Ein US-Pick-up ist genau genommen eine eierlegende Wollmilchsau. Unter der Woche macht er Sinn. Da zieht er schwere Hänger oder fungiert als mobile Werbefläche. Am Wochenende macht er Spaß: Fenster runter, durchatmen und entspannt in den Sonnenuntergang blubbern.
Einer, der es den deutschen Pick-up-Liebhabern angetan zu haben scheint, ist der Dodge Ram. Und genau so ein Fahrzeug wird gerade bei eBay zum Kauf angeboten. Besonders interessant: Der Wagen scheint sehr gut gepflegt worden zu sein.
Hinweis
Dodge Ram 1500 Crew Cab 5.7 bei eBay             
eBay  Dodge Ram 1500 Classic
Der 5,7 Liter große Hemi-V8 unter der Haube leistet 401 PS, läuft aber mit kostengünstigem Autogas.

Das erzählt die Anzeige über den inserierten Doge Ram

An der Anzeige fallen als erstes die Bilder ins Auge. Die zeigen einen bildschönen Wagen in Schwarz, der praktisch keine Gebrauchsspuren zu haben scheint. Der Lack glänzt im Licht der Sonne, die Felgen blitzen und die Lederausstattung im Innenraum scheint beinahe unberührt.
Die Angaben zum Auto sind spärlich. Im Beschreibungstext führt der Verkäufer lediglich auf, dass es sich im einen Dodge Ram 1500 Crew Cab 5.7 Hemi handelt, der sich in einem einwandfreien Zustand befinden soll. Außerdem ist er unfallfrei und scheckheftgepflegt.
eBay  Dodge Ram 1500 Classic
42.500 Euro will der Verkäufer für den Dodge haben. Wenn er wirklich gut ist, könnte das angemessen sein.

Der 5,7 Liter große V8 unter der Haube hat hemisphärische Brennräume und leistet 401 PS. Er läuft hier offenbar mit Autogas (LPG). Auf dem Tacho stehen den Angaben zufolge überschaubare 44.000 Kilometer. Der Dodge hat Allrad und ein Automatikgetriebe. Die Ausstattung ist erfreulich umfassend. Zu den bereits erwähnten Ledersitzen kommen unter anderem eine Wegfahrsperre, ESP und ein Soundsystem.
Auf dem Preisschild stehen 42.500 Euro. Das ist im Vergleich mit dem Markt kein Schnäppchen.
Hinweis
Dodge Ram 1500 Crew Cab 5.7 bei eBay                  
eBay  Dodge Ram 1500 Classic
Der Innenraum des Dodge macht einen beinahe unberührten Eindruck. Gemütlich scheint er dazu.

Das sollte man über den Dodge Ram wissen

Wer schon immer von einem mächtigen US-Pick-up geträumt hat, der hat hier vielleicht seine Chance. Selbstverständlich muss der Ami bei einer Besichtigung inklusive Probefahrt beweisen, dass er wirklich top da steht. Dann kann auch der Preis angebracht sein.
Autogas kostet noch immer deutlich weniger als Super, grob gesagt etwa die Hälfte pro Liter. Das kann interessant sein. Dazu kommt, dass die Steuer-Sonderregelung aufgehoben wurde, die es möglich machte, kleine Nutzfahrzeuge trotz Lkw-Zulassung teuer als Pkw zu versteuern. Der potenzielle Interessent sollte das trotzdem genau rechnen und z.B. die Versicherung vom eigenen Anwenderverhalten abhängig machen.
AUTO BILD hat 2018 einen etwas jüngeren Ram getestet. Hier kommen die Eindrücke der Redakteure:  
Play

Video: Ram 1500 (2019)

Neuer XL-Pick-up


Als V8-Benziner eignet sich dieser Dodge vermutlich wenig für den Anhängerbetrieb. Aber er fällt in jeder Innenstadt auf und hat zum Beispiel riesige Flanken mit viel Platz für eine Folierung. An Bord gibt es ohne Ende Platz für fünf Personen und jede Menge Ablagemöglichkeiten.
Auf Fahrten über Land spielt der Ami seine Stärken aus. Da zeigt er sich als komfortabler Begleiter und rollt ganz relaxt dahin. Dynamisch ist nicht so sein Metier: Die Automatik kann sich schon mal erschrecken, wenn dieses Trumm Fahrzeug plötzlich Schub kriegt.