Kia cee'd III (2018): Studie und Erlkönig

Kia cee'd III (2018): Studie und Erlkönig

IAA 2017 präsentiert von Audi IAA 2017 präsentiert von Audi Advertisement Advertisement

Kia cee'd III / Procee'd Studie (2018): Neue Infos

— 07.09.2017

Alles zum neuen Kia cee'd

Kia zeigt auf der IAA eine spektakuläre cee'd-Studie. Die Karosserieform ähnelt einem Shooting Brake. AUTO BILD hat erste Infos und Bilder!

Die größte Veränderung ist das Display im Tablet-Stil auf der Mittelkonsole.

Kia zeigt die Studie Proceed auf der IAA 2017 in Frankfurt (14. bis 24. September). Seit 2012 ist der aktuelle Kia cee'd auf dem Markt, 2018 soll er durch eine neue Generation ersetzt werden. Das Konzept gibt einen Ausblick auf das kommende Design der Marke. Die Front ist an den Kia Stinger angelehnt. Der charakteristische "Tigernose"-Kühlergrill trägt ein "GT"-Emblem. Die Lufteinlässe sind dreieckig und aus Carbon gefertigt. Die Scheinwerfer erinnern von der Leuchten-Grafik her an den aktuellen Porsche Cayenne, bekommen aber rot gefächerte Elemente, die den Frontleuchten "Augenbrauen" verleihen. Kia stellt die Studie auf fette 20-Zöllern, die Seitenlinie erinnert an einen Shooting Brake. Die Türgriffe sind versenkt, und die C-Säule reicht nicht ganz an die Dachkante heran. Statt Rückleuchten zu verbauen, setzt Kia beim Konzept auf ein durchgängiges Leuchtband, ähnlich wie Porsche beim Panamera.

Erlkönig des neuen cee'd schon auf der Straße gesichtet

Der Erlkönig ist deutlich kürzer als das Konzept. Daher ist davon auszugehen, dass die Studie nicht besonders seriennah ist.

Erst kürzlich erwischten die AUTO BILD-Erlkönigjäger eine stark getarnte Version des cee'd bei Hitzetests in Südeuropa. Der Prototyp zeigt eine deutlich andere Designsprache als das Concept Car. Den Fotografen gelang es zum ersten Mal, das Cockpit des cee'd zu fotografieren. Die größte Veränderung zum Vorgänger dürfte wohl das Display im Tablet-Stil auf der Mittelkonsole sein. Das und auch der Rest des Innenraums erinnern stark an das Interieur des Konzernbruders Hyundai i30.

Kompaktklasse-Neuheiten bis 2020

Mercedes CLA II Illustration Hyundai i30 Fastback Illustration VW Golf 8 Illustration

Design und Motoren

Die Heckleuchten erinnern etwas an den Porsche Panamera.

Was sich außerdem abzeichnet: Der kompakte Kia cee'd wird etwas an Größe zulegen. Ansonsten fällt auf, dass der Kennzeichenhalter von der Stoßstange auf die Kofferraumklappe wandert. Neben dem fünftürigen Modell kommen wahrscheinlich auch ein dreitüriger pro_cee'd, ein Kombi und die GT-Version mit gesteigerter Leistung. Ein Plug-in-Hybrid ist auch denkbar. Die Leistung der Diesel- und Benzinmotoren könnte zwischen 90 und 200 PS liegen. Konkrete Angaben zur Motorisierung oder dem Preis macht Kia nicht.

Kia cee'd III (2018): Studie und Erlkönig

Autoren: Andreas Huber, Elias Holdenried

Stichworte:

Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung