Porsche Cayenne Coupé (2019): Bilder

Porsche Cayenne Coupé (2019): Skizze, Preis, Erlkönig, Hybrid

Erste Infos zum Cayenne Coupé

2019 legt Porsche beim Cayenne nach und bringt eine Coupé-Version. AUTO BILD hat erste Infos und eine Designskizze.
Mit einer offiziellen Designskizze teasert Porsche die Coupé-Version des Cayenne an. Das Augenmerk liegt auf dem Heck des sportlichen SUVs. Es fällt auf, dass das Cayenne-Coupé deutliche Anleihen beim Panamera nimmt. Das mittlerweile standesgemäße, durchgängige Leuchtenband unterstreicht die bullige Anmutung der Heckpartie. Die Seitenlinie wirkt gedrungener als beim normalen Cayenne, die Fenster werden schmaler. Auch die A-Säule steht im Vergleich zum normalen Porsche-Dickschiff um einiges flacher.

Neue Porsche (2019 und 2022)

Von vorne gleicht das Coupé dem normalen Cayenne.

Im Interview mit AUTO BILD verrät Porsche Designer Peter Vaga, dass das Coupé am Heck um zwei Zentimeter in die Breite wächst. Das soll, laut Vaga, die optische Betonung auf die Hinterachse legen. Der Designer äußert sich aber nicht nur zum Design, sonder auch zur Sitzposition und dem Platzangebot: Das niedrige Dach würde keinen Kompromiss bei der Kopffreiheit fordern, denn das Gestühl wurde etwas tiefer im Fahrzeug positioniert. Das soll den verlorenen Platz kompensieren Schon vor einiger Zeit haben die AUTO BILD-Erlkönigfotografen das SUV auf Testfahrt in der Nähe von Stuttgart erwischt. Die Bilder zeigen ein Auto, das von vorn glatt als normaler Cayenne durchgehen könnte. Aber die schmaleren Fenster und die wie beim Macan abfallende Dachlinie zeigen, dass es sich um ein Coupé handelt. Der Innenraum dürfte sich nicht vom Cayenne unterscheiden.

Plug-in-Hybrid geplant

Die vier Endrohre deuten auf einen Sechszylinder-Motor für das Cayenne Coupé hin.

Die vier Endrohre des Erlkönigs deuten darauf hin, dass Porsche einen Sechszylinder-Motor als Antrieb ausgewählt hat. Dabei könnte es sich um ein Aggregat mit drei oder 2,9 Liter Hubraum handeln. Für die Turbo-Variante dürfte ein stärkerer Vierliter-V8 mit 550 PS unters Blech kommen. Auch ein Plug-in-Hybrid soll in Planung sein. Und zwar mit beachtlichen Leistungsdaten: 680 PS und 850 Nm dürften drin sein. Allradantrieb ist bei allen Varianten serienmäßig an Bord. Geschaltet wird per Automatik, da würde sich die Achtgang-Tiptronic S anbieten. Schon 2019 dürfte das Porsche Cayenne Coupé den Konkurrenzkampf mit Audi Q8, BMW X6 und dem nächsten Mercedes GLE Coupé aufnehmen. Zum Marktstart könnte die Turbo-Version zu einem Basispreis von 145.000 Euro bestellbar sein.

Porsche Cayenne Coupé (2019): Bilder

Autoren: Katharina Berndt, Andreas Huber

Stichworte:

SUV-Coupé

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.