Drei SUVs mt Plug-in-Hybrid im Test

Peugeot 3008, Volvo XC40, VW Tiguan: Test, SUVs, Preis, Plug-in-Hybrid

Ziehen Peugeot und Volvo dem VW Tiguan Plug-in Hybrid den Stecker?

Kompakte SUVs mit Stecker sind gerade sehr angesagt. Jetzt kommt auch der neue VW Tiguan damit. Hier trifft er auf Peugeot 3008 und Volvo XC40.
Platz 1 mit 568 von 800 Punkten: VW Tiguan 1.4 eHybrid OPF. Geräumiger Alleskönner für Familie und Freizeit, Hybridantrieb angenehm unauffällig.
Platz 2 mit 516 von 800 Punkten: Peugeot 3008 225 e-EAT8. Sympathisches SUV mit eigenem Charakter, in Sachen Komfort mit Luft nach oben.
Platz 3 mit 515 von 800 Punkten: Volvo XC40 T5 Recharge. Stylisher Schwede, dem es aber an Platz und Fahrwerks-Feinschliff mangelt.
Ein dreifaches Hoch auf das SUV. Die hohe Sitzposition schont den Rücken, die variable Einrichtung erweitert das Einsatzgebiet – und immer öfter sorgt ein Plug-in-Hybrid für friedliche Elektro-Freude, was die Absatzzahlen weiter steigen lässt. Die Sache mit dem Strom versucht nun auch Volkswagen beim Tiguan. Rund 60.000-mal dürfte der Wolfsburger 2020 ein neues Zuhause gefunden haben. Und wir legen uns fest: Den Bestseller wird auch im nächsten Jahr kein anderer Hochsitz überflügeln. Unter anderem, weil VW sein Kompakt-SUV nicht nur überarbeitet hat, sondern ihn jetzt eben auch als Hybrid mit Stecker anbietet. Wer ihn als Dienstwagen fährt, muss also monatlich nur noch 0,5 Prozent statt wie bisher 1 Prozent vom Neupreis versteuern. Das ist für viele Fahrer des VW-SUVs wichtig, denn bereits heute sind zwei von drei Tiguan auf einen gewerblichen Halter zugelassen. (Unterhaltskosten berechencn? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)

Bei der Systemleistung bleibt der 3008 am bescheidensten

Peugeot 3008 Facelift (2020): Sitzprobe - Neuvorstellung - Info

So sitzt es sich im frischen Peugeot 3008

Und die Konkurrenz? Versucht dagegenzuhalten. So wie Volvo mit dem XC40 T5 Recharge. Bei der Systemleistung drängeln die Schweden mit 262 PS nach vorn, begrenzen die Höchstgeschwindigkeit allerdings gleichzeitig auf 180 km/h. Ein Schachzug, der womöglich perfekt in die reale Welt mit ständigen Staus und sich abzeichnendem Klimawandel passt. Aus Frankreich rollt der Peugeot 3008 an den Start. Auch er ist frisch geliftet, gibt sich mit 225 PS Systemleistung aber zumindest auf dem Papier am zurückhaltendsten. Fast genau dazwischen parkt der Tiguan, dem VW als Gesamtleistung 245 PS bescheinigt und der mit 115 PS den stärksten Elektromotor in diesem Vergleich an den Start bringt. Klingt nach einem spannenden Dreikampf.

Gebrauchtwagen mit Garantie

12.900 €

Peugeot 3008 1.6 THP Active 155 165, Benzin

59.750 km
115 kW (156 PS)
03/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.9 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
12.900 €

Peugeot 3008 1.6 THP Active 155 165, Benzin

59.750 km
115 kW (156 PS)
03/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.9 l/100km (komb.) CO2 159 g/km*
14.970 €

Peugeot 3008 1.2, Benzin

39.989 km
96 kW (131 PS)
07/2015
Zum Inserat
Benzin, 4.9 l/100km (komb.) CO2 115 g/km*
16.488 €

Peugeot 3008 1.6 THP 165 Allure, Benzin

75.579 km
121 kW (165 PS)
05/2015
Zum Inserat
Benzin, 6 l/100km (komb.) CO2 142 g/km*
17.195 €

Peugeot 3008 , Diesel

51.023 km
88 kW (120 PS)
04/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.1 l/100km (komb.) CO2 0 g/km*
17.195 €

Peugeot 3008 , Diesel

51.023 km
88 kW (120 PS)
04/2016
Zum Inserat
Diesel, 4.1 l/100km (komb.) CO2 0 g/km*
17.890 €

Peugeot 3008 1.2 PT130 Access, Benzin

60.212 km
96 kW (131 PS)
08/2017
Zum Inserat
Benzin, 5.4 l/100km (komb.) CO2 128 g/km*
Peugeot 3008 1.6 THP Active 155 165, Benzin +

77654 Offenburg, Autohaus Roth KG

Peugeot 3008 1.6 THP Active 155 165, Benzin +

77654 Offenburg, Autohaus Roth KG

Peugeot 3008 1.2, Benzin +

08541 Neuensalz, autobund GmbH

Peugeot 3008 1.6 THP 165 Allure, Benzin +

77694 Kehl, Autohaus Tabor GmbH - Kehl

Peugeot 3008 , Diesel +

17036 Neubrandenburg, Autoland AG Niederlassung Neubrandenburg

Peugeot 3008 , Diesel +

17036 Neubrandenburg, Autoland AG Niederlassung Neubrandenburg

Peugeot 3008 1.2 PT130 Access, Benzin +

59872 Meschede, Rosier Automobile GmbH

Am Raumkonzept des Tiguan hat VW nichts geändert

VW Tiguan (2020): Facelift - Vorstellung - SUV - Marktstart - Preis

Der frische Tiguan bekommt auch ein Hybrid- und ein R-Modell

Dem Tiguan ist das Facelift deutlich anzusehen, Radstand (2,68 m) und Raumkonzept bleiben allerdings unverändert. Das ist auch gut so. Im Wolfsburger lümmeln wir auf allen Plätzen am entspanntesten, genießen große, gut gepolsterte Sitze (Rückbank längs verschiebbar) und den größten Kofferraum. Dazu dann noch der bequeme Einstieg, eine solide Verarbeitung und das volle Digital-Paket. Natürliche Sprachsteuerung sowie kabelloses Verbinden via Apple CarPlay und Android Auto mögen wir, die Slider fürs Klima sind immerhin deutlich besser nutzbar als im Golf. Mehr Kompromissbereitschaft verlangt der Volvo. Die Bedienung über das große und gut platzierte Tablet in der Mitte erfordert Gewöhnung, lenkt während der Fahrt deutlich ab. Und wer sich in die zweite Reihe begibt, muss erst unterm flachen Dachholm durchtauchen und hockt dann recht unglücklich auf einem kleinen Sünderbänkchen.

Gebrauchtwagen mit Garantie

11.950 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

120.606 km
90 kW (122 PS)
02/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
11.950 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

120.606 km
90 kW (122 PS)
02/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
13.415 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

128.198 km
92 kW (125 PS)
09/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.4 l/100km (komb.) CO2 149 g/km*
13.790 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

91.007 km
90 kW (122 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 152 g/km*
13.880 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Cup, Benzin

105.500 km
118 kW (160 PS)
03/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.7 l/100km (komb.) CO2 156 g/km*
13.890 €

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin

99.322 km
90 kW (122 PS)
02/2014
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 154 g/km*
13.990 €

Volkswagen Tiguan Trend & Fun, Benzin

74.250 km
118 kW (160 PS)
02/2015
Zum Inserat
Benzin, 6.7 l/100km (komb.) CO2 156 g/km*
Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

41751 Viersen, Waldhausen-Buerkel Viersen GmbH & Co. KG

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

41751 Viersen, Waldhausen-Buerkel Viersen GmbH & Co. KG

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

33334 Gütersloh, Mense GmbH

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

09217 Burgstädt, Autozentrum Burgstädt / Inhaber: Martin Schulze

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Cup, Benzin +

97076 Würzburg, Spindler Audi Zentrum Würzburg

Volkswagen Tiguan 1.4 TSI Trend & Fun, Benzin +

32312 Lübbecke, Autohaus Gebr. Schwarte Lübbecke GmbH

Volkswagen Tiguan Trend & Fun, Benzin +

02627 Hochkirch, Autohaus Voigt Hochkirch GmbH & Co KG

 Im 3008 bleibt hier etwas mehr Luft. Der Fahrer muss sich allerdings auf das kleine, sehr tief platzierte Lenkrad einlassen. Mag nicht jeder, kann aber auch für Zwei-Meter-Typen funktionieren. Die Materialien fallen im Franzosen etwas einfacher aus, der Kofferraum etwas kleiner als beim Nicht-Hybrid – aber das ist bei Volvo und VW nicht anders.

Obenraus geht dem Volvo die Puste aus

Im Sprint lässt der Volvo die Konkurrenz hinter sich, er dürfte aber ruhig etwas feiner anfedern.

©Toni Bader / AUTO BILD

Beim Fahren überrascht der XC40. Im Sprint bis Tempo 100 der schnellste, lässt er den Dreizylinder erfreulich wenig durchhören. Das Zusammenspiel von Verbrenner und E-Motor klappt wie auch bei den anderen beiden Plug-ins weitgehend reibungslos. Mehr als 40 Kilometer rein elektrisch haben wir allerdings nicht hinbekommen. Und ist der Akku erst mal leer, bemühen sich die Benziner doch recht lautstark. Obenraus geht dem Volvo dann ohnehin die Puste aus, mehr als 180 km/h erlaubt Volvo ja nicht mehr. Ein feineres Anfedern auf Querfugen wäre dennoch schön. Hier stolpert der XC40 oft, werden Gäste zu detailliert über den Straßenzustand unterrichtet. Das kann der Peugeot besser, leider gerät die Karosserie auf Flickenteppichen aber heftig in Aufruhr und gibt den Zappelphilipp. Die Insassen sind dann eher geschüttelt als gerührt. Dafür empfiehlt sich der 3008 für schnelles Reisen. Im Spurt noch der Langsamste, geht er ab 160 km/h klar in Führung.

Gebrauchtwagen mit Garantie

25.990 €

Volvo XC 40 Momentum, Diesel

92.372 km
110 kW (150 PS)
12/2018
Zum Inserat
Diesel, 5.1 l/100km (komb.) CO2 135 g/km*
26.480 €

Volvo XC 40 D4 Momentum, Diesel

116.685 km
140 kW (190 PS)
04/2018
Zum Inserat
Diesel, 5 l/100km (komb.) CO2 133 g/km*
26.489 €

Volvo XC 40 T3 SUV5 Basis (EURO 6d-) 2702 F, Benzin

52.000 km
115 kW (156 PS)
07/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.2 l/100km (komb.) CO2 147 g/km*
26.489 €

Volvo XC 40 T3 SUV5 Basis (EURO 6d-) 2702 F, Benzin

52.000 km
115 kW (156 PS)
07/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.2 l/100km (komb.) CO2 147 g/km*
26.490 €

Volvo XC 40 Momentum, Diesel

92.047 km
110 kW (150 PS)
09/2018
Zum Inserat
Diesel, 5.1 l/100km (komb.) CO2 158 g/km*
26.790 €

Volvo XC 40 T3 EU6dTemp, Benzin

42.774 km
115 kW (156 PS)
09/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.3 l/100km (komb.) CO2 146 g/km*
26.790 €

Volvo XC 40 T3 EU6dTemp, Benzin

42.774 km
115 kW (156 PS)
09/2018
Zum Inserat
Benzin, 6.3 l/100km (komb.) CO2 146 g/km*
Volvo XC 40 Momentum, Diesel +

58453 Witten, Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH - Volvo Centrum Witten

Volvo XC 40 D4 Momentum, Diesel +

40474 Düsseldorf, Autohaus Adelbert Moll GmbH & Co. KG

Volvo XC 40 T3 SUV5 Basis (EURO 6d-) 2702 F, Benzin +

81827 München, Renault Retail Group Deutschland GmbH - Niederlassung München TRU

Volvo XC 40 T3 SUV5 Basis (EURO 6d-) 2702 F, Benzin +

81827 München, Renault Retail Group Deutschland GmbH - Niederlassung München TRU

Volvo XC 40 Momentum, Diesel +

46282 Dorsten, MOHAG Automobile Sprungmann GmbH

Volvo XC 40 T3 EU6dTemp, Benzin +

58453 Witten, Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH - Volvo Centrum Witten

Volvo XC 40 T3 EU6dTemp, Benzin +

58453 Witten, Volvo Centrum Rhein Ruhr GmbH - Volvo Centrum Witten

Echte Verbrauchswunder sind alle drei Testkandidaten nicht

Der XC40 hat mit 7,8 l/100 km den kleinsten Durst, Tiguan (8,2 l) und 3008 (8,6 l) brauchen mehr Sprit.

©Toni Bader / AUTO BILD

Angenehm ausgewogen geht der Tiguan die Sache an. Bei den Fahrleistungen kann er gut mithalten, entwickelt im GTE-Modus sogar etwas Sportsgeist und federt dank adaptiver Dämpfer (1019 Euro) so schmusig wie sonst keiner hier. Die zielgenaue Lenkung und das wache DSG runden den souveränen Auftritt gekonnt ab. Der Einstieg in die Plug-in-Welt gelingt bei VW und Peugeot mit knapp 43.000 Euro am leichtesten. Volvo verlangt über 48.000 Euro, bringt dafür aber schon ein bisschen Luxus mit (Navi, schlüsselloser Zugang mit elektrischer Heckklappe und mehr). Zudem verbraucht der Schwede mit 7,8 Litern am wenigsten. Bei den Versicherungen genießt der Tiguan das größte Vertrauen, der 3008 das geringste. Und die Garantien? Mehr als zwei Jahre traut sich keiner. Statt Jubelrufen wird da doch eher ein Seufzen laut.
Das Fazit: Wer Diesel nicht mag oder Anspruch auf einen Dienstwagen hat, kommt hier auf seine Kosten. Die kompakten Plug-in-SUVs fahren ausreichend flott und nicht zu durstig. Und dank der aktuellen Prämien sind sie auch trotz der stolzen Listenpreise durchaus bezahlbar und konkurrenzfähig.

Drei SUVs mt Plug-in-Hybrid im Test

VW Tiguan 1.4 eHybrid DSG   Volvo XC40 T5 Recharge DKG    Peugeot 3008 Hybrid 225 e-EAT8Volvo XC40 T5 Recharge DKGPeugeot 3008 Hybrid 225 e-EAT8

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autoren: , Dennis Heinemann

Fotos: Toni Bader / AUTO BILD

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.