25 Jahre RS-Modelle: Bilder

Audi RS (2019): 25 Jahre Jubiläum, RS2, RS 4, RS 6

Audi feiert 25 Jahre RS-Modelle

Die sportlichen Topmodelle tragen bei Audi seit 25 Jahren das RS-Logo. AUTO BILD blickt zurück auf RS2, RS 4, RS 6 und Co!
Audi Sport feiert RS-Jubiläum. Seit 25 Jahren tragen die stärksten Audi-Modelle nun schon das RS-Logo im Kühlergrill. 1994 legten die Ingolstädter mit dem RS2 (damals noch ohne Leerzeichen im Namen) den Grundstein für die künftigen Speerspitzen der einzelnen Modellreihen. Bis heute sind die zwei Buchstaben den stärksten Fahrzeugen bei Audi vorbehalten – und sie haben eine große Fangemeinde.

Vom RS2 zum RS 4

Der RS2 entstand noch in Zusammenarbeit mit Porsche.

Alles begann also 1994 mit dem RS2. Der erste RS-Audi setzte auf einen 2,2-Liter-Fünfzylinder mit 315 PS und 410 Nm Drehmoment. Er basierte auf dem Audi 80 B4 Avant und begründete damit das Segment der Sportkombis. Die Motorkraft brachte ein quattro-Allradantrieb mit selbstsperrendem Zwischendifferenzial auf die Straße. Fünf Jahre später, also 1999, brachte Audi den ersten RS 4 Avant auf den Markt. Er basierte auf dem damaligen S4 B5 und nutzte dessen 2,7-Liter-V6-Motor. Das doppelt aufgeladene Aggregat erhielt einen in Zusammenarbeit mit Cosworth überarbeiteten Zylinderkopf und leistete im RS 4 380 PS. Zwei Generationen später, im RS 4 B7, verpasste Audi dem Power-A4 einen 4,2 Liter großen V8 mit bis zu 420 PS.

RS 6: der Wolf im Schafspelz

450 PS schlummerten beim ersten RS 6 unter der Haube. Im RS 6 plus waren es sogar 480 PS.

2002 gesellte sich zum RS 4 auch der größere A6 als RS-Modell. Der RS 6 C5 nutzte wie der RS 4 einen 4,2-Liter-V8 und kitzelte 450 PS aus dem Aggregat. 2004 steigerte Audi für ein Sondermodell nochmals die Leistung: Der auf 999 Exemplare limitierte RS 6 plus schaffte auf dem Leistungsprüfstand 480 PS. Die zweite Generation des RS 6 wurde 2008 vorgestellt, Audi spendierte ihm einen Fünfliter-V10 mit 580 PS. Der bislang stärkste Vertreter der Baureihe ist aber der RS 6 der Baureihe C7. Er trug zwar nur einen V8 unter der Haube, in der Version RS 6 Performance leistete er aber 605 PS.

A5 und A7 ebenfalls als RS-Modelle

2010 verpasste Audi auch seinem A5 Coupé ein RS-Modell, mit 450 PS aus dem bewährten 4,2-Liter-V8. 2013 gesellte sich dann auch der A7 als RS 7 in die Reihe der sportlichen Buchstaben. Der RS 7 erhielt aber den neueren Vierliter-V8 mit 560 PS.

Fünfzylinder wichtiger Antrieb für RS-Modelle

Nicht nur die Mittelklasse-Limousinen und Kombis der Marke Audi werden als RS-Modelle angeboten, auch Kompakt- und Coupé-Versionen laufen in Ingolstadt unter dem Sport-Label. Seit 2009 bietet Audi auch TT Coupé und TT Roadster als RS-Modell an. Hier arbeitet seitdem ein 2,5-Liter-Fünfzylinder unter der Haube. In der ersten TT RS-Generation leistet das Aggregat 340 PS in der Basis, als "plus" sind es 360 PS. Auch der Kompaktsportler RS 3 nutzt seit 2011 diesen Motor. Bis heute setzt Audi bei RS 3 und TT RS auf einen 2,5-Liter-Fünfzylinder. Der modifizierte Motor leistet im aktuellen RS 3 und im TT RS 400 PS. Mit dem RS Q3 schaffte es mittlerweile auch ein SUV in den erlesenen Kreis der Sportmodelle bei Audi. Ab 2013 fuhr auch er mit dem 2,5-Liter-Fünfzylinder. Im SUV leistete der Motor 310 PS. In der "performance" Version ab 2016 367 PS.

Neue Audi (2019 bis 2023)

Neue Audi bis 2025Neue Audi bis 2025Neue Audi bis 2025

Antrieb: "quattro" war immer Standard

Egal auf welcher Fahrzeugklasse das RS-Logo klebt, unterm Blech steckt immer der quattro-Antrieb. Er wurde 1980 mit dem Audi Urquattro eingeführt und konnte neben einigen Rallye- und Rennsporterfolgen auch die Käufer ziviler Autos überzeugen. Die RS-Modelle nutzen den quattro-Antrieb seit jeher, um ihre Leistung auf die Straße zu bringen. Gleichzeitig bietet der permanente Allradantrieb auch ein Plus an Sicherheit und Fahrdynamik im Vergleich zum sonst üblichen Vorderradantrieb bei Audi.

Sonderausstellung zum Jubiläum

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Audi RS-Abteilung gibt es eine Ausstellung im Auto Forum Neckarsulm. Neben den bekannten Serienmodellen werden 14 RS-Raritäten ausgestellt. Die Spanne an Exponaten reicht von originalen Rennwagen bis zu Kunstwerken.

25 Jahre RS-Modelle: Bilder


Autor:

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.