Fünf Liter Hubraum, 401 PS, 6,19 Meter Länge – unser F-150 beeindruckt mächtig. Und ist innerhalb der F-Serie doch der Baby-Pick-up. Die seit 1948 angebotene Truck-Familie umfasst nämlich auch Monster wie den F650, der über fünf Tonnen wiegt.
Für alle gilt: Sie verkaufen sich hauptsächlich in den USA, wo der F-150 die Zulassungsstatistik seit Jahrzehnten anfühhrt – etwa alle 30 Sekunden wird einer verkauft. Bei uns wird der große Pick-up nur als Grauimport angeboten, wir haben ein 2017er-Modell gefunden.

Diese Anhängerkupplungen gibt es zum Nachrüsten

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
Anhängerkupplungen
-
ProPlus Kombikupplung Anhängerkupplung & Zugmaul
79,90 EUR
Thule 940000 EuroRide
289,97 EUR
Iapyx Abdeckung Anhängerkupplung
6,99 EUR
Hr-Imotion Abdeckkappe Anhängerkupplung inkl. Sicherungsring
8,90 EUR
PFIFF Pferdekopf für Anhängerkupplung
12,94 EUR
Timtina Anhänger Adapter 13 Pin auf 7 Pin
7,77 EUR
Old-Harvest Universal 12V E-Satz AHK Dose 7-polig
11,90 EUR
Westfalia Anhängerkupplung BMW 5er E60/61
485,90 EUR
Ford F-150
Die amerikanischen Käufer lieben den F-150 für seine Solidität, seine Kraft und nicht zuletzt die Ladefläche.

Der V8 des Ford läuft so weich, dass man ihn kaum wahrnimmt

Mit der "SuperCrewCab" bietet er zweimal drei Sitze und eine riesige Ladefläche. Unter der Haube sitzt ein extrem weich laufender V8, von dem man im Stand nicht merkt, dass er überhaupt läuft. Beim Tritt aufs Gas wird er zwar auch nicht zum Sportwagen, dafür ist er zu schwer, aber er bietet sattes Drehmoment von unten raus, wie für einen Sauger typisch angenehm gleichmäßig verteilt.
Extrem lässig, wie sämig und weich das Ungetüm ablegt. Wäre da nicht der ständige Blick auf die Tankanzeige. Der Verbrauch ist einer der Hauptgründe für Ford, seinen Bestseller nicht in Europa anzubieten. Unter 20 Litern tut sich so gut wie nichts, 25 sind im Schnitt realistisch.
Ford F-150
Der Monster-Ford macht mächtig was her, passt aber beim besten Willen nicht in europäische Städte.

Der F-150 passt wegen seiner Größe nicht nach Europa

Der andere Grund sind die Abmessungen. Einmal durch Hamburgs Rushhour mit anschließender Parkplatzsuche, und du hasst das Biest. Der F-150 ist einfach überall zu groß. Parkhäuser? Keine Chance. Autobahnbaustellen? Ja, rechts zwischen den Lastern.
Der F-150 passt nicht nach Deutschland, wirkt ständig wie ein Elefant im Porzellanladen. Blickt man dagegen in die Weite der ländlichen USA, leuchtet das Konzept schon eher ein. Als Erbe der Planwagen hält er die weitläufigen Provinzen mobil. Ohne große Raffinesse, dafür verlässlich. Klaglos schultert er größte Lasten und kommt mit viel Bodenfreiheit und (optionalem) Allrad immer durch.

Diese Dachzelte begleiten einen überall hin

Ausgewählte Produkte in tabellarischer Übersicht
Thule Tepui Autana
UVP: 2260,00  EUR
Vickywood Big Willow 140
UVP: 2668,00  EUR
Campwerk Adventure 140
UVP: 2887,00  EUR
Horntools Desert 140
UVP: 1862,00  EUR

Ein Hauptgrund für seinen Erfolg ist seine Flexibilität. In zig verschiedenen Kombinationen aus variierenden Aufbauten, Radständen, Motoren und Ausstattungen stellt er sich immer voll und ganz auf seinen Besitzer ein. Der stört sich nicht an der rustikalen Machart und der im Detail hemdsärmeligen Verarbeitung, sondern freut sich über faire Preise. In den USA startet der Basis-F-150 bei 30.870 Dollar.
Play

Ford F-150 Lightning (2022): erste Fahrt - Elektro - Pick-up

Kann der E-Pick-up dem Verbrenner das Wasser reichen?


Mit 3,3-Liter-V6 und Hinterradantrieb. Das Gefühl der großen Freiheit gibt es serienmäßig dazu. Mittlerweile hat das US-Urvieh Start-Stopp an Bord, der elektrische Lightning wärmt schon die Akkus vor. Soll der F-150 seine Erfolgsgeschichte fortsetzen, muss er wohl mit der Zeit gehen.

Fazit

Als moderner Nachfolger des Planwagens gehört die F-Serie von Ford in die USA wie Eiswürfel in die Cola. Rustikal, riesig und bezahlbar – im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und der endlosen Weite geht sein Konzept voll auf, außerhalb der Vereinigten Staaten kaum.