Mazda MX-5 RF (New York 2016): Vorstellung

Mazda MX-5 RF (New York 2016): Vorstellung

— 23.03.2016

Metall-Kapuze für den MX-5

Mazda zeigt den MX-5 RF in New York. Die Roadster-Legende kommt mit versenkbarem Klappdach und erinnert an den Porsche 911 Targa.

Von der dritten Generation (NC) gab es 2006 erstmals ein MX-5 Roadster-Coupé.

Mazda legt das MX-5 Roadster-Coupé neu auf. Gegen Ende des Modellzyklus der dritten MX-5-Generation (NC) wurden sogar mehr Klappdach-MX-5 als Roadster-MX-5 verkauft. Aus diesem Grund präsentiert Mazda mit dem MX-5 RF auf der New York Auto Show 2016 (25. März bis 3. April) auch von der vierten Generation der Roadster-Legende (ND) wieder eine Version mit elektrisch versenkbarem Hardtop. RF steht für "Retractable Fastback" (ausfahrbares Fließheck).

Sportwagen-Neuheiten bis 2021

Lamborghini Huracan Superleggera Illustration Ferrari LaFerrari Illustration Audi R6 Illustration
Alle Infos und Tests zum Mazda MX-5

Umfrage

'Ihre Meinung zum Mazda MX-5 RF?'

Dieser Fastback-Style soll den MX-5 RF laut Mazda einzigartig in seiner Klasse machen. Der Dachmechanismus ist aufwendig, aber schnell (zwölf Sekunden). Schalter in der Mittelkonsole unterhalb der Klimaanlage drücken und der vordere und mittlere Teil des Dachs, sowie die Heckscheibe verschwinden elektrisch hinter den Sitzen. Dazu wird der komplette hintere Dachteil angehoben. Das Prozedere funktioniert auch während der Fahrt bis zu 10 km/h und erinnert an den Porsche 911 Targa (991). Der Vorteil dieser komplizierten Konstruktion: der Kofferraum bleibt erhalten. Auch der MX-5 RF bietet 130 Liter Stauraum, genau wie das Roadster-Pendant. Seitenteile und der hintere Bereich des Klappdachs kommen in Wagenfarbe, der obere Teil ist auf Wunsch in Hochglanz-Schwarz zu haben. Neu beim RF ist die Außenfarbe "Machine Grey".
Schon getestet: Sitzprobe Mazda MX-5 RF

New York International Auto Show 2016: Highlights

Nur ein Motor im MX-5 RF

Das elektrische Klappdach faltet sich hinter die Sitze. Der Kofferraum schrumpft nicht!

Der Mazda MX-5 RF hat fast die gleichen Maße wie die Stoffdach-Version, ist lediglich fünf Millimeter höher. Zudem wurden Fahrwerk und Lenkung für den MX-5 RF überarbeitet. In Europa wird das Klappdach-Cabrio nur mit der Topmotorisierung angeboten. Der Zweiliter-Vierzylinder leistet wie gehabt 160 PS. Kunden haben die Wahl zwischen einem manuellen und einem automatischen Sechsganggetriebe. Im Innenraum werden verschiedene Zierteile in Wagenfarbe lackiert. Was Preis und Marktstart angeht, hält sich Mazda bedeckt. AUTO BILD rechnet mit einem Aufpreis von 2000 bis 3000 Euro zum Roadster (ab 26.890 Euro in der 160-PS-Version). Der MX-5 RF kommt noch 2016 auf den Markt.

Mazda MX-5 RF (New York 2016): Vorstellung

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Coupé Roadster

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite