Jetzt ist es sicher: Der offene Ferrari LaFerrari heißt Aperta. Außerdem ist ein Video aufgetaucht, das den Hypersportwagen komplett unverhüllt bei Dreharbeiten zum offiziellen Ferrari-Kurzfilm zeigt – im typischen Ferrari-Rot Rosso Corsa
Schon gefahren: Ferrari LaFerrari
Premiere ist auf dem Autosalon Paris 2016
Wer nach dem Video-Studium ernsthaft an einen Kauf des Roadsters gedacht hat, guckt leider in die Röhre. Denn bereits vor seiner offiziellen Präsentation ist der LaFerrari Aperta ausverkauft! Stückpreis: mindestens 2,4 Millionen Euro. Wie viele Exemplare die Italiener bauen, ist noch nicht bekannt. In der Videobeschreibung ist von 70 Stück die Rede. Sicher ist, dass der limitierte LaFarrari Aperta mit Carbon-Hardtop (im Video zu sehen) und zusätzlichem Softtop ausgestattet sein wird. Beim Antrieb bleibt es beim V12-Motor mit 800 PS sowie einem Elektromotor mit 120 kW Leistung (163 PS). Die Gesamtleistung beträgt unverändert 963 PS. Laut Ferrari wurden zahlreiche größere Eingriffe an der Karosserie sowie an der Aerodynamik vorgenommen, um die Torsions- und Biegesteifigkeit der Coupé-Version zu wahren. Die Türen des offenen Ferrari LaFerrari öffnen weiterhin nach oben, ähnlich wie damals beim Mercedes SLR McLaren Roadster. 
Weitere Stars in Paris finden Sie hier.

Bildergalerie

Neue Sportwagen (2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)
Neue Sportwagen (2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)
Neue Sportwagen (2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)
Kamera
Neue Sportwagen (2019, 2020, 2021, 2022 und 2023)