle Tests und News zu Porsche

Neue SUVs bis 2021

BMW X2 Illustration Mercedes GLB Illustration Opel Monza X Illustration

Zwei Lösungen sind in Planung

Video: Porsche-SUV-Neuheiten

Porsche bockt 911er auf

Die kleine Lösung heißt Dakar und ist ein Ableger des nächsten Porsche 911, der Ende 2018 in Serie geht. Der kompakte Crossover steht seit dem Sieg bei der berühmten Wüstenrallye vor 32 Jahren auf der Wunschliste der 911-Verantwortlichen. In der Planung für die nächste Generation des Klassikers (992) belegt die Crossover-Variante allerdings einen der hinteren Listenplätze, die Hybridisierung hat für den Elfer erste Priorität.

Der große Porsche-Crossover heißt Sahara

Wie ein Macan auf Droge: Der Porsche Sahara könnte zum Sportwagen unter den SUV werden.

Die große Lösung heißt Sahara und könnte auf dem für 2021 erwarteten Macan-Nachfolger basieren. Das Sahara-Konzept bietet deutlich mehr gestalterische Freiheiten. Dieses Modell ist kein zweisitziger Offroad-Sportwagen, sondern ein coupéhafter Viertürer mit flachem Dach, breiten Kotflügelbacken und großer Heckklappe. Die konventionell angeschlagenen Türen umgreifen den Schweller – das soll den Ein- und Ausstieg erleichtern. Im Gegensatz zum Heckmotor-Dakar ist der Sahara eine Frontmotor-Konstruktion, die vom Reihenvierzylinder bis zum V8 das gesamte PS-Sortiment aufnehmen kann. Leistung bieten beide Konzepte genug – ganz dem "S" in SUV verpflichtet.

Neue Porsche bis 2021

Porsche Macan Junior Illustration Porsche Cayenne III Illustration Porsche Dakar Illustration

Autoren: Michael Gebhardt,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.