Bildergalerie BMW M8 (2019)

BMW M8 (2019): Leak

BMW M8 auch als Competition

BMW bringt den M8 auch als extrastarke Competition-Version mit bis zu 650 PS. AUTO BILD hat völlig ungetarnte Bilder und neue Infos zum Topmodell!
Frühzeitiges Weihnachtsgeschenk für BMW-Fans: Ein Mitglied des germancarforum hat zwölf komplett ungetarnte Fotos vom kommenden BMW M8 Competition gepostet. Das Leak offenbart so ziemlich jedes Detail!

Vier Endrohre und viel Carbon

Im Vergleich zum bisherigen Topmodell M850i ist der M8 noch mal aggressiver designt. Das liegt nicht nur am Mattlack "Frozen Marina Bay Blue", sondern vor allem an einer Extraladung Carbon. Die ungetarnte Serienversion des M8 Competition trägt Kohlefaser an Front und Heck. Wobei die aufgesetzte Carbon-Spoilerlippe im M4 CS-Stil etwas unterdimensioniert und verloren wirkt. Typisch M GmbH sind die vier runden Auspuffrohre, die beim Competition-Modell genauso geschwärzt sind wie der Schriftzug. Die neuen Felgen in der Dimension 275/35 ZR20 an der Vorderachse erinnern mit ihrem Bicolor-Design an die aufpreispflichtigen Räder des M2 Competition.

BMW 8er G15 (2018): Bilder

Edel: Innenraum mit Bicolor-Sportsitzen und M8-Schriftzug in den Kopfstützen.

Das ist aber noch nicht alles: Auch der Innenraum des BMW M8 Competition ist auf mehreren Fotos ohne Tarnung zu sehen. Das vom M5 bekannte Lenkrad inklusive der markanten M-Tasten war ebenso zu erwarten wie die Extraportion Carbon für die Mittelkonsole. Neu sind der rote Startknopf und der belederte Gangwahlhebel mit eingestanztem M-Logo. Die Sportsitze mit M8-Schriftzug sind in Bicolor (Schwarz/Beige) ausgeführt. Ebenfalls zu erkennen sind Sicherheitsgurte mit eingewebten M-Farben – ein Detail, das wir schon von verschiedenen M-Modellen kennen.

BMW M-Neuheiten bis 2020: Vorschau

BMW M8 Competition mit 650 PS

Schon vor dem Leak hat BMW Bilder von getarnten Prototypen des M8 veröffentlicht, der 2019 auf den Markt kommt. Beim Motor setzt BMW auf den 4,4-Liter-V8, da der monströse 6,6-Liter-V12 aus dem M760Li für das sportliche Topmodell einfach zu schwer ist. Der M8 soll schließlich ein echter Sportwagen werden. BMW hat verraten, dass der V8-Biturbo im 8er-Topmodell mehr als 600 PS leistet. Vom aktuellen M5 übernimmt der M8 auch den Allradantrieb. Das bedeutet, dass auch der M8 per Knopfdruck auf reinen Hinterradantrieb wechseln kann.

Die Heckansicht des M8 ist brutal. Beim Competition gibt es schwarze Endrohre und einen geschwärzten Schriftzug.

Dank der Leakbilder ist jetzt bekannt, dass es auch vom M8 eine Competition-Version geben wird. Voraussichtlich leistet der M8 Competition 650 PS und damit noch mal 25 PS mehr als der M5 Competition. Höchstwahrscheinlich wird wird das neue Topmodell auf dem Autosalon Genf 2019 (4. bis 17. März) präsentiert und zeitgleich mit dem normalen M8 auf den Markt kommen. Für den M8 rechnet AUTO BILD mit einem Basispreis von 180.000 Euro, die Competition-Version dürfte noch mal rund 10.000 Euro mehr kosten. Zum Vergleich: Der 530 PS starke M850i startet aktuell bei 125.700 Euro.

Bildergalerie BMW M8 (2019)

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Luxusklasse Coupé

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.