Nochmal jung sein. Nochmal diesen Durst nach Freiheit von damals stillen. Nochmal den Wind um die Nase wehen lassen. Wer sich danach sehnt, sollte dringend bei eBay vorbeischauen. Da wird nämlich gerade ein Hercules-Mofa aus den 80er-Jahren zum Verkauf angeboten.
Klar, 25 km/h Höchstgeschwindigkeit wirken beim ersten Lesen vielleicht lachhaft. Doch diejenigen, die mit 15 das erste Mal an der Gasrolle gedreht haben, wissen, dass man dieses Gefühl nicht wirklich in Worte fassen kann. Alle anderen sind herzlich eingeladen, sich den wunderbaren Film "25 km/h" mit Bjarne Mädel, Lars Eidinger, Alexandra Maria Lara, Jördis Triebel und Franka Potente anzusehen. Danach ist man schlauer.
Hinweis
Hercules Prima 4 bei eBay                                                      
eBay  Mercedes W124 Kombi
Die inserierte Hercules Prima scheint eine liebevolle Wäsche bzw Aufbereitung vertragen zu können.

Diese Hercules Prima scheint in einem ordentlichen Zustand zu sein

Doch zurück zum Inserat. Es handelt sich den Angaben zufolge um eine Hercules Prima 4 aus dem Jahr 1985. Deren Motor hat 49 Kubikzentimeter Hubraum und schöpft daraus 1,36 PS. Geschaltet werden muss nicht. Laut Verkäufer sorgt eine Automatik für den Kraftschluss. Der Antrieb erfolgt über eine Kette. Auf dem Tacho stehen insgesamt 4368 Kilometer.
eBay  Mercedes W124 Kombi
Insgesamt macht das Mofa einen sehr ordentlichen Eindruck. Schäden scheint es keine zu geben. 
Das Mofa ist fahrbereit und kommt mit neuen Reifen inklusive neuer Schläuche und einer neuen Zündkerze. Das Gleiche gilt für den Luftfilter, auch der wurde getauscht. Offenbar benötigt die Maschine eine liebevolle Handwäsche. Darauf deuten zumindest die Fotos hin. Der Verkäufer erwähnt zudem, dass der Lack am Tank und am Gepäckträger abgenutzt ist und ausgebessert werden sollte. VHB: 1650 Euro.
Hinweis
Hercules Prima 4 bei eBay                                                                
eBay  Mercedes W124 Kombi
Der Tacho bis 60 ist offensichtlich optimistisch. Die Laufleistung liegt bei 4368 Kilometern.

Das sollte man über die Hercules Prima wissen

Hercules ist heute für Fahrräder bekannt. Doch früher war das Programm umfangreicher. Da wurden verschiedene Fahrzeuge vom Mofa bis zum Lkw gebaut. Mofas des Typs Prima gab es zum ersten Mal in den 70ern, jedoch zu diesem Zeitpunkt noch unter dem Namen M. 1980 hieß das erste Hercules-Mofa dann Prima. Die Prima 4 wusste neben ihrer Automatik unter anderem mit einem größeren Tank zu überzeugen.

Heute baut Hercules Fahrräder. Hier ist eins im Vergleich:

Play

Faltbare E-Bikes (2019): Test - Elektro - Infos

Faltbare E-Bikes im Test


Wer sich heute für so ein Mofa begeistern kann, sollte sich nicht von der eigenen Nostalgie blenden lassen. Auch diese simplen Zweiräder gibt es nicht mehr für ein paar Euro. Da will das Fahrzeug der Wahl genau geprüft sein. Stimmen die Angaben aus der Anzeige? Ist der Gesamteindruck bei der Besichtigung vor Ort gut? Wie alt sind die Reifen und die Bremsen? Läuft der Motor ruhig?
Funktioniert alles an Bord so, wie es soll? Welche Papiere und Rechnungen liegen vor? Viel komplexe Technik ist an so einem Mofa nicht dran und man kann mit Sicherheit viel selbst reparieren. Doch der Clevere weiß einfach gerne vor dem Kauf, worauf er (oder sie) sich einlässt.