Alle Beiträge zu Pirelli

Seite 1234
Kritik an Pirelli

Formel 1: Reifen 2020

Kritik an Pirelli

Bei den Testfahrten in Abu Dhabi haben die Teams auch die 2020er Reifen getestet. Das Urteil ist hart, die 2019er Reifen könnten bleiben.

Gummi-Aufstand ohne Erfolg

Formel 1: Keine Reifen-Änderung

Gummi-Aufstand ohne Erfolg

Die Reifen-Revolte in der Formel 1 ist abgewendet: In einem Meeting in Spielberg sprechen sich fünf Teams für und fünf gegen eine Änderung aus.

Formel 1 verkommt zur Reifenoper

Formel 1: Reifen-Meeting in Spielberg

Formel 1 verkommt zur Reifenoper

Die Königsklasse verkommt immer mehr zur Reifenoper. Alle Hintergründe über den Streit zwischen den Top-Teams um Pirellis Gummis.

Deutscher Teamchef verrät Geheimnis

Formel 1: McLaren stark in Frankreich

Deutscher Teamchef verrät Geheimnis

McLaren feiert in Frankreich eine kleine Wiederauferstehung: beide Autos vor Sebastian Vettel! Ein Grund sind die Pirelli-Reifen. Alle Hintergründe:

Neue Bilder von

Pirelli Kalender 2019

Neue Bilder von "The Cal"

Gigi Hadid, Laetitia Casta, Misty Copeland, Julia Garner: 2019 werden vier Frauen und ihre Lebensträume im Pirelli-Kalender zu bewundern sein.

Nur drei sind wirklich sicher!

Spritsparreifen im Test: 205/55 R 16

Nur drei sind wirklich sicher!

Neue EU-Richtlinien fordern sparsamere Reifen. Daher müssen Rollwiderstand und Abrollgeräusch sinken. Bleibt dabei die Sicherheit auf der Strecke?

Solberg, Minor, Pirelli - Dreifaches Comeback in Schweden

Rallye

Solberg, Minor, Pirelli - Dreifaches Comeback in Schweden

Henning Solberg kehrt bei der Rallye Schweden gemeinsam mit Ilka Minor in die WRC zurück - Erster Einsatz für Pirelli auf einem WRC-Auto

Das Jubiläums-Geschenk

50 Jahre Pirelli Kalender

Das Jubiläums-Geschenk

1964 erschien der erste Pirelli Kalender. Zum Jubiläum gibt es eine Nostalgie-Ausgabe mit Fotos von Helmut Newton und einer besonderen Geschichte.

Nach Panne: Pirelli wirft Reifenmischung aus Sortiment

Formel 1

Nach Panne: Pirelli wirft Reifenmischung aus Sortiment

Im Anschluss an die Reifenpanne bei Nico Rosberg wirft Formel-1-Reifenlieferant Pirelli die betreffende Mischung aus dem Sortiment für 2014

Bahrain: Rosberg nach 320-km/h-Reifenplatzer unverletzt

Formel 1

Bahrain: Rosberg nach 320-km/h-Reifenplatzer unverletzt

Artikel-Update: Nico Rosberg ist nach seinem Highspeed-Abflug in Bahrain unverletzt - Pirelli: "Probleme können vorkommen, dafür wird ja getestet"

Pirelli

Kann eine Reifenmarke Emotionen hervorrufen? Ja, wenn es sich um Pirelli handelt. Denn kaum ein anderer Gummibäcker versteht es, seine Produkte so geschickt in Szene zu setzen und Begehrlichkeiten zu wecken wie der italienische Konzern. Ende der Siebzigerjahre beispielsweise bildete Pirelli in der Werbung für den Reifentyp CN 36 stets den VW Golf GTI ab. Das führte dazu, dass man sich damals in diesem Auto am Benzintreff nicht mehr mit anderen Reifen sehen lassen konnte, ohne dumm angequatscht zu werden. VW bedankte sich bei Pirelli dann kurz vor Produktionsende des Golf 1 1983 mit der Sonderserie Pirelli GTI, die mit speziellen Alufelgen mit einer Reihe konzentrisch angeordneter Ps und Pirelli P6 in der Größe 185/60 R 14 H ausgerüstet war – und heute Liebhaberpreise erzielt.

Ähnlich sah es auf dem Zweiradsektor aus, wo Pirelli engen Kontakt zu italienischen Herstellern wie Ducati oder Moto Guzzi pflegte, die meistens mit Pirelli Phantom bereift wurden. Wobei dies keine Wertung der Qualität sein soll, erfahrungsgemäß lag man mit Pirelli genau so oft auf der Nase wie mit anderen Reifen.

Gegründet wurde Pirelli bereits 1872, die Produktion von Autoreifen begann 1901. Fünf Jahre später begann ein gewisser Friedrich Veith im Odenwald mit der Produktion von Fahrzeugreifen, woran Pirelli 1963 eine Mehrheitsbeteiligung erwarb und daraus die Veith-Pirelli GmbH machte. 1986 kaufte diese noch den angeschlagenen Motorradreifen- und Schlauchboot-Hersteller Metzeler auf, dann strukturierten die Italiener ein bisschen daran herum und so entstand die Pirelli Deutschland GmbH mit Sitz im odenwäldischen Breuberg. Diese ist im Konzern zuständig für die Erstausrüstung der Autohersteller und produziert die Spezialitäten für das UHP-Segment, die Ultra High Performance-Schluffen. Die Gummis von dort tragen Namen wie Cinturato P7, P Zero Nero, P Zero Rosso (die sind aber auch schwarz). Oder Sottozero, das sind die Winterreifen. Aber auch die setzt Pirelli in Szene, dass man sich fragt, wie man je einen anderen Reifen fahren konnte.

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige